iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Richtfest für Initialprojekt in Großenbrode

Großenbrode – Upstalsboom Meerblick-Villa, 25.01.2020: Für den modernen Villenbau mit insgesamt 48 Ferienapartments feierten die Projektinitiatoren, Bürgermeister Jens Reise, die Gemeinde Großenbrode, die W&N Immobiliengruppe auf Einladung des Bauträgers Concept Immobilien Hamburg gemeinsam mit Erwerbern, Interessenten und Baubeteiligten das Richtfest. Erste Führungen durch den Rohbau waren zum Richtfest möglich. Zu besichtigen waren die Räume der Suiten zwischen 53,88 und 122,52 m² sowie die freien Ausblicke auf das Meer, die von jedem Ferienapartment aus möglich sind. Der Neubau umfasst insgesamt ca. 4.680 m2 Nutzfläche. „Ab jetzt startet für die Meerblick-Villa der Innenausbau inklusive des Basis-Interieurs wie Küchen und Bäder“, erläutert Knud Wilden, Geschäftsführer der W&N Immobilien-Gruppe. „Parallel dazu werden die Fassadenarbeiten durchgeführt. Das Projekt ist sehr gut im Plan und wir gehen davon aus, dass es pünktlich im Sommer 2020 fertiggestellt wird. Damit kann der Betrieb voraussichtlich im Herbst 2020 starten.“ Beim Bau des Gebäudes wurde auf nachhaltige Materialien wie Dämmung mit atmungsaktiver Steinwolle statt mit Styropor geachtet. Zudem wird der Gebäudekomplex über das erweiterte Fernwärmenetz der Gemeinde Großenbrode mit Energie versorgt.
Neues Urlaubskonzept der Meerblick-Villa
Die Urlaubsangebote der Meerblick-Villa wurden gemeinsam mit dem bekannten Hotel- und Ferienhausbetreiber Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG konzipiert, der das Objekt ähnlich einem Hotel führen wird. Entsprechend stehen den Gästen ein Empfang, Zimmerreinigung und Wäscheservice zur Verfügung. Durch die vollständige Ausstattung der Apartments ist eine Selbstversorgung der Gäste jederzeit möglich, während zugleich viele Angebote eines klassischen Hotelbetriebs spontan genutzt werden können, z. B. der 110 m2 große Saunabereich, der dazu beiträgt, die Auslastung des Hauses über das gesamte Jahr zu erweitern. Die Verwaltung, Vermarktung und den Betrieb übernimmt Upstalsboom. Darüber hinaus wird Hausgästen wie externen Besuchern im Erdgeschoss ein Restaurant mit Strandcafé offen stehen. Das Konzept des Hauses basiert auf einem, inzwischen an vielen Standorten bewährten Private Equity Modell von W&N. Dieses wird in Abstimmung mit den Gemeinden individuell für Ferienorte entwickelt, die für große Hotelinvestoren als zu klein gelten. Auf diese Weise werden alle Vorteile eines Hotels mit touristischen Angeboten realisiert und eine Verwaisung der Ferienorte in der Nebensaison verhindert. Zugleich stärken die Anlagen mit Hotelcharakter in den Urlaubsorten kleinteilige Strukturen, da sie in der Regel unter 100 Einheiten bleiben.
90 % der Ferienapartments sind verkauft
Das Besondere an dem Vermietungsmodell ist, dass die Apartments von einzelnen Investoren erworben werden und auf einer professionellen Ferienvermietung basieren, d. h. die Besitzer können selbst hier Urlaub machen, die übrige Zeit des Jahres werden die Suiten an Urlaubsgäste vermietet. Die Suiten der Meerblick-Villa verfügen über große Fensterfronten, windgeschützte Balkone, hochwertiges Design-Interieur und großzügig geschnittene Grundrisse. Zum Strand sind es nur etwa 25 Meter. Insgesamt drei Penthäuser und acht Maisonette-Apartments befinden sich unter einem ausgebauten Dachgeschoss mit großen Giebeln und Gauben. „Inzwischen haben wir 90 % der Apartments an Eigentümer verkauft, das ist optimal und wir rechnen damit, dass auch die letzten Einheiten bis zur Fertigstellung verkauft sind. Es stehen unter anderem noch einzelne Penthäuser zum Verkauf“, berichtet Knud Wilden (W&N). Mit dem Urlaubskonzept der Meerblick-Villa wird ein breites Publikum angesprochen, vom Individual- bis zum Pauschalurlauber, von Familien bis zu Singles, Paaren und Senioren.
Jens Reise, Bürgermeister von Großenbrode (CDU): „Die Meerblick-Villa am Südstrand ist das neue Highlight an der Standpromenade und Initialprojekt für die künftige touristische Entwicklung von Großenbrode. Weiteres Gewerbe, Gastronomie sowie attraktive Beherbergungsstätten und Hotels werden sich hier ansiedeln und die erste Reihe am Wasser zu einem lebendigen Erholungsgebiet machen. Neue Projekte im Bereich Gastronomie und Beherbergung sind bereits in der Pipeline.“
Ubbo Voss, Tourismusdirektor Großenbrode: „Der Aus- und Umbau der Strandpromenade ist bereits weit vorangeschritten. Derzeit laufen die Arbeiten für den II. Bauabschnitt. Mit ihm werden fast 1,2 der 1,5 Km langen Promenade bis zum Beginn der Hauptsaison fertiggestellt sein. Direkt vor der Haustür der „MeerBlickVilla“ wird mit dessen Fertigstellung eine Erlebnispromenade entstanden sein. Es folgt nach den Sommerferien der III. Bauabschnitt mit dem Seebrückenvorplatz. Das Projekt wird zu einem weiteren Magneten für die Gäste unseres familienfreundlichen Ostseeheilbades und der Region OstseeSpitze.“
Dr. Catrin Homp, Geschäftsführerin Tourismusverband Schleswig-Holstein e. V.: „Jeder Standort benötigt ein individuell auf seine Rahmenbedingungen und den Ortscharakter zugeschnittenes Konzept. Dazu braucht es eine gute Kooperation zwischen Kommune und Investor. Die Meerblick-Villa ist ein Beispiel, wie mit einem passenden, übergreifend gedachten Konzept nicht nur ein Projekt, sondern eine ganze Entwicklung verstärkt und angestoßen werden kann.“

Fast Facts zum Projekt:
• Adresse: Grundstück Südstrand 54, Ostseeheilbad Großenbrode
• Projektentwicklung und Koordination Vertrieb: W&N Immobilien-Gruppe, vertreten durch Knud Wilden
• Architektur: hkt architekten, Hamburg
• Investor und Bauträger: Concept ImmoInvest WN GmbH – eine Gesellschaft der Concept Immobilien GmbH, vertreten durch Jürgen Kaape und Klaus Waldeck
• Betreiber: Upstalsboom Hotel + Freizeit GmbH & Co. KG
• Baufeld/Grundstücksgröße: rd. 3.000 m2 (ursprüngl. 3-4 Grundstücke)
• Gesamt-BGF (Nutzflächen): 4.680 m², davon 3.330 m² Wohnflächen, des Weiteren
Gewerbe- und Gemeinschaftsflächen (Restaurant/Café mit Außenterrasse, ggf. mit Bar, sind geplant, ein allgemeiner Ruhe- und Saunabereich für die Gäste)
• Größe der Apartments: von ca. 54 m² bis 122,5 m²
• Anzahl Gebäude und Geschosse: eine Villa mit 3 Geschossen plus Staffelgeschoss
• Anzahl und Art der Einheiten/Suiten: 48, 2-3 Zimmer-Suiten mit Balkon und Meerblick, davon 8 Maisonette-Apartments und 3 Penthäuser
• Anzahl der Betten: mindestens 180
• Anzahl Gewerbeeinheiten: 1 Restaurant
• Anzahl Stellplätze: Tiefgarage mit bis zu 40 Kfz-Stellplätzen
• Besonderheiten: Ferienwohnungen mit Hotelservice auf Wunsch, alle Suiten mit Meerblick, 110 m2 großer Saunabereich
• Lage: ca. 25 m zum Strand
• Kaufpreise für die Apartments: zwischen ca. 221.200,- € und 551.100,- €, Penthäuser ab 629.600,- €
• Verkaufsbeginn: Juli 2018
• Bauzeit: ca. zwei Jahre
• Baubeginn: Abriss Frühjahr 2017 und Baustart im Sommer 2018
• Fertigstellung: 2020
• Gesamtinvestition: ca. 19 Millionen Euro

Über W&N
Die W&N Immobilien-Gruppe (W&N Immobilien-Vertriebsgesellschaft mbH), gegründet 1996, ist auf die Projektentwicklung und Vermarktung von Immobilien als Kapitalanlage oder zur Altersvorsorge spezialisiert. Heute ist das mittelständische Unternehmen mit über 40 Mitarbeitern in den Wachstumsmärkten Berlin, Hamburg und Bayern aktiv und zählt im Segment Ferienimmobilien zu den Marktführern an der Ostsee. Das Leistungsspektrum reicht von der Entwicklung individueller Vertriebskonzepte und der Objektvermittlung über die Begleitung kompletter Kaufabwicklungen bis zu anspruchsvollen Immobiliendevelopments. Moderne Wohn-, Hotel- und Ferienanlagen zählen dabei zum Kerngeschäft. W&N übernimmt sowohl die Akquisition, Entwicklung und den Verkauf von Grundstücken als auch von Wohn-, Gewerbe- und Ferienobjekten. Darüber hinaus berät W&N Städte, Gemeinden und Kreise wie auch Bauträger und Investoren bei der Initiierung neuer Bauvorhaben. Jahrzehntelange Erfahrung in der Immobilienwirtschaft, umfassende Fachkenntnis und eine profunde, individuelle Kundenberatung kennzeichnen die Expertise. Mit Hauptsitz in Dachau bei München verfügt die W&N Immobilien-Gruppe über Niederlassungen in Berlin, Warnemünde und Börgerende und ist an verschiedenen Standorten mit Vertriebsbüros vertreten, wie z. B. in Ascheberg/Plöner See, Wismar oder Travemünde. Kunden sind zum einen private Käufer und Anleger und zum anderen professionelle Akteure der Bau-, Immobilien- und Finanzwirtschaft wie institutionelle Anleger, private Investoren, Bauträger, Banken, Projektentwickler, Betreiber, Behörden und Architekten. W&N versteht Immobilien ebenso als soziales Bedürfnis wie als Wertanlage. Auf dieser Basis entwickelt das Unternehmen sorgfältig ausgearbeitete, langfristig tragfähige Konzepte für Immobilien mit Wertsteigerungspotenzial.

Posted by on 30. Januar 2020.

Tags: , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten