iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Programmhinweise und -änderungen für das SWR Fernsehen von Dienstag, 16. April 2019 (Woche 16) bis Freitag, 26. April 2019 (Woche 17)

Dienstag, 16. April 2019 (Woche 16)/16.04.2019

20.15 Marktcheck

Moderation Hendrike Brenninkmeyer

Raumdüfte sollen lästige Gerüche vertreiben, das Wohngefühl und
die häusliche Atmosphäre verbessern. Doch solche Duftstoffe können
Auslöser einer Kontaktallergie sein. Dies bestätigen Allergologen.
\“Marktcheck\“ lässt verschiedene Raumdüfte von einer Expertin auf ihr
allergisches Potential prüfen. Ein Zuschauer schildert, welche
Auswirkungen die Duftstoffe auf allergische Menschen haben können.
Wie können Allergiker mit dem Problem umgehen? Das SWR Verbraucher-
und Wirtschaftsmagazin \“Marktcheck\“ am Dienstag, 16. April 2019,
20:15 Uhr, im SWR Fernsehen.

Weitere geplante Themen der Sendung:

Bio-Ostereier – wie viel Bio steckt tatsächlich drin? Auch bei
Ostereiern wollen viele nicht auf Bioqualität verzichten. Können sich
Verbraucherinnen und Verbraucher auf die Produktbeschreibung
verlassen? \“Marktcheck\“ prüft Ostereier in Super- und Biomärkten und
besucht Höfe von Eierlieferanten.

Nachbarschaftsärger – was ist im Garten alles erlaubt? Lärm,
ständiger Grillgeruch, Hinterlassenschaften von Nachbars Haustieren
im Garten – \“Marktcheck\“-Rechtsexperte Karl-Dieter Möller erklärt,
was im Garten erlaubt ist und was als unzumutbar für die Nachbarn
gilt. Außerdem beantwortet er die Frage, wie viel Nacktheit im
eigenen Garten möglich ist.

Wassersprudler – verbessert sich die Wasserqualität? CO2-Gas aus
Wassersprudlern lässt aus Leitungswasser Sprudelwasser werden. Immer
mehr Verbraucherinnen und Verbraucher verzichten auf den Kauf von
Mineralwasser und nutzen solche Produkte. \“Marktcheck\“ prüft im Labor
die Qualität verschiedener Wassersprudler und die Keimbelastung des
Wassers.

Fakeshops – wenn das gebuchte Flugticket ungültig ist: Zahlreiche
Kundinnen und Kunden haben ein Flugticket online bei
airdiscount24.com gekauft. Auf Anfrage erfahren sie, dass das Portal
angeblich Insolvenz angemeldet hat und ihr Ticket nicht gebucht
wurde. Was können die Betroffenen jetzt noch tun?

Weichspüler – weich werden ohne Chemie: Weiche Wäsche ohne
Weichspüler – eine Stuttgarter WG testet Internettipps mit Salz,
Zitrone und Essig.

\“Marktcheck\“

Kritisch, hintergründig, unabhängig berichtet das SWR Verbraucher-
und Wirtschaftsmagazin \“Marktcheck\“. Hendrike Brenninkmeyer moderiert
die Sendung jeden Dienstag um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.
Informationen unter www.SWR.de/marktcheck .

Sendungen und Beiträge sind nach der Ausstrahlung unter
www.SWR.de/marktcheck , auf Youtube unter www.youtube.com/marktcheck
und unter www.facebook.com/marktcheck zu sehen.

Freitag, 19. April 2019 (Woche 16)/16.04.2019

22.00 BW+RP: Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Vertrauen,
Verfehlung, Verrat

Wem kann man heute überhaupt noch trauen? Wahrscheinlich ist jeder
Mensch schon einmal in seinem Leben bitter enttäuscht worden.
Vertrauen ist eine wichtige Basis für menschliche Beziehungen,
schnell aber können Verbündete zu Konkurrenten, Gegnern oder
unerbittlichen Feinden werden.

Wer jemandem ein Geheimnis über seine dunkle Vergangenheit
anvertraut, geht immer auch das Risiko ein, aufzufliegen. Denn für
das liebe Geld, den eigenen Vorteil oder die Karriere springt so
mancher über seinen moralischen Schatten und fällt plötzlich dem
Kollegen oder besten Freund in den Rücken und zeigt sein zweites
Gesicht. Was bleibt, sind Ernüchtung, Verbitterung und Zweifel – auch
an der eigenen Menschenkenntnis.

Misstrauen vergiftet Teamarbeit genauso wie die
Geschwisterbeziehung oder die Liebe. Wer seinem Partner aus
Eifersucht ständig hinterherspioniert, muss sich nicht wundern, wenn
die Beziehung bald der Vergangenheit angehört. Besonders groß sitzt
der Schock, wenn eine vertrauenswürdige Person ihre Position
ausnutzt: Da ist der Lehrer, der sich an seiner Schülerin vergeht,
oder die Pfarrerin, die fürs eigene Vergnügen eine hohe Summe aus der
Gemeindekasse nimmt. Scheinheilig verhält sich auch der Reporter, der
für frei erfundene Geschichten Preise absahnt und durch seine
Fälschungen die Glaubwürdigkeit einer ganzen Branche in Frage stellt.

Häufig sind Lügner äußerst sympathisch wirkende Persönlichkeiten
mit einem geschickten Sozialverhalten. Leider kommt ihnen viel zu
häufig nur der pure Zufall auf die Schliche.

Ehrlichkeit, Geradlinigkeit, Aufrichtigkeit – sind diese Tugenden
in der heutigen Markt- und Wettbewerbsgesellschaft bald nur noch
Auslaufmodelle? \“Vertrauen, Verfehlung, Verrat\“ ist das Thema im
\“Nachtcafé\“.

Manuela Polaszczyk ist in der DDR aufgewachsen, in einer
beklemmenden Atmosphäre von Überwachung und Misstrauen. Umso
wichtiger war für sie die Gewissheit, wenigstens der eigenen Familie
vertrauen zu können. Doch das war ein Irrtum. Erst nach dem Tod ihres
Vaters konnte sie in seine Stasi-Akten blicken und erfuhr das
Unfassbare: \“Ich wurde seit meinem zwölften Lebensjahr von ihm
bespitzelt und an die Stasi verraten. Das Schlimmste ist, dass ich
ihn nicht mehr damit konfrontieren kann. Vertrauen kann ich niemandem
mehr.\“

Verraten hat sich auch Elke Backes gefühlt, als sie einem
Hochstapler das Handwerk legen wollte. An ihrer Pflegeschule
unterrichtete ein Dozent, der sich als Altenpfleger und Theologe mit
Lehrbefugnis ausgab. Schnell kamen Zweifel an seiner Kompetenz auf.
Als sie der Geschäftsleitung Beweise über seine Urkundenfälschungen
vorlegte, der Schock: \“Mir wurde fristlos gekündigt. Vermutlich
sollte etwas vertuscht werden.\“ Das Arbeitsgericht rehabilitierte die
gefeuerte Leiterin der Pflegeschule und sprach ihr eine Abfindung zu.

Tom Kummer war erfolgreicher Starreporter, der Journalist schrieb
aus den USA hochgelobte Artikel und belieferte renommierte deutsche
Magazine. Jedoch waren mehr als 40 Interviews mit Hollywood-Stars
frei erfunden. Ein Treffen mit den Stars hatte nie stattgefunden,
stattdessen ließ der Autor seiner Fantasie freien Lauf. Und löste
damit einen Medienskandal aus. Die Schuld sieht er weniger bei sich:
\“Ich hatte kein schlechtes Gewissen. Ich dachte, ich liefere denen
guten Stoff.\“

Sabine Bühlers Sportlehrer war allseits beliebt, überall geschätzt
und verstand es, das Vertrauen seiner Schüler und deren Eltern zu
gewinnen. Und so wurden viele Signale überhört, die auf die schweren
sexuellen Übergriffe des pädophilen Lehrers hindeuteten. Das Mädchen
entwickelte eine Magersucht und Zwangserkrankungen. Erst mit 19
schaffte sie es, sich von ihrem Peiniger zu lösen. Der
Kunstturnlehrer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt: \“Der
Prozess war für mich wichtig, weil mir endlich jemand glaubte.\“

Antschana Schnarr war frisch verheiratet, als sie kurz darauf ihre
erste Affäre hatte. Verheimlichen konnte die Handelsassistentin ihren
Seitensprung nicht lange. Aber trotz der Aussprache mit ihrem Mann
und seinem erneuten Vertrauensvorschuss war sie ihrem Partner noch
mehrfach untreu: \“Ich hatte einen unheimlichen Hunger nach Liebe und
Anerkennung, obwohl ich einen Mann hatte, der mir eigentlich alles
gegeben hat.\“ Heute hat das Paar sechs Kinder, Misstrauen ist kein
Thema mehr in ihrer Beziehung.

\“Vertrauen ist eine wichtige Basis für menschliche Beziehungen\“,
so die Erkenntnis des Psychiaters und Neurologen Prof. Dr. Dr.
Raphael Bonelli. Er kennt die Vertrauensfallen und Gründe, warum aus
Verbündeten sehr schnell Konkurrenten, Gegner oder unerbittliche
Feinde werden können. Auch Verrat, Schuld und Vergebung sind in der
Praxis des Wiener Psychotherapeuten immer wieder ein tiefgreifendes
Thema.

Samstag, 20. April 2019 (Woche 17)/16.04.2019

18.05 h: Für RP beachten: Sendung ist mit VT-untertitelt!

18.05 RP: Die SWR-Reportage

Das große Stechen – Knochenjob Spargelernte Erstsendung:
21.04.2018 in SWR RP

Montag, 22. April 2019 (Woche 17)/16.04.2019

18.05 BW: Adel heute – Familie Vequel-Westernach aus Kronburg

Die Kronburg im Illerwinkel ist eines der schönsten
Renaissance-Schlösser Süddeutschlands. Seit 1619, also seit 400
Jahren, residieren hier die Freiherren von Vequel-Westernach. Im
Jubiläumsjahr begleitet die Dokumentation die adlige Familie durch
ihren Alltag. Im Mittelpunkt stehen die beiden Kinder der Familie,
die alles daransetzen, das große Erbe in die Zukunft zu retten.
Baronesse Carolin hat Tourismusmanagement studiert und versucht, das
Schloss mit Events zu beleben. Ihr Bruder Maximilian arbeitet
halbtags als Biologe im Umweltschutz. Gemeinsam mit den Eltern wollen
sie auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Kronburg erhalten.
Die Familie von Vequel-Westernach zählt zum bayrisch-schwäbischen
Uradel.

Mittwoch, 24. April 2019 (Woche 17)/16.04.2019

18.50 h: Für SR Titel und Untertitel beachten!

18.50 SR: Wir im Saarland – Kultur extra Kulturorte im Saarland

Donnerstag, 25. April 2019 (Woche 17)/16.04.2019

07.35 h: für SR Titel und Untertitel beachten!

07.35 SR: Wir im Saarland – Kultur extra (WH von MI) Kulturorte
im Saarland

22.45 Kunscht! Kultur im Südwesten

Moderation: Ariane Binder

Geplante Themen:

Blumen, Wasser und jede Menge \“Kunscht!\“ – Reporter und Moderator
Steffen König unterwegs auf der Bundesgartenschau in Heilbronn.

Das Bauhaus wird grün – wohnen auf dem Gelände der
Bundesgartenschau.

\“Big Manni\“ – ein Film über einen der größten Betrugsskandale der
Bundesrepublik.

Man nennt ihn \“König von Tel Aviv\“: Itay Tiran aus Israel,
Ensemblemitglied am Schauspiel Stuttgart – ein Porträt kurz vor
seiner nächsten Premiere.

Kultur-Tipps!

Freitag, 26. April 2019 (Woche 17)/16.04.2019

04.45 h: Geänderte Sendung beachten, VPS-Zeit bleibt!

04.45 BW+RP: Elstner-Classics

Feinschmecker Erstsendung: 28.06.2014 in SWR/SR Folge 93

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285,
grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 16. April 2019.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten