iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Schwindel wird unterschätzt: Spezialisierte Tagesklinik in der Asklepios Klinik St. Georg (Hamburg) eröffnet (FOTO)

 


Heute wurde die neue, interdisziplinäre Tagesklinik für
Schwindelkranke in der Asklepios Klinik St. Georg von
Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks eröffnet. HNO-Ärzte und
Neurologen arbeiten hier schon bei der Diagnostik dieses häufigen,
aber manchmal unterschätzten Symptoms zusammen, um bei eindeutigen
Ursachen zeitnah die Behandlung einzuleiten. Bei chronischem
Schwindel spielen oft unterschiedliche Faktoren eine Rolle – für
diese Patienten bietet die Klinik eine interdisziplinäre, modulare
Therapie an. Neben den Ärzten werden dann bei Bedarf auch
Physiotherapeuten oder Psychologen tätig.

\“Um den hohen Standard der medizinischen Versorgung in Hamburg
weiter zu verbessern, ist es wichtig, die Anlaufstellen für Patienten
so zu gestalten, dass sie nicht von einem Arzt zum nächsten gehen
müssen, bis ihnen geholfen wird. Gerade bei einem Symptom wie
Schwindel, das häufig vorkommt, aber viele Ursachen haben kann, ist
daher eine interdisziplinäre Tagesklinik eine wichtige Verbesserung
für die Patienten\“, sagte Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für
Gesundheit und Verbraucherschutz der Hansestadt Hamburg. Ähnlich
sieht es Joachim Gemmel, Sprecher der Geschäftsführung der Asklepios
Kliniken Hamburg: \“Nach Kopfschmerzen ist Schwindel das
zweithäufigste Leitsymptom, mit dem Patienten in Hausarztpraxen
kommen. Der Bedarf ist also groß und das Konzept ganz neu für
Hamburg.\“ Asklepios Geschäftsführer Gemmel ist der interdisziplinäre
Ansatz auch in der Behandlung wichtig. \“Durch die immer weiter
verzweigte Spezialisierung ist die Zusammenarbeit unterschiedlicher
ärztlicher Fachrichtungen immer wichtiger geworden – und unsere
Erfahrungen mit solchen Zentren sind ausgesprochen gut\“, so Gemmel
weiter.

Wie diese Zusammenarbeit konkret abläuft, erläutern die ärztlichen
Leiter. \“Entscheidend beim Schwindel ist eine zielführende Diagnostik
durch Untersuchungen, mit denen wir feststellen können, ob die
Ursache im Gleichgewichtsorgan im Innenohr liegt, ob es sich um eine
Störung im zentralen Nervensystem handelt oder andere Faktoren wie
die Halswirbelsäule oder internistische Erkrankungen die
entscheidende Rolle spielen\“, sagt Prof. Dr. Jens Eduard Meyer,
Chefarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie und
Plastische Operationen der Asklepios Klinik St. Georg. In der neuen
Tagesklinik für Schwindel lassen sich diese möglichen Ursachen alle
abklären. Neben der HNO ist die Klinik für Neurologie maßgeblich in
der neuen Einrichtung. Chefarzt Privatdozent Dr. Christoph Terborg
erläutert die Therapie: \“In vielen Fällen lässt sich die Ursache des
Schwindels identifizieren und gezielt behandeln. Aber chronischen
Schwindel und die damit oft verbundene Neigung zu Stürzen müssen wir
mehrgleisig therapieren, denn die Beschwerden verselbständigen sich
oft und werden durch Ängste weiter verstärkt. Das ist ein ähnlicher
Prozess wie bei chronischen Schmerzen.\“ Daher bietet das Team in der
Asklepios Klinik St. Georg, zu dem auch Physiotherapeuten und
Psychologen gehören, eine \“multimodale\“ Behandlung an. \“Das sind
verschiedene Bausteine einer Therapie, die wir je nach individuellem
Bedarf kombinieren können\“, erläutert Dr. Silja Strauß, die
HNO-Ärztin ist und die Tagesklinik leitet. Ganz neu ist die
multimodale Behandlung nicht, denn dieser Ansatz wird in der
Tagesklinik für interdisziplinäre Schmerztherapie des Rückenzentrums
der Asklepios Klinik St. Georg mit Erfolg angewandt. Auch warnt Dr.
Strauß davor, Schwindel zu bagatellisieren. \“Gerade ältere Menschen
können dabei stark leiden – und geraten durch die Gangunsicherheit
zusätzlich in Gefahr zu stürzen und sich zu verletzen\“, so Dr.
Strauß.

Pressekontakt:
Asklepios Kliniken
Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing
Tel.: (040) 181882-6636
E-Mail: presse@asklepios.com
24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: (040) 181882-8888

Original-Content von: Asklepios Kliniken, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Januar 2019.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Gesundheit & Medizin

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten