iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

QIAGEN meldet vollständige Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2019

.

QIAGEN erreicht Ziele für das zweite Quartal 2019 (unverändert gegenüber Meldung vom 24. Juli)

  – Konzernumsatz $381,6 Mio. (+1% bei tatsächlichen Wechselkursen, +5% bei konstanten Wechselkursen (CER) gegenüber ~5% CER Prognose)

  – Verwässerter Gewinn je Aktie $0,19; bereinigter Gewinn je Aktie $0,33 ($0,34 CER gegenüber ~$0,33?0,34 CER Prognose)

 

Weiterentwicklung des ?Sample to Insight?-Portfolios

  – QuantiFERON-TB legt um 6% CER entsprechend Prognose zu, auf Kurs für jährliches Wachstum > 15% CER

  – Zwei FDA-Zulassungen bislang in 2019 für neuartige therascreen Begleitdiagnostika

  – Einführung von QIAstat-Dx auf US-Markt mit Atemwegspanel, unterstützt durch neue Partnerschaft mit McKesson

 

Entscheidung, NGS-Joint Venture in China neu auszurichten (Meldung vom 24. Juli) mit einer neuen NGS-Umsatzprognose von über $180 Millionen in 2019

 

Aktualisierte Prognose für 2019: Umsatzwachstum von 5-6% CER und bereinigter Gewinn je Aktie (CER) von $1,42-1,44 aufgrund der neu ausgerichteten NGS- Partnerschaft in China (Meldung vom 24. Juli)

QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute die finalen Ergebnisse der operativen Tätigkeit für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2019 bekannt, wobei die Prognose für das Konzernumsatzwachstum bei konstanten Wechselkursen (CER) sowie die Prognose für den bereinigten Gewinn je Aktie erfüllt wurden. Die Ergebnisse bleiben unverändert gegenüber der Veröffentlichung vom 24. Juli, in der QIAGEN über Anpassungen des NGS-Joint-Ventures in China und die Auswirkungen auf den Ausblick für 2019 berichtete.

?Unsere Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 entsprechen unserer Prognose und stellen einen weiteren Meilenstein bei QIAGENs Erzielung eines mehrjährigen Wachstums auf der Grundlage wichtiger Neueinführungen dar?, sagte Peer M. Schatz, Chief Executive Officer der QIAGEN N.V.

?Unter den jüngsten Entwicklungen zeigten unsere Ergebnisse für das zweite Quartal einen Anstieg des Instrumentenumsatzes um 9% CER. Dieser wurde durch die Einführung neuer Systeme wie der Multiplex-Plattform QIAstat-Dx in den USA nach der behördlichen Genehmigung im Mai und des neuen Probenverarbeitungsinstruments QIAcube Connect, das 2019 eingeführt wurde, unterstützt. Verbrauchsmaterialien und damit verbundene Umsätze stiegen um 4% CER, was die prognostiziert niedrigere Wachstumsrate von QuantiFERON-TB-Tests auf latente Tuberkulose reflektiert. Der Test musste sich im zweiten Quartal dem Vergleich mit sehr starken Vorjahresergebnissen stellen, die durch den Wechsel zu unserer neuen Version der vierten Generation bedingt waren. Wir erzielten auch starke Umsätze mit unserem Portfolio an universellen Next-Generation-Sequencing-Lösungen in allen Regionen. Zudem haben wir kürzlich unsere Absicht angekündigt, unser NGS-Joint Venture in China neu auszurichten, und unseren Ausblick für das Nettoumsatzwachstum und das bereinigte Ergebnis je Aktie im Jahr 2019 aktualisiert, um den Verlust von rund 30 Millionen US-Dollar Umsatz, der für dieses Jahr durch das Joint Venture hauptsächlich in der zweiten Jahreshälfte erwartet wurde, zu berücksichtigen. Wir glauben weiterhin an das dynamische Wachstumspotenzial von NGS und werden prüfen, wie wir diese Chancen in China als einem der weltweit größten Diagnosemärkte nutzen können. Wir konzentrieren uns weiterhin stark auf die Transformation unseres Portfolios mit der Einführung neuer Produkte, die Verbesserung der Kundenbindung und die Steigerung unserer Effizienz, indem wir Ressourcen für die spannendsten Wachstumschancen einsetzen, während wir die Strategie verfolgen, den Wert unseres Portfolios über das gesamte Kontinuum von der Life Sciences-Forschung bis zur Molekulardiagnostik zu maximieren\“.

Posted by on 31. Juli 2019.

Categories: Finanzen

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten