iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Rheinische Post: NRW-Schulministerin will weitere 650 Stellen für Sozialpädagogen an Grundschulen schaffen

An den Grundschulen Nordrhein-Westfalens sollen
nach dem Willen von Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) weitere 650
Sozialpädagogen zum Einsatz kommen, um Lehrer zu unterstützen. Das
Schulministerium bestätigte entsprechende Informationen der in
Düsseldorf erscheinenden \“Rheinischen Post\“ (Montag). Offen ist aber
dem Vernehmen nach, ob NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) die
dafür benötigten finanziellen Mittel auch tatsächlich freigibt. \“Die
Entscheidungsfindung innerhalb der Landesregierung über den Haushalt
2020 ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen\“, hieß
es dazu aus dem Schulministerium. Ein erstes Gespräch zwischen den
beiden Ministern brachte offenbar noch kein konkretes Ergebnis. Das
nächste Treffen werde noch im Juni stattfinden. Schon 2018 und 2019
hatte die Schulministerin 600 bzw. 557 neue Stellen für
sozialpädagogische Fachkräfte geschaffen. Zusammen mit den zuvor
bereits vorhandenen Stellen summiert sich die Zahl der Stellen für
Sozialpädagogen damit bisher auf 1750. Auch mit den weiteren 650
Stellen würde aber noch nicht jede der rund 3000 Grundschulen im Land
auf sozialpädagogische Unterstützung zurückgreifen können.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 17. Juni 2019.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten