iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

SailingStone Capital reagiert auf Besetzung des CEO-Postens durch Turquoise Hill Resources

SAILINGSTONE CAPITAL PARTNERS
nimmt die Ernennung von Ulf Quellman als neuen Chief Executive
Officer von Turquoise Hill Resources (TSX/NYSE: TRQ) zur Kenntnis und
begrüßt die nennenswerten Verbesserungen, die sowohl bei der
Vertragsstruktur des CEO als auch beim zugehörigen Vergütungspaket
gemacht wurden. SailingStone mahnt aber an, dass durch die Ernennung
die in vergangenen Kommunikationen mit dem Turquoise-Vorstand
vorgebrachten legitimen Einwände nicht vollständig ausräumt werden.

SailingStone ist schon lange beunruhigt wegen der unzureichenden
Abstimmung zwischen dem TRQ-Vorstand, der Führungsetage und den
Minderheitsaktionären. Es sieht auch weiterhin Gegenwind für die
Aktie durch Probleme bei der Unternehmensführung. Mit der heutigen
Bekanntmachung gesteht der gesamte Vorstand ein, dass ein
unabhängiger CEO, dessen langfristige Vergütung sich einzig und
allein nach der Kursentwicklung der TRQ-Aktien richtet, eine
Verbesserung zur bisherigen Vergütungsstruktur darstellt. TRQ wird
zum ersten Mal seit dem Wechsel bei Vorstand und Geschäftsleitung
2012 von einem CEO geführt, der den Schwerpunkt auf einen
nachhaltigen Anstieg des TRQ-Aktienkurses legt.

Gleichzeitig wurde auf zwei der in SailingStones Schreiben an den
Vorstand vom 12. Juni 2018 dargelegten Empfehlungen noch nicht
reagiert, oder zumindest ist der Status unklar. Erstens ist die
andauernde Beziehung zwischen Quellman und Rio Tinto unklar, weshalb
seine zukünftige Unabhängigkeit nur schwer zu beurteilen ist. Darüber
hinaus ist die Verpflichtung zur \“Beauftragung unabhängiger
technischer Berater\“ zur Unterstützung des Vorstands nicht das
Gleiche wie ein spezifisches Mandat zum Aufbau eines von Rio Tinto
unabhängigen technischen Teams innerhalb von TRQ. Dieses Thema ist
weiterhin von großer Bedeutung, da derzeit sämtliche Oyu
Tolgoi-Vorstandsposten, die nicht von Kandidaten der mongolischen
Regierung besetzt sind, sowie das gesamte technische und operative
Komitee mit Rio Tinto-Mitarbeitern oder -Secondees besetzt sind. Aus
diesem Grund werden durch die heutige Bekanntmachung die von
SailingStone vorgebrachten Einwände nicht vollständig ausgeräumt.

MacKenzie Davis, geschäftsführender Gesellschafter bei
SailingStone, sagte: \“Turquoise Hill hält eine Mehrheitsbeteiligung
an einer seltenen und mächtigen Lagerstätte. Der Tagebaubetrieb von
Oyu Tolgoi läuft weiterhin reibungslos. Beim Tiefbau scheint man
langsam die Produktionsphase zu erreichen. Die Mine wird damit zu
einem der größten und profitabelsten Betriebe der Industrie. Wir sind
der Meinung, dass die heutige Bekanntmachung die Interessen der
Geschäftsleitung und der TRQ-Aktionäre besser in Einklang bringt, und
wir danken dem Vorstand für sein diesbezügliches Engagement. Damit
ist die Arbeit aber noch nicht beendet. Wir freuen uns auf den
fortgesetzten konstruktiven Dialog mit allen Interessenvertretern, um
unsere verbleibenden Bedenken bezüglich der Unternehmensführung
auszuräumen. Wir erwarten, dass dies im Rahmen der weiter gefassten
Initiative zur Schließung der deutlichen Lücke adressiert wird, die
nach unserer Auffassung zwischen dem Vermögenswert von TRQ und seinem
Aktienkurs klafft.\“

Informationen zu SailingStone Capital Partners LLC

SailingStone Capital Partners LLC ist eine
Anlageberatungsgesellschaft im Belegschaftsbesitz, die ausschließlich
Anlagelösungen im weltweiten Natürliche-Ressourcen-Sektor anbietet.
SailingStone mit Sitz in San Francisco ist ein Vermögensverwalter für
konzentrierte, Long-Only-Equity-Portfolios.

Pressekontakt:
SailingStone Capital Partners
Kontakt: IR@sailingstonecapital.com

Original-Content von: SailingStone Capital Partners LLC, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 31. Juli 2018.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten