iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

SonicWalls Next-Generation Firewall erhält die Bewertung \“empfehlenswert\“ der NSS Labs für hohe Sicherheit und niedrige Gesamtbetriebskosten

SonicWalls Next Generation Firewall überzeugt mit
einer Effektivitätsrate von 98,8 Prozent und einer sehr niedrigen TCO
von 3,42 EUR pro geschütztem Mbps. Die Lösung bewies zudem
100-prozentige Wirksamkeit für den Schutz vor hochentwickelten
Evasion-Techniken inklusive URL, FTP, HTTP, Telnet und HTML sowie vor
Verschleierungs- und Fragmentierungstechniken. Ebenfalls zu 100
Prozent konnte SonicWall in den Kategorien Stabilität und
Zuverlässigkeit überzeugen.

SonicWall, ein etablierter Anbieter von Sicherheitslösungen, der
bereits heute mehr als eine Million Netzwerke absichert, erhielt die
Bewertung \“empfehlenswert\“ der NSS Labs, Inc. Dies veröffentlichte
das führende unabhängige Beratungs- und Testinstitut für
Cybersicherheit in seinem Bericht \“2018 NSS Labs Next-Generation
Firewall (NGFW) Group Test\“.

SonicWall war einer von zehn Teilnehmern an dem wahlfreien
Produkttest, in dem die NSS Labs Kriterien wie die Wirksamkeit der
Sicherheitslösung, die Leistungsstärke und die Gesamtbetriebskosten
(TCO) für den Vergleich anlegten. SonicWall erhielt die Bewertung
\“empfehlenswert\“ des Forschungsinstutits und ist in der NSS Labs
Security Value Map (SVM) im prestigeträchtigen Quadranten oben rechts
aufgeführt.

\“Die NSS Labs haben es sich zur Aufgabe gemacht, unabhängige Tests
durchzuführen und Unternehmen dabei zu unterstüzen, fundierte
Entscheidungen zu treffen\“, erklärt Vikram Phatak, CEO der NSS Labs.
\“SonicWall erhielt zum fünften Mal die Bewertung ´empfehlenswert´.
Die Next-Generation Firewalls des Unternehmen sind die beste Wahl für
Unternehmen, die auf sichere Geräte und gleichbleibend hohe
Produktqualität setzen. Wir begrüßen SonicWalls Engagement für eine
kontinuierlich hohe Produktqualität und Wirksamkeit der
Sicherheitslösung.\“

Diese unabhängige Beurteilung bestätigt die Erfahrung der Kunden
mit der SonicWall Strategie für eine Ende-zu-Ende-Cybersicherheit,
die kabelgebundene und drahtlose Netzwerke, mobile Umgebungen und
Endpunkte durchgängig schützt. SonicWall Capture Client mit dem
Endgeräteschutz von SentinelOne erhilet ebenfalls die Bewertung
\“empfehlenswert\“ im \“2018 Advanced Endpoint Protection (AEP) Group
Test\“ der NSS Labs.

\“Die Zahl der Angriffsvektoren, die Cyberkriminelle nutzen, um
Unternehmen zu attackieren, steigt täglich\“, erläutert Atul
Dhablania, Senior Vice President und Chief Operating Officer bei
SonicWall. \“Unternehmen sollten sicherstellen, dass sie mit einem
vertrauenswürdigen und führenden Anbieter von Sicherheitslösungen
zusammenarbeiten, der nicht nur Endpunkte und traditionelle Netzwerke
schützen kann, sondern auch kosteneffiziente Lösungen für Unternehmen
anbietet, die kontinuierlich von unabhängigen Dritten auf ihre
Funktionsweise und Leistung hin überprüft werden.\“

Die NSS Labs mit Sitz in Austin, Texas, führen branchenweit
anerkannte, faktenorientierte Validierungen für ein breites Portfolio
an Sicherheitslösungen durch. Hierzu zählen Lösungen für die
Netzwerksicherheit, Lösungen zum Schutz vor Sicherheitsverletzungen
und für den Schutz von Endpunkten sowie für virtuelle Sicherheit und
Sicherheit in der Cloud.

Bei der Evaluation der NSS Labs musste die SonicWall NSa 2650
umfangreiche Tests aus der NSS-Exploit-Bibliothek bestehen. Die
SonicWall-Appliance war mehr als 1.900 Exploits ausgesetzt. Um reale
Testbedingungen zu gewährleisten und ein breites Spektrum an
Angriffen zu starten, setzten die Techniker der NSS Labs mehrere
kommerzielle, proprietäre sowie Open-Source-Tools ein. SonicWall
konnte 100 Prozent aller Angriffe, die HTTP-Evasion-,
Verschleierungs- und Fragmentierungstechniken einsetzten, erfolgreich
abwehren.

\“Allein in der ersten Hälfte des Jahres 2018 konnten wir mehr als
5,99 Milliarden Malware-Angriffe verzeichnen. Unternehmen sind immer
höheren Risiken ausgesetzt\“, erklärt Bill Conner, CEO von SonicWall.
\“Next Generation Firewalls sind deshalb heute wichtiger denn je.
Unternehmen sind auf ihre Verlässlichkeit und ihren Schutz
angewiesen. SonicWalls Firewalls bieten stets Schutz vor aktuellen
Bedrohungen und bilden das Herzstück von SonicWalls Plattform für die
automatisierte Erkennung und Abwehr von Cyberangriffen in Echtzeit.
Wir bieten unseren Kunden und Partnern Zugang zu bewährten
Sicherheitstechnologien zu einem attraktiven Preis – das haben auch
die aktuellen Tests der NSS Labs belegt.\“

Die stark steigende Zahl an Cyberbedrohungen erfordert, dass
Unternehmen effektive Sicherheitsvorkehrungen treffen und Lösungen
einsetzen, die ein einfaches Management ermöglichen. Wie SonicWall in
seinem \“2018 SonicWall Cyber Threat Report\“ feststellte, kam es
bereits im ersten Halbjahr zu 181,5 Millionen Ransomware-Angriffen –
das ist eine Steigerung von 229 Prozent im Vergleich zum Jahr 2017.

\“Für den Schutz der Unternehmensinfrastruktur ist entscheidend,
den Taktiken der Cyberkriminellen einen Schritt voraus zu sein\“,
ergänzt Lawrence Pingree, Vice President of Product Management bei
SonicWall. \“Unternehmen müssen auf eine Sicherheitsstrategie setzen,
die hochentwickelte und fortschrittliche Bedrohungen abwehren kann,
gleichzeitig kosteneffizient ist und das Kerngeschäft nicht
beeinträchtigt. SonicWall hat genau in diesen Punkten sehr gut
abgeschnitten.\“

Die NSS Labs berücksichtigten mehrere Faktoren bei der Abwägung
der Anbieteroptionen und der Berechnung der TCO. Der diesjährige
Anbietervergleich umfasste Bewertungen für den Kaufpreis der Lösung,
die Wartung, die Kosten für die Inbetriebnahme sowie den Aufwand für
die kontinuierliche Instandhaltung und das Management. Die SonicWall
NSa 2650 erzielte einen Wert von 3,42 EUR pro geschütztem Mbps.

In den vergangenen vier Monaten kündigte SonicWall die neuen
NSa-Appliances sowie die neuen virtuellen Firewalls NSv für kleine
wie große Unternehmen mit verteilten Infrastrukturen,
Service-Providern und Behörden an.

Das Capture Security Center ergänzt diese Firewalls um eine
cloudbasierte Plattform. Diese bietet ein zentrales und transparentes
Management, umfassendes Reporting sowie Analysefunktionen für
SonicWall-Firewalls, für Endpunkte, die mit Capture Client geschützt
werden, und für Cloud-Umgebungen. Zudem stellt das Capture Security
Center aktuelle Informationen zur Bedrohungslage bereit.

Die NSS Labs führten den unabhängigen Test der SonicWall NSa 2650
am Unternehmensstandort in Austin, Texas, durch. Die Ergebnisse
basieren auf der Methodik v8.0 für den Test von Next-Generation
Firewalls, der Methodik v1.3 für den SSL-/TLS-Leistungstest sowie der
Methodik v1.1 für Evasion-Tests, die auf der Website www.nsslabs.com
beschrieben sind. Für diese Tests enstanden den Firewall-Anbietern
keine Kosten. Die NSS Labs erhielten keine Vergütung für SonicWalls
Teilnahme.

Hier können Sie den Bericht \“2018 NSS Labs Next-Generation
Firewall Group Test\“ herunterladen: http://ots.de/bxMpHW.

Die Pressemitteilung finden Sie hier: http://ots.de/jVnWvR
empfiehlt-SonicWall.pdf

Das Bild zur SonicWall Next-Generation Firewall NSa 2650 finden
Sie hier: http://ots.de/vPENpe

SonicWall – das Unternehmen

Seit mehr als 26 Jahren bekämpft SonicWall Cyberkriminalität und
schützt kleine, mittelständische und große Unternehmen weltweit.
Gestützt durch die Forschungsarbeit der SonicWall Capture Labs und
durch die beeindruckende Expertise der mehr als 26.000
Channel-Partner weltweit, sichert SonicWall mehr als eine Million
Unternehmens- und mobile Netzwerke, E-Mails, Anwendungen und Daten
mit den preisgekrönten Lösungen für die Erkennung und Abwehr von
Bedrohungen in Echtzeit ab. Diese Produkte in Kombination mit den
Leistungen der Partner unterstützen heute mehr als 500.000
Unternehmen und Organisationen in mehr als 200 Ländern dabei,
Sicherheitsrisiken unmittelbar und automatisch zu erkennen und
Sicherheitsvorfälle zu vermeiden. So können sie effektiver arbeiten
und müssen sich weniger Gedanken um ihre Sicherheit machen. Weitere
Informationen finden Sie auf www.sonicwall.com.

Pressekontakt:
griffity GmbH
Susanne Garhammer
Tel.: 0171/685 74 48
E-Mail: susanne.garhammer@griffity.de
Hanns-Schwindt-Str. 8
D-81829 München
Internet: http://www.griffity.de

griffity GmbH
Evi Garabed
Tel.: 089/43 66 92-0
E-Mail: evi.garabed@griffity.de
Hanns-Schwindt-Str. 8
D-81829 München
Internet: http://www.griffity.de

Original-Content von: SonicWALL, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Juli 2018.

Tags: ,

Categories: Computer, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten