iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Sandro Kirchner und Ulrike Scharf: Wir wollen die Meister stärken – Kunden wollen meisterliche Handwerkerleistungen

\”Wir brauchen wieder mehr Meister bei
Handwerkerleistungen. Deshalb müssen wir die unter SPD und Grünen in
vielen Bereichen abgeschaffte Meisterpflicht wieder einführen. Die
Kunden wollen meisterliche Leistung und wir unterstützen alle Seiten
dabei.\” Mit diesen Worten begründete Sandro Kirchner, der Vorsitzende
des Wirtschaftsausschusses im Bayerischen Landtag, den
Dringlichkeitsantrag der Regierungsfraktionen, der heute im
Bayerischen Landtag beraten wird.

In dem Dringlichkeitsantrag geben die Fraktionen von CSU und FW
ein ausdrückliches Bekenntnis zum Handwerk und einer
Meisterausbildung ab. \”Der verpflichtende Meisterbrief als hoher
Qualitätsstandard muss erhalten bleiben\”, so Kirchner. Er nannte es
\”einen absolut richtigen und wichtigen Weg, dass die Staatsregierung
den Meisterbonus im Freistaat auf 2000 Euro erhöhen möchte.

Gerade auch mit Blick auf die in der Zukunft benötigten Fachkräfte
sei es wichtig, diesem Nachwuchs im Handwerk wertvolle Abschlüsse und
gute Karriereperspektiven zu bieten. \”Davon profitieren die
Handwerker und die Kunden gleichermaßen. Nicht nachvollziehbar ist,
dass die Fraktion der FDP dem Handwerk in den Rücken fällt und den
interfraktionellen Antrag zur Stärkung der Meisterpflicht abgelehnt
hat\”, so der CSU-Wirtschaftspolitiker abschließend.

Pressekontakt:
Franz Stangl
Pressesprecher
Telefon: 089/4126-2496
Telefax: 089/4126-69496
E-Mail : franz.stangl@csu-landtag.de

Andreas Schneider
Stellv. Pressesprecher
Telefon: 089/4126-2489
Telefax: 089/4126-69489
E-Mail: andreas.schneider@csu-landtag.de

Original-Content von: CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Januar 2019.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten