iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Rheinische Post: Ginter will \“beim Neubeginn anpacken\“

Borussia Mönchengladbachs Abwehrchef Matthias
Ginter hatte im Sommer keinerlei Wechselgedanken. Es war über einen
Abgang des Nationalspielers nach England spekuliert worden. \“Es gab
keine Wechselgedanken. Ich habe recht früh mit dem Trainer
gesprochen, als feststand, dass er kommt. Ich wollte wissen, wie die
Ziele sind, wie der mittelfristige Plan ist, weil ich sehr ehrgeizig
und ambitioniert bin. Es war, glaube ich, ein sehr offenes Gespräch.
Ich hatte danach ein gutes Gefühl, und deshalb war für mich relativ
schnell klar, dass ich beim Neubeginn hier mit anpacken will\“, sagte
Ginter (25) im Interview mit der Düsseldorfer \“Rheinischen Post\“
(Freitag).

Seine Beförderung zum zweiten Vizekapitän wertet Ginter als
Anerkennung seiner Leistungen in zwei Jahren als Borusse. \“Es ist ja
ein Zeichen des Trainers, dass ein gewisses Vertrauen da ist. Für
mich ist es eine Bestätigung, dass ich auf dem richtigen Weg bin und
wahrgenommen wird, dass ich alles für den Verein gebe. Trotzdem ist
die Binde nur ein Symbol, ein Team braucht nicht mehr nur einen
Anführer, sondern bestimmt vier oder fünf\“, sagte Ginter. 2017
wechselte er von Borussia Dortmund nach Gladbach.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 29. August 2019.

Tags:

Categories: Sport, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten