iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Rekordjahr 2018 für WebID: Erstmalig mehr als 11 Mio. Euro Umsatz und 1,1 Mio. Euro Gewinn

Der internationale Vorreiter für Identifikationsdienstleistungen WebID Solutions GmbH blickt auf ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Das Unternehmen stärkte vor allem Marktposition und Profitabilität. Im Berichtsjahr gewann der deutsche Markt für Identifikationsdienstleistungen nicht zuletzt dank des Fortschritts der Digitalisierung insgesamt an Dynamik. Auch die internationale Nachfrage nach rechtssicheren Identifikationsdienstleistungen stieg rasant an. In diesem wettbewerbsintensiven Umfeld konnte WebID das Wachstum signifikant steigern. Franz Thomas Fürst, Mitgründer und Geschäftsführer von WebID: \”2018 zählt zu den aufregendsten Kapiteln der WebID – nicht zuletzt, weil unsere innovativen Identifikationsdienstleistungen auch international immer mehr nachgefragt werden. Angesichts der allgemein gewachsenen Sensibilität für Datensicherheit und Datenschutz kommen unsere Lösungen ?Made in Germany\’\’\’\’ mit höchsten Sicherheitsstandards im Ausland gut an.\”

Das Unternehmen gibt heute die Highlights aus dem Jahresbericht 2018 bekannt.

Die 7 Meilensteine des Geschäftsjahres 2018

1. Wachstum und Gewinn: Erstmals in der Unternehmensgeschichte konnte die WebID im Geschäftsjahr 2018 mehr als 11 Millionen Euro Umsatz verbuchen – eine Steigerung um circa 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Unternehmen ist zu einer Profitabilität von 1,1 Millionen Euro zurückgekehrt, nachdem das Geschäftsjahr 2017 noch durch vorlaufende Kosten für den Eintritt in den Mobilfunk-Telekommunikationsmarkt gekennzeichnet war.

2. Expansion in die USA: Im Sommer 2018 erteilte das United States Patent and Trademark Office WebID das US-Patent Nr. 9,911,035 B2, was WebID als Startschuss für die Umsetzung der vorbereiteten Expansion nahm. WebID hat im Geschäftsjahr 2018 seine Aktivitäten an der Ostküste sowie im Silicon Valley entfaltet. Insbesondere durch die Entwicklung automatischer Produkte stellt WebID bereits heute maßgeschneiderte Lösungen für den Markteintritt in die USA bereit.

3. Launch \”Meine WebID\”: Das Unternehmen hat seit der Gründung eine Datenbank digitaler Identitäten aufgebaut, die im Jahr 2018 mehr als 3 Millionen Nutzer erreichte und täglich größer wird. Alle in der Datenbank erfassten Personen wurden nach höchsten Sicherheitsstandards identifiziert. Die Datenbank wurde im Jahr 2018 nutzbar gemacht und ermöglicht es erfolgreich identifizierten Nutzern, bei wiederholten Legitimationen auf die echten und geprüften Daten aus der Datenbank (\”True Identity\”) zurückzugreifen und auf eine erneute Videoidentifikation zu verzichten. Diese Möglichkeit trifft in den Märkten, in denen dieses Vorgehen regulatorisch möglich ist, auf große Nachfrage.

4. \”WebID AI\”: Als Technologiepionier auf dem Gebiet der automatischen Identifikation hat WebID im Jahr 2018 den Start von WebID AI vorbereitet. Für dieses Produkt, dessen erste Version als \”WebID 2.0\” bereits im Juli 2017 marktseitig Beachtung fand, wurde tiefgreifend in AI (Artificial Intelligence) investiert. WebID AI steht für die vollautomatische Ausweisprüfung auf Basis von künstlicher Intelligenz. Unternehmen, die bisher auf die aufwändigere Videoidentifikation verzichtet haben, können nun Ausweisdokumente schnell und bequem, rund um die Uhr und weltweit überprüfen. Mit WebID AI werden somit zahlreiche neue Anwendungsfälle geschaffen. Damit hebt WebID das Potential von künstlicher Intelligenz für viele Branchen, wie beispielsweise eCommerce und Payment, Finanzdienstleistungen und Versicherungen, Online Gaming und Gambling, Telekommunikation und Mobility.

5. Accomplished Entrepreneur Award: Im Juni 2018 wurde WebID in Person von Franz Thomas Fürst für die Innovationskraft des Unternehmens mit dem Accomplished Entrepreneur Award der London Business School ausgezeichnet. Mit diesem Preis wird der WebID erstmals auch auf internationaler Ebene ein herausragender unternehmerischer Wert und ein prosperierendes Geschäft bestätigt.

6. \”WebID QES\”: Auch das bekannte Produkt WebID QES (qualifizierte elektronische Signatur\”) wurde 2018 optimiert. Der Ablauf der Online-Signaturen wurde weiter vereinfacht und beschleunigt, indem mehrere Schritte komprimiert wurden. Die Anzahl erfolgreich online signierter Endkundenverträge stieg im Jahr 2018 um circa 125% im Vergleich zum Geschäftsjahr 2017.

7. Regulatorik: WebID hat alle Geschäftsprozesse erfolgreich und lückenlos an neue nationale und internationale Anforderungen angepasst. Zudem wurde die Unternehmensstruktur ausgebaut und einzelne Geschäftsbereiche wurden optimiert.

Positive Prognose für 2019

Der von WebID eingeschlagene Weg erweist sich als richtig: Bereits die ersten Monate des neuen Geschäftsjahres 2019 weisen Ergebnisse aus, die in Umsatz und Gewinn deutlich über den geplanten Werten liegen. Frank S. Jorga, Mitgründer und Geschäftsführer von WebID, ergänzt: \”Das erfolgreiche Jahr 2018 und auch die jüngsten Erfolge im Jahr 2019 bestätigen uns, dass die Investitionen in Personal, Produkte und Technologie die richtigen Schritte sind. Gerade die Entwicklung automatischer Produkte bewirkt eine zusätzliche Nachfrage bei unseren Bestandskunden und beschleunigt unseren Expansionsweg ins Ausland.\” Darüber hinaus wird das Unternehmen weitere Branchen erschließen und die Zusammenarbeit mit Unternehmenskunden aus den Bereichen Finanzwesen, eCommerce, Telekommunikation, Online Gaming, Gambling und Mobility intensivieren.

Posted by on 24. Mai 2019.

Tags: , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten