iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Solaranlage kein Finanzamt

Photovoltaikanlage ohne Finanzamt ? geht das? Wenn man eine Photovoltaikanlage möchte schrecken viele vor der großen Bürokratie zurück. Dabei gibt es drei Möglichkeiten, um diese zu umgehen oder zumindest zu verkleinern.

Möglichkeit 1 ? Der Verzicht auf eine Einspeisevergütung

Wenn Sie eine Photovoltaikanlage installieren, produzieren Sie normalerweise mehr Strom als Sie benötigen. Dieser Strom wird normalerweise an den zuständigen Netzbetreiber für eine Vergütung verkauft, daraus entsteht ein Einspeisevertrag. Diese Bürokratie können Sie mit Hilfe einer sogenannten ?Verzichtserklärung? umgehen. Das bedeutet, jedoch auch, dass Sie den überschüssig produzierten Strom, der ins Netz eingespeist wird, ihrem Netzbetreiber schenken.

Möglichkeit 2 ? Kleinanlage ohne Bürokratie

Eine weitere Möglichkeit ist eine Kleinanlage. Diese Kleinanlagen sind auch bekannt als BalkonSolar Systeme. In Deutschland sind Photovoltaikanlagen mit maximal 600 Watt Leistung und einem sogenannten Modulwechselrichter als Plug-and-Play System möglich. Das bedeutet, Sie stecken einen Stecker in die Steckdose und speisen den von den Modulen erzeugten Strom direkt in ihren Stromkreis ein. Hier brauchen Sie keine Anmeldung sondern lediglich ein Formular oder einen Dreizeiler indem Sie ihren Netzbetreiber über die Anlage informieren.

Möglichkeit 3 ? Ein Inselsystem

Eine andere Möglichkeit ist die Idee eines Inselsystems. Hier ist der Wechselrichter die entscheidende Schnittstelle, denn dieser wird so eingestellt, dass er keinerlei Strom ins Netz abgibt. Hierbei wird die Leistung des Wechselrichters für die Produktion des Stroms gedrosselt. Eine Anmeldung beim Finanzamt umgehen Sie somit, wie das der eigene Netzbetreiber handhabt, ist abzuklären.

Möglichkeit 4

Eine vierte Möglichkeit wurde anfangs nicht genannt, da sie den Papierkram nicht umgeht sondern nur erleichtert: Suchen Sie sich einen Installateur der Sie bei all dem Papierkram unterstützt. Am Anfang wenn man sich für eine Photovoltaikanlage interessiert und auf die ganze Bürokratie stößt erscheint es sehr viel, und man hat so den Wunsch das Ganze zu umgehen. Wenn man sich dann jedoch von einem erfahrenen Installateur beraten lässt, erfährt man, dass man zum Beispiel für die Anmeldung beim Netzbetreiber nicht selbstständig zuständig ist. Der Installateur nimmt diese Anmeldung meist selbst vor und unterstützt den Kunden bei jedem weiteren Papierkram, soweit möglich

Sie suchen in der Metropolregion Nürnberg einen Installateur, der die Photovoltaikanlage für Sie baut und Sie bei der Bürokratie unterstützt? Dann stellen Sie ihre Anfrage hier: www.ikratos.de

Die iKratos Solar- und Energietechnik GmbH ist in der Metropolregion Nürnberg ein bekanntes Gesicht der Photovoltaikbranche. Um in dieser schnelllebigen Branche zu bestehen benötigt eine Firma viel Durchhaltevermögen und Beständigkeit. iKratos arbeitet bayernweit, mit dem Schwerpunkt Metropolregion Nürnberg, im Bereich Solartechnik und Wärmepumpen und führt Beratungen für erneuerbare Energien durch. Als Endverbraucher kann man sich im firmeneigenen \“Sonnencafe\“ mit vielfältiger Ausstellung beraten lassen. Informationen und Angebote unter www.ikratos.de

Posted by on 21. Februar 2021.

Categories: Energie & Umwelt

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten