iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

rbb24 Recherche: Praktikantentrick bei Spargelernte – Arbeitsministerium leitet Ordnungswidrigkeitenverfahren ein

Das Arbeitsministerium Brandenburg hat ein
Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Spargelproduzenten
Domstiftsgut Mötzow eingeleitet. Nach Informationen von rbb24
Recherche besteht der Verdacht, dass beim Einsatz von Saisonkräften
bei der Spargelernte gegen das Arbeitszeitgesetz verstoßen wurde. Das
Verfahren wird durch das Landesamt für Arbeitsschutz geführt, dass
während der Erntezeit den Betrieb kontrolliert hatte. Während der
Kontrolle wurden Unregelmäßigkeiten festgestellt. Das Landesamt hat,
ähnlich wie die Staatsanwaltschaft, das Recht auf Durchsuchungen oder
auf die Sicherung von Beweismaterial wie Akten oder Datenträger.

Der rbb hatte am Montag über die Beschäftigung von Praktikanten
beim Domstiftsgut Mötzow berichtet. Nach Informationen von rbb24
Recherche sollen Studenten während ihres Einsatzes ihre täglichen
Arbeitszeiten dokumentiert haben und so auf Arbeitszeiten von 50 bis
60 Stunden an bis zu 6 Tagen gekommen sein. Das Domstiftsgut Mötzow
hatte eine Genehmigung zur Verlängerung der täglichen
Höchstarbeitszeit für Saison- und Kampagnenbetriebe erhalten. Bei
Überschreitung der maximalen Arbeitszeiten muss dies jedoch durch
Verkürzung der Arbeitszeit zu anderen Zeiten ausgeglichen werden.

Mehrere Studenten hatten gegenüber dem rbb erklärt, sie hätten bis
zu elf Stunden täglich auf den Feldern gearbeitet und weniger als 6
Euro Stundenlohn erhalten. Ein wirkliches Praktikum, verbunden mit
der Vermittlung agrarischen Fachwissens, habe nicht stattgefunden.
Die Vermittlung von studienfachbezogenen Kenntnissen ist jedoch
Voraussetzung eines Praktikums und der Erteilung einer entsprechenden
Erlaubnis durch die Bundesagentur für Arbeit. Die Brandenburgische
\“Fachstelle Migration und Gute Arbeit\“ vermutet deshalb, dass das
Praktikum nur vorgeschoben war, um billige Arbeitskräfte zu bekommen.
Mitinhaber des Domstiftsguts Mötzow ist Heinrich Thiermann. Die
Thiermann-Gruppe gilt als einer der größten Spargelproduzenten
Deutschlands. Für den Aufbau des Unternehmens, in dem neben Spargel
auch Erdbeeren und Heidelbeeren angebaut werden, erhielt er im
vergangenen Jahr den Verdienstorden des Landes Brandenburg.

Pressekontakt:
Rundfunk Berlin-Brandenburg
rbb24 Recherche
Masurenallee 8 – 14
14057 Berlin
Tel.: (030) 97 99 3-30333
Fax: (030) 97 99 3-30309
Mail: koordination@rbb-online.de
Internet: www.rbb-online.de
Internet: www.rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Posted by on 26. Juni 2019.

Tags: , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten