iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Schüleraustausch USA und weltweit: Wie deutsche Schüler in 4 Schritten die beste High School finden

 

Während der Schulzeit für längere Zeit im Ausland in die Schule gehen und leben, der Schüleraustausch, ist bei vielen jungen Leuten begehrt. Wer das angehen will, stellt sich die Frage: Wie findet man die beste Schule im Ausland und die passende Unterbringung in der Nähe? Die Stiftung Völkerverständigung hat die wesentlichen Kriterien für die Auswahl zusammen gestellt.
Schritt 1: Die Auswahl des Schüleraustausch-Programms. Für das Auslandsjahr werden unterschiedliche Programme angeboten: Standard ist das Auslandsjahr mit Besuch einer öffentlichen Schule (High School) und Unterbringung in einer Gastfamilie. Diese Programme werden auch als \“Classic\“-Programme bezeichnet, zum Beispiel USA Classic. Dann gibt es Programme, bei denen man die Region oder auch die Schule selbst auswählen kann (Wahlprogramme). Schließlich gibt es Programme für den Schüleraustausch an Private High Schools, bei denen man die konkrete Schule auswählen kann.
Schritt 2: Die Auswahl des besten Landes für das Auslandsjahr. Schüler können den Schüleraustausch in mehr als 50 Ländern absolvieren. Die meisten deutschen Schüler gehen in die USA, nach Kanada, Neuseeland und Australien sowie nach Großbritannien. In jedem Falle ist es wichtig zu überlegen, welche Kultur und welche Sprache das Ziel ist.
Schritt 3: Die Auswahl der High School für den Schüleraustausch. Als High Schools werden die Schulen im Ausland bezeichnet, die eine Ausbildung vergleichbar der Sekundarstufe in Deutschland anbieten. Normalerweise findet man im Ausland Schulen, die alle deutschen Schularten umfassen (Gesamtschulen) und Ganztagsschulen sind. Der anglo-amerikanische Begriff der „High Schools“ wird auch für die entsprechenden Schulen in anderen Ländern benutzt.
Schritt 4: Die Auswahl der Austausch-Organisation für das Auslandsjahr. Die Austausch-Organisation berät, unterstützt die Vorbereitungen, vermittelt die Gastschule und die Unterkunft und organisiert die Reise ins Ausland und die Betreuung vor Ort.
Daher ist die Auswahl der Austausch-Organisation wichtig. Bewährt hat sich, nur solche Anbieter in die Auswahl zu nehmen, die zwei Anforderungen erfüllen: Sie sollen fachlich qualifiziert bzw. leistungsfähig sein und sie müssen seriös sein. Am besten ist es, wenn man Datenquellen nutzt, die in diesem Sinne vor-selektieren. Die gemeinnützige Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist unabhängig. Sie bietet eine Anbieter-Suchmaschine im Netz: das Schüleraustausch-Portal (schueleraustausch-portal.de/organisationen) und die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen. Orte und Termine: aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei. Die Stiftung lässt nur qualifizierte Anbieter zu.

Posted by on 14. September 2018.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten