iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Schüleraustausch USA: 5 Punkte, wie man echte Erfahrungsberichte und ein gutes Auslandsjahr findet

 

Viele junge Leute wollen für einen Schüleraustausch in die USA, das Traumziel Nummer 1. Gut ist, wenn die Schüler sich schon vorab damit beschäftigen, was auf sie in den USA zukommt. Schließlich ist es wichtig, dass sie mit realistischen Erwartungen in die USA gehen. Das ist die beste Grundlage, damit der Schüleraustausch USA ein Erfolg wird und sie dort möglichst viel lernen und erleben. Die wichtigsten Punkte sind die Gastfamilie, wie man in den USA Freunde findet und der Sport. Echte Erfahrungsberichte können helfen.
1 Erfahrungsberichte für den Schüleraustausch USA. Erfahrungsberichte findet man im Netz an vielen Stellen. Wenn man daraus etwas lernen will, muss man wissen, dass viele dieser Berichte gefälscht, geschönt oder (bei Kritik) überzogen sind. Daher sollte man nur dort recherchieren, wo die Website nicht einem Anbieter gehört. Genauso fragwürdig sind Seiten, die ihre Inhalte je nach Provision zeigen. Empfehlenswert ist die unabhängige Seite mit vielen Blog-Beiträgen aus den USA: der Schüleraustausch Blog: (schueleraustausch-portal.de/blog-usa/).
Außerdem empfiehlt sich, mit mehreren ehemaligen Austauschschülern persönlich zu sprechen. Dann kann man die Personen und ihre Berichte auch besser einschätzen. Gute und unabhängige Berichte findet man auf den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den deutschen Schüleraustausch-Messen.
2 Die Gastfamilie für den Schüleraustausch USA. Die meisten Schüler leben in den USA in einer Gastfamilie. Das hat mehrere Vorteile: Die Schüler leben wie ein eigenes Kind in der Familie. Sie erleben den Alltag der Amerikaner direkt. Sie bekommen mit der Gastfamilie viele Erfahrungen und persönliche Kontakte. Die eigenen Kinder der Gastfamilie werden oft die besten Freunde der Gastschüler. Wer ausländische Schüler in den eigenen Haushalt aufnimmt, ist normalerweise weltoffen und interessiert, die Schüler und ihr Leben in Deutschland kennen zu lernen.
3 Freunde finden im Schüleraustausch USA. Normalerweise ist es einfach, in den USA Freunde zu finden. Die meisten Amerikaner sind freundlich und offen. Sie sind interessiert, Gastschüler und Ihre Lebensgeschichte kennen zu lernen. Am besten funktioniert das in der Gastfamilie, in der Schule und im Sport. Die Schüler können das selbst unterstützen, wenn sie alle Angebote zum Mitmachen annehmen, freundlich auf die Menschen zugehen und über ihr Leben in Deutschland berichten. In der Schule werden sie in den verschiedenen Kursen auf viele Amerikaner treffen, die neugierig sind und gerne auf die Gäste eingehen. Besonders gut ist, wenn die Austauschschüler die Sportangebote der Schule nutzen und sich dort einbringen.
4 Schüleraustausch: Der Sport an der High School in den USA. In den USA hat der Sport eine besondere Bedeutung. Der Sport ist in den High Schools eines der wichtigen Fächer, Normalerweise gibt es viele Kurse, die man wählen kann. Teilweise müssen sich die Schüler für die Kurse bewerben und es hängt von ihren sportlichen Fähigkeiten ab, ob sie ins Schulteam kommen. Wenn es an der High School mehrere Sportteams für eine Sportart gibt, finden sie sicher einen Platz.
5 Die beste High School für den Schüleraustausch USA bekommen. Die High School findet man über eine Austausch-Organisation. Wenn man ins Internet sieht, stellt man fest: Es gibt sehr viele Anbieter. Wichtig ist, nur solche Anbieter anzusehen, die sowohl leistungsfähig als auch seriös sind. Dafür ist es am einfachsten und sichersten, wenn man eine vor-geprüfte Anbieter-Auswahl nutzt. Dafür gibt es die Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal, das unabhängig informiert (schueleraustausch-portal.de/organisationen).
Vor der Entscheidung sollten die Schüler mit mehreren guten Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, die deutschen Schüleraustausch-Messen der gemeinnützigen Deutschen Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine: aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Posted by on 23. Mai 2019.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten