iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Schwimmsport in Gwangju: 17-tägiger weltweiter Wassersportwettbewerb mit Abschlussfeier zu Ende gegangen

Am Sonntag fand in der
südwestlichen Metropole Gwangju die Abschlussfeier der
FINA-Schwimmweltmeisterschaften Gwangju 2019 statt. Im Blickpunkt
standen die vielfältigen jahreszeitlichen Besonderheiten der Region.

Die Abschlussfeier, mit der der 17-tägige weltweite
Wassersportwettbewerb zu Ende ging, der am 12. Juli in Gwangju
eröffnet wurde, bestand aus zwei Teilen: einer einstündigen
Kulturdarbietung, die um 17 Uhr am Asia Culture Center begann, und
der offiziellen Veranstaltung am Nambu University Municipal Aquatics
Center.

In der Kulturdarbietung wurden die Eigenschaften des Wassers, wie
es in der Natur zirkuliert; die jahreszeitlichen Besonderheiten der
südlichen Region, und Lebenszyklen des Menschen dargestellt – unter
dem Motto \“Circle of Life\“ (\“Lebenskreis\“).

Vor der Darbietung dankte der Bürgermeister von Gwangju, Lee
Yong-sup, der als Leiter des Organisationskomitees der
FINA-Schwimmweltmeisterschaften Gwangju 2019 fungierte, allen
Athleten und FINA-Funktionären. \“Ich bin FINA-Präsident Julio
Maglione und anderen Funktionären des Internationalen Schwimmverbands
für ihre Beiträge zum Erfolg der Gwangju-Weltmeisterschaften sehr
dankbar. Auch möchte ich sämtlichen Athleten aus aller Welt, sowie
den Menschen Koreas für ihre Unterstützung, meinen tiefen Dank
aussprechen\“, so Lee.

Premierminister Lee Nak-yon sagte in seiner Glückwunschansprache,
dass die Leidenschaft und der faire Wettbewerb der Athleten alle
Südkoreaner und die gesamte Welt erfreut und bewegt hätten.

\“Während der FINA-Schwimmweltmeisterschaften Gwangju 2019 hat sich
von Gwangju aus eine Welle des Friedens aufgebaut, die sich in den
Rest der Welt ausgebreitet hat; und ich freue mich sehr darüber, wie
erfolgreich die Weltmeisterschaften abgeschlossen werden konnten\“, so
der Premierminister, der allen Bewohnern und Besuchern von Gwangju
dankte, die Weltmeisterschaften zu einer herausragenden Veranstaltung
gemacht zu haben.

Nach der Darbietung fand in einem Restaurant des Asia Culture
Center zum Ausklang ein Abendessen statt, an dem etwa 200
Würdenträger teilnahmen – darunter Premierminister Lee, Bürgermeister
Lee und Funktionäre der FINA.

Die offizielle Abschlussfeier begann um 22.40 Uhr im Nambu
University Municipal Aquatics Center nach den Endläufen im
Leistungsschwimmen.

Die Veranstaltung begann mit dem Einzug der Landesfahnen der 194
Teilnehmerländer, gefolgt von der Einholung und Übergabe der
Weltmeisterschaftsfahne, der Vorstellung der nächsten Gastgeberstadt
sowie der Abschlusserklärung. Die nächsten
FINA-Schwimmweltmeisterschaften finden 2021 in Fukuoka, Japan statt.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/953150/FINA_Gwangju.jpg

Pressekontakt:
Wonyong Kim
+82-62-616-3261

Original-Content von: The FINA World Championships Gwangju 2019 Organizing Committee, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Juli 2019.

Tags:

Categories: Sport

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten