iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

RAMPF präsentiert Gap-Filler-Kompetenz

 

Material und Maschine für effektives Wärmemanagement: Auf der Battery Show Europe – Stuttgart, 07.05. bis 09.05., Stand 830 – präsentiert die internationale RAMPF-Gruppe ihr neues 2K-Silikon-Elastomer RAKU® SIL 27-1004 sowie KDP-Kolbendosierpumpen für die Verarbeitung hochgefüllter und abrasiver Materialien.

Gap Filler (Wärmeleitpasten) werden vor allem in Bauteilen der Leistungselektronik und Batterieindustrie eingesetzt, um Lücken in den Wärmeschnittstellen zwischen Kühlkörper und Bauelement zu schließen. Die hohe Wärmeleitfähigkeit des Materials wird dabei durch dünnere Klebefugen sowie die gute Benetzung weiter erhöht.

Auf der Battery Show Europe 2019 präsentieren RAMPF Polymer Solutions und RAMPF Production Systems die folgenden Gap-Filler-Kompetenzen:

Gap-Filler RAKU® SIL 27-1004 von RAMPF Polymer Solutions:

RAKU® SIL 27-1004 ist ein weiches, hoch viskoses, pastöses 2K-Silikon-Elastomer mit
> hoher Wärmeleitfähigkeit
> schneller Aushärtung bei Raumtemperatur
> beschleunigter Aushärtung bei Wärme
> niedriger Shore Härte
> sehr guten elektrisch isolierenden Eigenschaften

Das Form-in-place-Gießharzsystem mit einem Temperatureinsatzbereich von -60 bis +200 °C wird in elektronischen Baugruppen unter anderem in der Automobil-, Elektronikbauteile- und Computerindustrie eingesetzt.

Kolbendosierpumpen KDP von RAMPF Production Systems:

RAMPF Production Systems hat für die Applizierung von Gap Filler die verschleißarmen Kolbendosierpumpen KDP für geringe Wartung, höchste Präzision und höchste Geschwindigkeiten entwickelt. KDP sind universell einsetzbar und können Wärmeleitpasten mit einer Dosierleistung von über 10 g/sec applizieren. Sie arbeiten nach dem Prinzip der volumetrischen Zwangsdosierung und dosieren druck- und viskositätsunabhängig.

Die Servoantriebstechnik ermöglicht einen geschwindigkeitsvariablen Materialausstoß und damit die Einstellung von beliebigen Mischungsverhältnissen bei 2K-Materialien. Die optimale Anpassung an die Prozessbedingungen wird durch das servoelektrische Übersetzungsprinzip abgerundet.

Weitere Highlights:

> Silikon-Dichtungsschäume: RAKU® SIL 37-1210 ist bereits bei führenden Herstellern der Automobilbranche gelistet und punktet mit geringer Härte und geringer Stauchhärte für niedrige Verbaukräfte. Zusätzlich bietet der Schaum eine hohe Temperatur- (bis 220 °C) und Chemikalienbeständigkeit. Einsatzbereiche sind Anwendungen wie Batterieabdeckungen und -ladestationen sowie Ladestecker.

> Elektrogießharze auf Basis von Polyurethan, Silikon und Epoxid punkten mit hoher thermischer, chemischer und mechanischer Beständigkeit. So werden u. a. Batteriesensoren und -ladestationen, Ladestecker für Elektrofahrzeuge, Relais und Transformatoren zuverlässig und effizient gegen chemische Substanzen und Umwelteinflüsse wie Wärme, Kälte und Nässe geschützt.

> Automatisierungslösungen für Produktionsabläufe mit integrierter Dosiertechnik: Zusätzlich zur Kernkompetenz Misch- und Dosiertechnik entwickelt RAMPF Production Systems kundenspezifische Automatisierungssysteme. Dazu gehören Handling und Robotik, Bauteiltransport und Steuerungstechnik sowie die Erfassung aller Prozessparameter mit MES-Anbindung. Auch Werkzeug- und Vorrichtungsbau, Materialvorbehandlung (Aktivierung), Wärmebehandlung, Bildverarbeitung und Sensorik sowie berührungslose Messtechnik gehören zum Prozessautomatisierungsportfolio des Unternehmens.

Posted by on 16. April 2019.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten