iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Schneeschuhwandern: Umgeben von 3.000ern Ruhe finden

 

In der Bergwelt des Montafon sorgen geführte Touren wie zum
Silvrettasee am südlichsten Punkt Vorarlbergs für persönliche Wintermärchen und
außergewöhnlichen Ausblicke.

Glasklare Bergluft, absolute Stille, nur der frische Schnee knirscht. Mit
Schneeschuhen an den Füßen geht es im Süden Vorarlbergs in eine Welt aus Schnee
und Eis. Hinter den Wintersportlern, die gemeinsam mit Wanderführerin Imelda
Dönz die Tour zum Silvrettaseeauf auf über 2.000 Meter Seehöhe machen, liegt die
abenteuerliche Auffahrt in der Vermuntbahn und die Fahrt mit dem Tunnelbus durch
die schmalen Vermunt-Stollen zum Ausgangspunkt am Vermuntsee. Denn dort startet
das Stapfvergnügen. Mit jedem Schritt kommt man hier seinem persönlichen
Wintermärchen näher. Am Berg, davon ist Wanderführerin Imelda Dönz überzeugt,
\“passiert etwas mit den Menschen\“. Nach rund drei Stunden Gehzeit ist es nicht
mehr weit bis zur Bielerhöhe auf 2.037 Meter. Den Abschluss findet die Tour mit
dem Blick auf den winterlichen Silvrettasee.

Mehr Informationen: www.montafon.at/schneeschuhwanderung-silvrettasee

Kontakt:
Montafon Tourismus GmbH, Martina Märki, +436644306938,martina.maerki@montafon.at

Original-Content von: Montafon Tourismus, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. Februar 2019.

Tags: , ,

Categories: Bilder, Freizeit & Hobby, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten