iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Pressekonferenz-Einladung: \“Hochqualifizierende Bildung und Bildungsstand – wo stehen die Bundesländer im OECD-Vergleich?\“

Einladung zur Pressekonferenz des Statistischen
Bundesamtes (DESTATIS) in Zusammenarbeit mit dem Hessischen
Statistischen Landesamt \“Hochqualifizierende Bildung und
Bildungsstand – wo stehen die Bundesländer im OECD-Vergleich?\“

am Mittwoch, den 11. September 2019
im Haus der Bundespressekonferenz, Tagungszentrum Raum III + IV
Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
Beginn: 10:00 Uhr

Mitwirkende:
– Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes
– Dr. Christel Figgener, Präsidentin des Hessischen Statistischen
Landesamtes
– Andreas Schulz, Leiter des Referates \“Bildungsberichterstattung\“
des Statistischen Bundesamtes
– Ulrike Schedding-Kleis, Leiterin des Referates \“Bildung, Kultur\“
des Hessischen Statistischen Landesamtes
– Florian Burg, Pressesprecher des Statistischen Bundesamtes

Am 11. September 2019 veröffentlichen die Statistischen Ämter des
Bundes und der Länder die Publikation \“Internationale
Bildungsindikatoren im Ländervergleich\“. Die
Gemeinschaftsveröffentlichung ist eine Ergänzung zur OECD-Publikation
\“Education at a Glance\“. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz
stellen das Statistische Bundesamt und das Hessische Statistische
Landesamt als Ländervertretung ausgewählte OECD-Bildungsindikatoren
für die Bundesländer vor. Im Zentrum stehen die Beteiligung an
hochqualifizierenden Bildungsgängen wie Studium, Meister-, Techniker-
und Erzieherausbildung sowie der Bildungsstand der Bevölkerung im
Ländervergleich und in Bezug auf die OECD. Die Ergebnisse geben
Antworten auf folgende Fragen:
– Wie hoch ist die Beteiligung an hochqualifizierenden Bildungsgängen
im Ländervergleich?
– Wie attraktiv sind die Bundesländer für Studierende aus dem
Ausland?
– Welchen Bildungsstand hat die junge, welchen die ältere Bevölkerung
in den Bundesländern?
– Wie hat sich die Erwerbslosenquote in den Bundesländern in
Abhängigkeit vom Qualifikationsniveau entwickelt?

Im Falle einer geplanten persönlichen Teilnahme wird um Anmeldung an
presse@destatis.de gebeten.

Die Pressekonferenz wird auf www.destatis.de auch live im Internet
übertragen. Der Livestream auf der Übersichtsseite zur
Pressekonferenz wird ca. fünf Minuten vor Veranstaltungsbeginn
freigeschaltet. Unterhalb des Videofensters besteht die Möglichkeit,
Fragen an das Podium zu richten, die in begrenztem Umfang am Ende der
Pressekonferenz beantwortet werden.

Florian Burg
Statistisches Bundesamt, Pressestelle
Telefon: +49 (0) 611 / 75 23 76

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: +49 611-75 34 44
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. August 2019.

Tags:

Categories: Bildung & Beruf

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten