iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

SKODA AUTO Werk Kvasiny verzeichnet im Jahr 2018 einen neuen Produktionsrekord (FOTO)

 


– SKODA AUTO fertigt im Werk Kvasiny im Jahr 2018 erstmals mehr
als 300.000 Fahrzeuge
– Am Produktionsstandort in der Region Hradec Králové rollen die
SKODA Modelle SUPERB, KODIAQ und KAROQ vom Band
– Vorbereitungen für die Elektromobilität laufen im Werk auf
Hochtouren
– Video zeigt das Werk Kvasiny (https://vimeo.com/319422267)

SKODA AUTO hat im Jahr 2018 einen neuen Produktionsrekord im Werk
Kvasiny erzielt. Erstmals verließen innerhalb eines Jahres mehr als
300.000 Fahrzeuge die Fabrikhallen. An dem hochmodernen
Produktionsstandort entstehen die Modelle SUPERB, KAROQ und KODIAQ.
Nachdem das Werk im vergangenen Jahr um ein multifunktionales
Kompetenzzentrum erweitert wurde, läuft nun die Vorbereitung für den
Beginn der Elektromobilität auf Hochtouren.

\“Im Jahr 2018 haben wir in unserem Werk in Kvasiny erstmals die
Marke von 300.000 produzierten Fahrzeugen übertroffen. Der
Produktionsrekord macht deutlich: Mit einer hochkompetenten
Belegschaft und modernster Technik ist der Standort als
multifunktionales Kompetenzzentrum im Bereich Fertigung bestens für
die Zukunft gerüstet\“, betont Michael Oeljeklaus, SKODA AUTO Vorstand
für Produktion und Logistik. \“Wir haben hier künftig noch einiges vor
und treiben die nötigen Vorbereitungen für unseren Start in die
Elektromobilität in diesem Jahr mit Hochdruck voran.\“

Im Werk Kvasiny entstehen die SUV-Modellreihen KAROQ und KODIAQ
sowie das Flaggschiff der Marke, der SKODA SUPERB. Der tschechische
Automobilhersteller beschäftigt am Standort ungefähr 9.000
Mitarbeiter und zählt damit zu den größten Arbeitgebern in der Region
Hradec Králové. Das Unternehmen optimiert die Produktion an dem
ostböhmischen Standort kontinuierlich, um das Werk bestmöglich
auszulasten. So läuft beispielsweise der SKODA KODIAQ auf der eigenen
SUV-Produktionsstraße sowie gemeinsam mit dem SKODA SUPERB vom Band.

In den vergangenen Jahren erlebte das Werk Kvasiny die größte
Modernisierung und Erweiterung seiner über 80-jährigen Geschichte. Im
Zuge der SUV-Offensive, die mit dem SKODA KODIAQ begann, hat der
Automobilhersteller insgesamt elf Milliarden tschechische Kronen in
die Modernisierung der Produktionsabläufe investiert. In 2018 nahm
das neue multifunktionale Kompetenzzentrum den Betrieb auf. Alle
Bereiche für Fahrzeugtests und Analysen befinden sich hier unter
einem Dach, darunter das Prüf- und Qualitätszentrum sowie das
Logistikzentrum und Abstellflächen für Vorserienfahrzeuge.

Noch in diesem Jahr startet in Kvasiny die Produktion des SKODA
SUPERB mit Plug-In-Hybridantrieb*. Ab 2023 wird dort neben den SKODA
Modellen KODIAQ und SUPERB auch die Volkswagen Passat-Familie des
Volkswagen Konzerns gefertigt.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den
gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1.
September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit
harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte
Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure,
WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des
Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1.
September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ)
ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem
WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in
vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere
Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie
unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren.
Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind,
werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche
Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung
freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben
werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles
Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein
Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.
Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.)
können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand
und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und
Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den
Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die
Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und
CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum
offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen
CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem \“Leitfaden über
den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch
neuer Personenkraftwagen\“ entnommen werden, der an allen
Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH,
Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de),
unentgeltlich erhältlich ist.

SUPERB Plug-In-Hybrid

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch
innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen
liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf
angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

Pressekontakt:
Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Tel. +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 26. Februar 2019.

Tags: ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten