iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Rückenschmerzen und schwere Beine – 25% aller Mitarbeiter von MSE betroffen.

 

MSE oder Muskel Skelett Erkrankungen sind einer der Hauptgründe für Fehltag (ca. 22,8%) in Unternehmen. Etwa ein Viertel aller Angestellten in Europa klagt über Rückenschmerzen, weitere 23% über Muskelprobleme.

Eine häufige Ursache für diese Beschwerden, auch MSE genannt, ist langes Stehen oder auch Sitzen bei der Arbeit. Wir ein kostenloses E-Book zu diesem Thema, in Zusammenarbeit mit der Universität Loughboroug erstellt, welches Sie auf unserer Homepage downloaden können.

Muskel Skelett Erkrankungen sind für Arbeitnehmer schmerzhaft und können langfristige, gesundheitliche Problem verursachen. Der wirtschaftliche Schade für Unternehmen durch dieses Krankheitsbild ist enorm.
Laut der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sind MSE in Deutschland und international die häufigste Ursache von:

Arbeitsunfähigkeit (AU),
Schwerbehinderungen
Eingeschränkte Einsatzfähigkeit bei der Arbeit
Frühzeitige Erwerbsunfähigkeit

Weiterhin verursachen MSE Schäden für die Wirtschaft wie folgt:

22,8 Prozent aller Ausfall-Tage,
816 neue Renten pro Jahr durch Einschränkung der Erwerbsfähigkeit,
17,2 Mrd. € Produktionsausfall pro Jahr,
30,4 Mrd. € Ausfall an Bruttowertschöpfung pro Jahr.

Wir haben die Forschungsergebnisse der Europäischen Erhebung über die Arbeitsbedingungen / Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz ausgewertet.
Die Befragung ergibt, dass EU-weit:

Mehr als 20% der Arbeiternehmer unter Muskelschmerzen leiden, fast 25% über Rückenschmerzen klagen und über 45% von einer schmerzhaften oder ermüdenden Körperhaltung bei der Arbeit berichten.

Diese Symptome nennt man MSE und sie sind die häufigste Ursache für arbeitsbedingte Gesundheitsschäden in der EU. Bis zum Jahr 2030 könnten laut Untersuchungen 50% der Bevölkerung in der EU von Muskel Skelett Erkrankungen betroffen sein.

Die Schmerzen können sich über die Zeit verschlimmern, wenn ihnen nicht entgegengewirkt wird. Die Ermüdung durch statische Haltungen am Arbeitsplatz hat oft schlimmere Folgen als vielen von uns bewusst ist. Muskelschmerzen und Kreislaufprobleme sind nur einige der Probleme die auftreten.

Die gesundheitlichen Risiken für Ihre Angestellten und die wirtschaftlichen Folgen für Arbeitgeber sind nicht zu unterschätzten.

Müdigkeit und schmerzen führen zu Konzentrationsstörungen, welche dann Arbeitsunfälle zur Folge haben, die im schlimmsten Fall tödlich enden können.
COBA Europe ist seit mehr als 4 Jahrzehnten in der Entwicklung und Produktion von Arbeitsplatzmatten tätig. Arbeitsplatzmatten haben nicht nur einen praktischen Effekt, sie tragen als Anti-Ermüdungsmattten und Antirutschmatten auch wesentlich zur Arbeitssicherheit und gesundheitlichen Absicherung der Arbeitnehmer bei.

Mehr Information zu den Auswirkungen von langen Stehphasen und langem Sitzen am Arbeitsplatz finden Sie, wie schon oben im Text erwähnt, in dem umfassendes E-Book zum Thema MSE.

Posted by on 18. April 2019.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten