iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Saturn Oil & Gas – Wachstum und sprudelnde Gewinne

 

Der kanadische Erdölproduzent Saturn Oil & Gas Inc. (ISIN: CA80412L1076 / TSX-V: SOIL) aus Calgary hat im vergangenen Jahr viel versprochen und im Zuge dessen war die Aktie des Unternehmens eine der besten in Nordamerika. Der Wert der Aktie stieg vom Tief im Sommer 2018 bei 0,12 CAD auf 0,30 CAD im Oktober – eine beachtliche Performance von 150 %.

Viel versprochen und erreicht

Im ersten Quartal 2019 hat Saturn 4,6 Mio. CAD Umsatz erwirtschaftet und davon blieben unterm Strich 1,6 Mio. CAD hängen. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich über 300 %. Wir gehen davon aus, dass das zweite Quartal auf der Umsatz- und Gewinnseite mindestens an das Niveau vom Vorquartal anschließen wird. Von April bis Juni konnte das Unternehmen saisonal bedingt keine neuen Bohrungen niederbringen. Die Ergebnisse des zweiten Quartals werden laut Unternehmenskalender auf der Webseite spätestens Ende August 2019 veröffentlicht.

29 Bohrlöcher sichern Cashflow

Profitables Wachstum ist auch im Öl-Sektor wichtig und einhergehend die Amortisationszeit. Saturn hat seit 2017 insgesamt 29 Bohrlöcher erfolgreich in Produktion gebracht. Im ersten Quartal 2019 wurden in der Spitze über 1.400 Barrel Erdöl pro Tag gefördert. Das Management versteht, was es tut. Wir gehen davon aus, dass in den kommenden Wochen weitere Informationen zu den Bohrungen in der zweiten Jahreshälfte veröffentlicht werden. Der Preis für die Öl-Sorte WTI ist wieder auf dem Weg in Richtung 60,- USD pro Barrel und die Marge wird im Zuge dessen auch wieder steigen. Im ersten Quartal hatte das Unternehmen ein ‚Netback‘ von über 49,- CAD pro Barrel, d.h. Saturn hat die externen Kosten bei der Produktion bereits gut im Griff.

Aktienkurs vor Turnaround

Im Zusammenhang mit der Schwäche des Erdölpreises kam auch die Aktie von Saturn Oil & Gas – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299052 – seit November 2018 deutlich unter Druck. Mehr als 60 Mio. Aktien wechselten seitdem die Besitzer. Im Einkauf liegt bekanntlich der Gewinn und deshalb wundert es nicht, dass seit geraumer Zeit stärkere Hände auf der Geldseite mit Abstauber-Limits fischen. Mittlerweile konnte sich der Aktienkurs vom Tief bei unter 0,10 CAD auf 0,12 CAD erholen. Wir sind allerdings der Meinung, dass im Laufe dieses Jahres noch viel mehr Kurspotenzial in der Saturn-Aktie steckt!

Erdöl ist größter Markt für Rohstoffe

Die Entwicklung der Weltwirtschaft, die ungebrochen auf Erdöl basiert, spielt dabei eine entscheidende Rolle. Der Erdölmarkt ist mit rund 1.700 Mrd. USD deutlich größer als die anderen Rohstoffmetalle zusammen. Wir gehen derzeit davon aus, dass wir im Laufe der zweiten Jahreshälfte den Höchstkurs aus 2018 übersteigen können. Letztlich wurde im Vorjahr die Zukunft gehandelt und die erreichten Fakten werden auf Dauer bei der Bewertung nicht ignoriert werden können. Mit einem Börsenwert von derzeit unter 30 Mio. CAD gehört Saturn Oil & Gas auf unsere Einkaufsliste.

Viele Grüße
Ihr
Jörg Schulte

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte \“Small Caps\“) und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier – https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

Posted by on 25. Juni 2019.

Tags: , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten