iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Schüleraustausch USA: Was zählt als Ehrenamt für die Bewerbung für den Austausch und für Stipendien?

 

1 Schüleraustausch USA und das Ehrenamt. Der Schüleraustausch USA, das Auslandsjahr während der Schulzeit, ist bei jungen Leuten begehrt. Dabei wird ein Punkt immer wieder angesprochen: Das ehrenamtliche Engagement der Austauschschüler/innen. Soziales Engagement ist an drei Stellen im Auslandsjahr von Bedeutung. Bei der Bewerbung um den Platz im USA-Programm, vor allem, wenn es sich um einen Platz im USA CLASSIC Programm handelt, mit dem die meisten Schüler in die USA gehen. Das Ehrenamt kommt auch ins Spiel, wenn die Schüler ein Stipendium suchen. Und wenn die Gastschüler in den USA ankommen, sehen sie schnell, dass dort in den Schulen von den Schülern erwartet wird, dass sie sich an der High School sozial engagieren.
2 Schüleraustausch USA, das Ehrenamt und die Bewerbung um den Platz im USA Classic Programm. Neben anderen Aspekten ist das ehrenamtliche Engagement der Schüler in Deutschland für die Bewerbung und die Auswahl für das Programm von Interesse. Das hat mehrere Gründe: Das soziale Engagement hat in den USA einen hohen Stellenwert. Wer in die USA will, sollte möglichst gut „dazu passen“. Schüler mit ehrenamtlichen Erfahrungen sind normalerweise offener, aktiver und gehen leichter auf andere Menschen zu – alles Punkte, die für die Eignung für den Austausch positiv sind. Weiterer Punkt ist, dass die High Schools in den USA normalerweise erwarten, dass alle Schüler sozial engagiert sind. Daher bevorzugen sie Bewerbungen von Gastschülern, die hier Erfahrungen mitbringen. Schließlich haben auch die Gastfamilien ein Mitspracherecht bei der Auswahl der Gastschüler. Wer sich sozial engagiert, hat Vorteile, zumal viele Gastfamilien im Classic Programm aus dem Teil der US-Bevölkerung kommen, der sich selbst sozial engagiert.
3 Schüleraustausch USA, das Ehrenamt und die Bewerbung um ein Stipendium. Der Stipendien-Geber legt fest, welche Voraussetzungen man erfüllen muss, um sich bewerben zu können. Es geht also zuerst um die Frage, ob man in diese Auswahl kommt. Meistens sind das mehrere Kriterien. Bei Anbieter-Stipendien ist Voraussetzung, dass man mit der betreffenden Organisation einen Vertrag vorher unterschreibt. Bei freien Schüleraustausch Stipendien, wie bei den Stipendien der Stiftung Völkerverständigung, sind die Schüler nicht speziellen Anbieter gebunden.
4 Schüleraustausch USA und das Ehrenamt in der Schule vor Ort. Die High Schools erwarten, dass die Schüler sich in der Schule engagieren. Die Spannbreite ist groß und reicht von der Mithilfe in der Schulbücherei über die Schulcafeteria bis zum Schul-Sanitätsdienst und kurzfristigen Volunteering-Projekten, wenn etwa der Schulgarten betreut werden soll.
5 Was ist ein Ehrenamt im Sinne des Schüleraustausches USA? Wer ein Hobby ausübt, einen Nebenjob hat und sich in einem sozialen Bereich oder Verein engagiert, wird dies oft aus Leidenschaft machen. Als Ehrenamt kann das allerdings nur gelten, wenn es sich um eine Tätigkeit handelt, die man nicht vor allem „für sich, sondern für andere“ wahrnimmt. Wer sich als Sportler in einem Verein betätigt, geht vor allem seinem Hobby nach. Einen Trainer, der ohne Honorar die Sportmannschaft des Vereins betreut, wird man als Ehrenamtlichen ansehen können. Wer sich für erkrankte Familienangehörige einsetzt und diese pflegt, handelt eher aus moralischer / familiärer Verantwortung; das wird man kaum als Ehrenamt ansehen können.
7 Gute Informationen und Bewerbungstipps für den Schüleraustausch USA mit Ehrenamt. Die guten Austausch-Organisationen bieten eine fundierte Beratung. Das betrifft auch die Fragen rund um das Ehrenamt, von der Frage, welche Erwartungen die High School und die Gastfamilie haben bis zur Einschätzung der ehrenamtlichen Tätigkeiten und Erfahrungen der einzelnen Schüler.
Für die Auswahl der Anbieter gilt: im ersten Schritt sollte man auf dem Schüleraustausch-Portal in der Anbieter-Suche recherchieren (schueleraustausch-portal.de/organisationen). Dort kann man sehen, welche Anbieter passen. Die AUF IN DIE WELT-Messen bieten die Chance, gute Anbieter und Stipendiengeber zu sprechen. Die Stiftung berät im persönlichen Gespräch und gibt Tipps für die Bewerbung. Orte und Termine: aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Posted by on 20. Juni 2019.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten