iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ROTE NASEN Deutschland e.V. und BAHN-BKK starten Weiterbildungsprogramm für Pflegekräfte in Frankfurt am Main – der erste Monat war erfolgreich

Seit einem Monat nehmen acht Pflegekräfte des „Alten – und Pflegeheim Anlagenring“ in Frankfurt am Main am Weiterbildungsprogramm „HumorAgenda – damit die Freude bleibt“ teil. Das neue Programm des gemeinnützigen ROTE NASEN Deutschland e.V., eines der größten Vereine für Clowns in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen in Deutschland, startete am 11.3.2021 und wird von der BAHN-BKK unterstützt. Ziel ist es, die Sozialkompetenz „Humor“ nachhaltig in den Pflegealltag zu integrieren und so für einen leichteren Umgang mit belastenden Situationen zu sorgen. Damit bietet die HumorAgenda Hilfestellung bei Überlastung und Stress im Berufsalltag von Pflegenden. Das kommt auch den Pflegebedürftigen zu Gute.

Die ROTE NASEN HumorAgenda im Pflegeheim Anlagenring besteht aus vier Seminaren und individuellen Coachings sowie Teilnahmen an den ROTE NASEN Clownvisiten in der Einrichtung und geht über einen Zeitraum von sechs Monaten. Sie gilt als interne Multiplikatorenschulung für die acht Teilnehmenden. Alle ROTE NASEN Humortrainer*innen besuchen seit vielen Jahren als Clowns Menschen in Pflegeeinrichtungen. Hierdurch sind sie geschult im Umgang mit dementiell erkrankten oder aus anderen Gründen pflegebedürftigen Menschen und kennen den Berufsalltag der Pflegekräfte. Das Pflegeheim Anlagenring bekommt seit knapp drei Jahren regelmäßigen Besuch von ROTE NASEN.

Die HumorAgenda fördert den positiven Umgang mit den Bewohner*innen und Kolleg*innen und stärkt daher die psychosoziale Gesundheit der Pflegekräfte und Pflegebedürftigen. Reinhard Horstkotte, künstlerischer Leiter des in Berlin ansässigen ROTE NASEN Deutschland e.V.: „Als Krisenexperten sind Clowns geübt im Perspektivwechsel. Den Fokus auf andere Dinge zu legen und damit Sichtweisen zu verändern kann auch Pflegekräften dabei helfen, mehr Leichtigkeit im Arbeitsalltag und dem Umgang mit den Pflegebedürftigen zu finden. Stress und Burnout unter Pflegekräften ist ein großes Thema. Mit unserer HumorAgenda helfen wir ganz konkret und füllen damit eine Lücke im Gesundheitssystem.“ Ulli Jefcoat, Leiterin des Projekts ‚Würde im Alter‘ weiß, dass sich die Clownvisiten positiv auf die Bewohner*innen der Pflegeeinrichtung auswirken. „Jetzt wollen wir einen Schritt weitergehen: Wir möchten den Mitarbeitenden ein ‚Werkzeug‘ an die Hand geben, das ihnen selbst, ihren Kolleg*innen und vor allem auch den Bewohner*innen hilft, den Alltag leichter zu bewältigen.“

Die BAHN-BKK fördert die ROTE NASEN HumorAgenda in der Frankfurter Pflegeeinrichtung als Präventionsleistung. „Wir legen seit Jahren unseren Schwerpunkt auf das Themenfeld Prävention. Das Konzept „HumorAgenda“ passt hier genau hinein. Indem wir dazu beitragen, dass Pflegekräfte ihre Arbeit auch in schwierigen Zeiten mit Freude ausüben können, fördern wir aktiv ihre Gesundheit. Das wiederum überträgt sich positiv auf die Gesundheit der Heimbewohnerinnen und Heimbewohner“, erläutert Hanka Knoche, Vorstand der BAHN-BKK, das Engagement ihres Unternehmens.

Posted by on 6. April 2021.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten