iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Rheinische Post: Bildungsministerin Karliczek will für Berufstätige Zugang zu Hochschulen erleichtern

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU)
will den Zugang zu Hochschulen für Berufstätige mit dualer Ausbildung
erleichtern. \“Die beruflichen Fortbildungen wie der Meister sind
bereits im deutschen Qualifikationsrahmen gleichwertig zum
Bachelor-Studium. Es sollte künftig auch praktisch einfacher sein,
dass man nach einer beruflichen Fortbildung in einen Studiengang
wechseln kann\“, sagte Karliczek der in Düsseldorf erscheinenden
\“Rheinischen Post\“ (Freitagausgabe). \“Die Anforderungen in der
Arbeitswelt werden anspruchsvoller. Dafür brauchen wir auch eine
spezialisierte und gleichzeitig umfassende Bildung. Beides können die
Hochschulen sehr gut. Aber wir müssen auch die Durchlässigkeit im
System erhöhen und die berufliche Ausbildung wieder stärker in den
Blick nehmen\“, sagte Karliczek. \“Wir müssen dafür sorgen, dass junge
Menschen in einer dualen Ausbildung ihre Chance sehen, in einen Beruf
einzusteigen und in einer nächsten Stufe theoretisches Wissen
ergänzen\“, betonte die CDU-Politikerin. Karliczek forderte zudem eine
engere Vernetzung von Theorie und Praxis. \“Je schneller sich die
Arbeitswelt wandelt, umso mehr müssen wir darauf achten, dass junge
Menschen nicht nur theoretisch ausgebildet werden.\“

www.rp-online.de

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 23. März 2018.

Tags:

Categories: Politik & Gesellschaft

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten