iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

\”Russland-Sanktionen bringen nichts\”: Sicherheitsexperte Horst Teltschik im Gespräch mit Precht (FOTO)

 


\”Russland-Sanktionen bringen nichts\”, sagt Sicherheitsexperte
Horst Teltschik in der ZDF-Sendung \”Precht\”. Mit Richard David Precht
spricht Teltschik am Sonntag, 30. Juni 2019, 23.40 Uhr, zum Thema
\”Der Kalte Frieden – Russland und der Westen\”. Der ehemalige
sicherheitspolitische Berater von Helmut Kohl und langjährige Chef
der Münchener Sicherheitskonferenz fordert von NATO und
Bundesregierung, ihre Beziehungen zu Russland grundlegend zu ändern.
\”Wirtschaftssanktionen bringen nichts. Die Antwort muss sein, die
Zusammenarbeit auf allen Gebieten zu intensivieren, um Russland das
Gefühl zu geben, sie gehören nach Europa\”.

Prof. Dr. Horst Teltschik fürchtet, dass die
Sicherheitsarchitektur in Europa in Gefahr sei. Der
NATO-Generalsekretär solle endlich aktiv werden, so Teltschik, \”um
Abrüstungs- und Rüstungskontrollverhandlungen in Gang zu bringen\”. Es
fielen ihm keine Spitzenpolitiker in Deutschland ein, die klare Ziele
für die künftige Beziehung zu Russland hätten, obwohl Deutschland
hier traditionell eine internationale Führungsrolle habe.

Eine Kriegsgefahr, attestiert Teltschik, gehe von Russland nicht
aus. Andererseits fühle sich Putin durch die Nato-Osterweiterung
bedroht. Es fehle gerade der gegenwärtigen Regierung an genügend
Einsicht in die Notwendigkeit, Russland in das Europa der Zukunft
miteinzubinden. Dies sei gerade angesichts der destruktiven Europa-
und Außenpolitik eines Donald Trumps dringender erforderlich als je
zuvor, so Teltschik.

Putin hat sich durch den Ukrainekonflikt, die vermutete
internationale Cyberoffensive und seinen Umgang mit Kritikern in den
Augen des Westens moralisch ins Abseits gestellt. Für Precht wirft
dies die Frage auf, inwieweit sich Moral und Politik gegenseitig
durchdringen. Oder ist, so Precht, Moral letztlich nur eine
Spielkarte der Interessenspolitik?

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 – 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/precht

Die ZDF-Sendung \”Precht\” gibt es ab sofort auch als Podcast unter
https://podcasts.apple.com/de/podcast/precht/id1459255634

Precht in der ZDFmediathek: https://zdf.de/gesellschaft/precht

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 26. Juni 2019.

Tags: , , , , , ,

Categories: Bilder, Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten