iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Rheinische Post: Düsseldorfer Flughafen zahlt Millionen-Zuschüsse an Eurowings

Der Düsseldorfer Flughafen wird Zuschüsse in
Höhe von vielen Millionen Euro zahlen, damit der Lufthansa-Ableger
Eurowings seine Präsenz vor Ort stark erhöht. Das berichtet die in
Düsseldorf erscheinende \“Rheinische Post\“ (Donnerstagausgabe). Laut
der Gebührenordnung des Flughafens für Airlines gäbe es für jeden
zusätzlichen Passagier auf Interkontinentalstrecken zehn Euro Prämie.
Weil Eurowings sieben Langstreckenjets in der NRW-Hauptstadt
stationieren wird, rechnen Branchenkenner mit rund einer Million
Passagiere nach Übersee – das würde Zuschüsse von zehn Millionen Euro
bringen. Weiteres Geld fließt, wenn viele Passagiere der künftig 40
in Düsseldorf stationierten Eurowings-Jets umsteigen – pro neuem
Umsteiger gibt es laut Gebührenordnung bis zu sechs Euro an Zuschuss.

Als Gegenleistung dafür, dass Eurowings künftig alle sieben
NRW-Langstreckenjets in Düsseldorf stationiert, sicherte der Airport
sehr schnelle Abfertigungs- und Umsteigezeiten zu.

Einen der drei Flugsteige am Airport, Gate B, wird Eurowings weit
überwiegend für sich nutzen. Dort war früher Air Berlin.

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 15. Februar 2018.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten