iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Schüleraustausch USA und weltweit in Corona-Zeiten: Wie ist ein Auslandsjahr mit 19 Jahren machbar?

 

Der Schüleraustausch, das Auslandsjahr während der Schulzeit, ist eine ganz außergewöhnliche Chance für junge Leute. Die High School, vor allem in den USA und den anderen angloamerikanischen Ländern, hat einen legendären Ruf; das Lebensgefühl an der High School reizt viele junge Leute. Damit das in die Schullaufbahn passt, gehen die Schüler*innen normalerweise in der neunten, zehnten oder elften Klasse ins Ausland. Sie sind dann normalerweise zwischen 15 und 18 Jahren alt. Danach kommt in der Schulzeit die Phase direkt vor dem Abitur; in der die Schüler in Deutschland in die Schule gehen müssen, weil diese Inhalte für die Abiturprüfung wichtig sind.

Warum Schüleraustausch erst mit 19 Jahren? Durch die Corona-Pandemie kommt dieser Zeitablauf jetzt oft durcheinander. Viele junge Leute stellen ihre Pläne für das Auslandsjahr zurück. Damit kommen die Schüler teilweise in die Situation, dass sie vor dem Abitur nicht mehr ins Ausland gehen können. Andere Schüler gehen zwar noch länger in die Schule, sie werden aber ebenfalls älter als die normalen Austauschschüler. Für Schüler, die bereits 19 Jahre alt sind, stellt sich die Frage, ob und wie sie noch die High School-Erfahrung erreichen können.

Schüleraustausch mit 19 Jahren während der Schulzeit an staatlichen Schulen. Wer mit 19 Jahren die Schule in Deutschland noch nicht abgeschlossen hat, kann einen Auslandsaufenthalt einlegen, sofern die deutsche Schule das zulässt. Das bedeutet, dass diese Schüler die „Schlussphase“ vor dem Abitur noch nicht erreicht haben dürfen. Außerdem muss das Zielland die Einreise erlauben. Das ist in den Zielländern unterschiedlich. Im USA Classic Programm dürfen die Schüler bei Einreise maximal 18,5 Jahre alt sein. Dieses Programm scheidet für Schüler im Alter von 19 Jahren also aus.

Schüleraustausch mit 19 Jahren während der Schulzeit an privaten Schulen. Im Unterschied dazu können Schüler im Rahmen der Select Programme auch älter sein. Hier ist der Auslandsaufenthalt also möglich. Der Unterschied ist vor allem, dass es sich hier vor allem um private High Schools handelt. Die Kosten für die Teilnahme an diesen Programmen sind höher, weil staatliche Subventi0onen für das Schulgeld wegfallen. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese High Schools unterschiedliche Aufenthaltsdauern möglich. Hier sind seitens der Schulen Schüleraustausche zwischen vier Wochen und einem vollen Schuljahr möglich.

Schüleraustausch USA und weltweit mit 19 Jahre nach der Schulzeit. Schüler, die das Abitur in Deutschland absolviert haben, unterliegen nicht mehr der Schulpflicht. Damit können sie auch im Ausland normalerweise nicht mehr die staatlichen Schulen besuchen. Für diese Schüler gibt es aber ebenfalls die Möglichkeit, eine private High School im Ausland zu besuchen.

Schüleraustausch mit 19 Jahren: Die Optionen für die Zeit nach dem Abitur. Wer nach dem Abitur einen Schüleraustausch erleben will, hat eine Reihe von Optionen. Die Dauer: Wie lange soll der Schulaufenthalt im Ausland dauern? Dafür gibt es auf dem Markt Angebote zwischen vier Wochen und einem ganzen Schuljahr. Welche Dauer am besten passt, hängt auch davon ab, welchen Zweck die Schüler mit dem Schulaufenthalt erreichen wollen und welche Ziele sie für die Zeit im Anschluss haben.er Zweck: Wem es nur darum geht, das Lebensgefühl an einer ausländischen Schule zu sehen, reichen wenige Wochen. Wer auch die Sprachkenntnisse verbessern will, sollte mindestens drei Monate einplanen. Um in die Kultur tiefer einzutauchen benötigt man mindestens ein halbes Schuljahr. Ausbildung nach der High School-Zeit: Für die meisten jungen Leute kommt nach der Schulzeit entweder eine Berufsausbildung oder ein Studium in Deutschland. Dafür gibt es Starttermine, teilweise semesterweise oder auch jährlich. Darauf kann man die Dauer des Schüleraustausches abstimmen. Wer also erst nach einem Jahr mit dem Studium beginnen kann, hat die Chance, ein volles High School-Jahr einzuplanen.Ziele für das weitere Leben: Wer im Anschluss an die High School-Zeit plant, im Gastland zu studieren, zu arbeiten und zu leben, kann die High School-Dauer zeitlich darauf ausrichten.

Schüleraustausch mit 19 Jahren: Beratung durch die Austauschorganisation. Wie man sieht: Es gibt Möglichkeiten für einen Schüleraustausch mit 19 Jahren; eine gute Planung ist aber wichtig. Dafür stehen die Austauschorganisationen als Berater zur Verfügung. Seriöse und leistungsfähige Austauschorganisationen findet man online im Schüleraustausch-Portal (www.schueleraustauch-portal.de/organisationen) und persönlich auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung. Orte und Termine: www.aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Posted by on 6. August 2020.

Tags: , , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten