iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Programm für Breitbandkongress 2019 des FRK steht

Lauchhammer, 17. Mai 2019 – Die kleinen und mittleren Kabelnetzbetreiber, mittelständische Programmanbieter sowie deren Partner der Wohnungswirtschaft stehen durch Konzentrationsprozesse sowie den rasanten Wandel der Breitband- und TV-Märkte vor wachsendenden Herausforderungen. Diese lassen sich gemeinsam mit den richtigen Partnern einfacher meistern. Wie man am besten gemeinsam für die Zukunft handeln kann, zeigt der diesjährige Breitbandkongress 2019 des FRK am 23. und 24. September im Hotel H4 in Leipzig. Dieser hat sich nach seiner Neuorientierung in den vergangenen Jahren als führender Branchentreff sowie Inhalte- und Orientierungsgeber für mittelständische Unternehmen, Hersteller digitaler Geräte, TV-Anbieter, Kommunen, Wohnungswirtschaft, Investoren und Multiplikatoren aus Wirtschaft und Medien etabliert.
Das Programm bietet einen interessanten Mix an hochkarätigen Sprechern, Diskussionsforen, praxisrelevanten Fachvorträgen sowie eine begleitende Fachmesse mit führenden, praxisorientierten Technologiefirmen, Netzausrüstern und potentiellen Beratungspartnern und Finanziers aus der Finanzwirtschaft. Für den Eröffnungsvortrag ist Michael Theurer, Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender FDP-Fraktionsvorsitzender, vorgesehen.
\”Die mittelständischen Unternehmen müssen die massiven Herausforderungen im Zuge der immer schnelleren Marktveränderungen verstehen, annehmen und ihre Geschäftsmodelle entsprechend anpassen. Dabei ist der gemeinsame Schulterschluss und der Blick über den Tellerrand gefragt, wenn man nicht im Wettbewerb überrollt und an die Wand gedrückt werden möchte. Der FRK wird auf seinem Breitbandkongress hilfreiche Antworten aufzeigen und seine Mitglieder mit möglichen, erfahrenen und passenden Partnern zusammenführen. Dies gilt für wichtige rechtliche und wirtschaftliche Fragen wie Kartellamtsverfahren, Sammelinkasso, staatliche Fördermöglichkeiten, die Rolle von HFC-Netzen beim Übergang in die Gigabit-Gesellschaft bis hin zu Finanzierungsmodellen für den Ausbau von Glasfasernetzen und Kooperationen mit der Wohnungswirtschaft\”, beschreibt der FRK-Vorsitzende Heinz Peter Labonte die Schwerpunkte in diesem Jahr.
Die Teilnahme am Breitbandkongress des Fachverbands Rundfunk- und BreitbandKommunikation (FRK) 2019 ist auch in diesem Jahr kostenfrei. Auf der Webseite www.breitbandkongress-frk.de/kongress finden sich auch alle Informationen zum Programm an den beiden Tagen des Breitbandkongresses.

Programm-Highlights FRK Breitbandkongress 2019
Montag, 23. September 2019
Ab 18.00 Uhr Eröffnung und Eröffnungsvortrag
Michael Theurer, MdB und stellvertretender Vorsitzender der FDP Fraktion im Deutschen Bundestag
Dienstag, 24. September 2019
10:00 – 12:00 Uhr Interessentenoffene Mitgliederversammlung u.a. mit dem TOP \”VATM Kooperation bei aktuellen Entwicklungen im TK-Recht auf EU- und Bundesebene\”, Dr. Frederic Ufer, VATM
13:00 – 14:30 Breitbandförderung, Finanzierung, TK-Recht
Vorträge zu den Themen FTTH/B Fördermöglichkeiten (Tim Brauckmüller, ateneKom); Kartellverfahren – Einspeiseentgelte (Prof. Dr. Christoph Schalast); Finanzierungsmodell für Glasfasernetze (Franz von Abendroth, Joh. Berenberg, Gossler & Co)
15:00 – 16:00 Uhr Sammelinkasso und Wohnungswirtschaft
Sammelinkasso für die Breitbandversorgung im ländlichen Raum (Kanzlei Schalast);
Rolle der Wohnungswirtschaft beim Glasfaserausbau (Dr. Claus Wedemeier, GDW)

Posted by on 17. Mai 2019.

Tags:

Categories: Medien & Unterhaltung

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten