iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Social Sabbatical in Afrika und Asien – Eine Auszeit vom Job mit Mehrwert

 

90 % der Deutschen haben laut einer Studie(1) schon einmal über eine
Pause vom Job nachgedacht. Um dem wachsenden Interesse von
Berufstätigen nach einer Auszeit nachzukommen, bietet Rainbow Garden
Village (RGV) seit Anfang des Jahres 2018 speziell ausgewählte
Social Sabbatical Programme an. Die Idee: die berufliche Auszeit für
ein soziales oder ökologisches Engagement in Afrika oder Asien
nutzen.

Warum wünschen sich 9 von 10 Deutschen eine Auszeit?

\“Ein Sabbatical in unserer Zeit ist die Chance, uns selbst ein
Geschenk zu machen. Zeit, um innere Tanks aufzufüllen, einen Traum
zu verwirklichen oder sich beruflich neu zu orientieren.\“ –
Andrea Oder, Sabbatical-Coach.

Ein Sabbatical, auch Sabbatjahr genannt, ist eine längere Auszeit
vom Job und dem Alltag (ca. 3 – 12 Monate). Die Gründe für ein
Sabbatical sind vielseitig. Die meisten Menschen verfolgen damit das
Ziel, sich eine Pause vom Arbeitsleben zu gönnen, neue Energie zu
schöpfen und Abwechslung zu erleben. Immer mehr Menschen nutzen eine
berufliche Auszeit, um beispielsweise mehr Zeit mit der Familie zu
verbringen oder ein persönliches Projekt, wie den Bau eines Hauses,
zu verwirklichen. Laut 73% der Befragten dieser Studie(1) ist eine
längere Reise während des Sabbaticals sehr beliebt.

Social Sabbatical: Warum Freiwilligenarbeit während der Auszeit?

Immer mehr Menschen sind daran interessiert, eine Reise mit einem
gemeinnützigen Engagement zu verbinden. Aus dieser Motivation
heraus, gehen viele während ihres Sabbaticals ins Ausland, um dort
in sozialen oder ökologischen Projekten mitzuarbeiten.

\“Als Vertreter der Generation mittleren Alters finde ich es
sinnvoll, eigene Berufserfahrungen einbringen zu können und
umgekehrt Lehren aus der Freiwilligenarbeit zu ziehen.\“ –
Michael R., RGV Sabbatical-Teilnehmer in Namibia.

Mit Rainbow Garden Village sind Social Sabbaticals in gemeinnützigen
Projekten in zehn ausgewählten Entwicklungs- und Schwellenländern
in Afrika und Asien möglich. Freiwillige Helfer mit einer
abgeschlossenen Ausbildung und viel Berufs- und Lebenserfahrung sind
als Skilled Volunteers eine große Bereicherung für diese Projekte.
Die freie Zeit vor Ort nutzen Sabbatical-Teilnehmende zum Reisen und
intensiven Kennenlernen ihres Ziellandes.

Wie denken Arbeitgeber über Sabbaticals?

Laut einer weiteren Umfrage(2) sehen 82 % der befragten
Personalleiter ein Sabbatical als positiv. Das Institut der deutschen
Wirtschaft bestätigt, dass Mitarbeiter nach einer Auszeit
motivierter und mit frischen Ideen an den Arbeitsplatz zurückkehren.
Das Unternehmen SAP, das ein spezielles Social Sabbatical Programm
anbietet, bestätigt, dass Mitarbeiter nach ihrem Engagement viel
zufriedener sind. Einen gesetzlichen Anspruch auf eine berufliche
Auszeit gibt es in Deutschland momentan noch nicht. Wichtig ist, dass
ein Vertrag garantiert, dass die Arbeitsstelle nach dem Sabbatical
wieder zur Verfügung steht.


Quelle(1): Sabbatical Umfrage, obs/HolidayPirates GmbH/Urlaubspiraten
Quelle(2): Randstad-ifo-Personalleiterbefragung, Q3 2017

Posted by on 1. März 2018.

Tags: , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten