iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Südafrika Weinspezialist Behind The Grapes feiert den Chenin Blanc Day im Juni

 

e die meistangebaute Weißweinsorte, aber auch die meistangebaute Rebsorte des Landes insgesamt. So gut wie jeder Winzer hat mindestens eine Chenin Blanc-Variante im Programm. Dabei reicht die Stilistik von leicht und fruchtig bis hin zu schwer und charaktervoll. Auch verträgt sie den Ausbau im Holzfass sehr gut und ist dankbarer Cuvéepartner. Auch in den verschiedensten Varianten des Schaumweins fühlt sie sich wohl. Zu Zeiten der Apartheid und des damit einhergehenden staatlich kontollierten Anbaus war Chenin Blanc die Massenträgersorte. Die Apartherid ist seit 25 Jahren Geschichte und die Winzer haben seit dem die Möglichkeit bei Anbau, Ausbau und Stilistik selbst zu entscheiden. So entstehen heute Weine, deren Qualität sich nicht zu verstecken braucht. im Gegenteil: Südafrikanische Weine spielen im weltweiten Vergleich ganz oben mit. Die Weißweine aus der Chenin Blanc-Traube haben entsprechenden Anteil an diesem Erfolg. Sie ist so sehr in den südafrikansichen Weinbau eingegangen, dass sie dort sogar einen eigenen Namen bekommen hat: Steen.
Chenin Blanc aus dem Swartland – Dabei gedeiht die Sorte in vielen Regionen des Landes. Selbst im eher heißen und trockenen Swartland nördlich von Kapstadt bringt sie tolle Weine hervor. Die Riebeek Vealley Wine Company hat sich hier, unter anderem, der Chenin Blanc-Traube verpflichtet. Als Teil der Riebeek Cellars Collection Weinlinie kommt sie reinsortig auf die Flasche. Hier besticht sie mit Leichtigkeit und Frische und ihrem unverwechselbaren Aromen von Guave und Stachelbeere. Die Trauben für diesen Wein werden von sogennanten \”bush vines\” geerntet, also von Reeben, die sehr bodennah wachsen und kaum in Form geschnitten werden. Aber Chenin Blanc kann auch anders: In der Short Street Weinlinie finden wir den CGV. Die Buchstaben stehen für die Traubensorten, die diese Cuvée bilden: Chenin Blanc, Grenache Blanc und Viognier. Etwas schwerer als die reinrassige Variante lassen sich neben den Noten von tropischen Früchten auch leichte florale Aromen des Viogniers erkennen. Ganze acht Monate Lagerung auf dem Depot geben diesem Wein ein rundes, sehr angenehmes Mundgefühl.
Ein wenig Viognier bekommt auch die Chenin Blanc Variante von Allée Bleue aus Franschhoek zur Seite gestellt. Allerdings ist der Chenin Blanc mit 95 Prozent Anteil an diesem spannenden Tropfen der absolute Hauptakteur. Absolut außergewöhnlich: Die Chenin Blanc Trauben stammen nicht alle direkt aus Franschhoek, einige kommen aus dem direkten Küstengebiet der Walker Bay. So bekommt der Wein einen nicht zu leugnenden \”Cool Climate\”-Touch. Während 50 % Prozent des Weins direkt in Holzfässer wechselt, darf die andere Hälfte erstmal im Edelstahltank einziehen. Dies erhält die Frische, die neben den Holzaromen durchaus bestehen bleibt. Absolut zu empfehlen!
Ein ganz besonderer Tropfen kommt aus Bot River, ca. 30 Autominuten vom Küstenstädtchen Hermanus entfernt. Hier residiert das Wildekrans Wine Estate und produziert hervorragende Weine. Die Premiumlinie bilden die Weine aus der Barrel Select Reserve-Reihe. Neben einigen roten Vertretern hat sich hier auch eine Chenin Blanc-Variante einige Lorbeeren verdient. Der 100prozentige Chenin Blanc besticht durch einen kräftigen Charakter und Aromen von Quitte, Ingwer und Honigmelone. Die Trauben stammen von mehr als 30 Jahre alten Rebstöcken, bringen also eine entsprechende Konzentration mit. Der 12monatige Ausbau in französischen Eichenfässern tut sein übriges dazu. Dieser Wein wird Jahrgang für Jahrgang mit einer Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen geehrt.
Neben diesen Stillweinen macht der Chenin Blanc auch in den Capeseccos von Du Toitskloof eine tolle Figur. Eine vielseitige Traubensorte, die ein genaueres Hinschauen lohnt und mehr als einen Grund liefert, sie am 15. Juni zu feiern! 

Behind The Grapes wurde 2015 von Oliver Willem Neusser gegründet und gehört heute schon zur ersten Liga für südafrikanische Weine in Deutschland. Weingüter und Winzer werden vorab besucht. Dort wird gemeinsam entschieden welche Weine den Weg nach Deutschland finden. Der Direktimport garantiert den Endkunden faire Preise von erstklassigen südafrikanischen Weinen fernab vom Einerlei der Supermarktqualität. Verkauft werden die Weine ausschliesslich über den Online Shop www.behind-the-grapes.de. Als Subdomains sind auch die Seiten www.riebeek-cellars.de und www.wildekrans.de geschaltet um den Kunden den direkten Zugriff auf diese Weingüter zu ermöglichen.
Darüberhinaus ist Oliver Willem Neusser das Jahr über quer durch Deutschland auf vielen Weinfestivals und Gourmet Events mit seinen Weinen anzutreffen. Höhepunkt eines jeden Jahres ist das Gourmet Festival auf der Düsseldorfer Königsalle mit mehr als 100.000 Besuchern

Posted by on 21. Mai 2019.

Categories: Bilder, Hotel & Gaststätten

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten