iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Pressekonferenz der International Big Data Industry Expo 2019 findet in Beijing statt

Zhao Deming, Sekretär des
Parteikomitees der Stadt Guiyang sagt, dass die International Big
Data Industry Expo in Guiyang (Provinz Guizhou) des Jahres 2019 eine
Großveranstaltung sein wird, auf der \“Elite-Intellektuelle und
Vorreiter der Branche zusammenkommen, um sich mit Erkenntnissen und
Ideen herauszufordern, Innovation zu fördern und den Weg voran zu
bahnen\“.

Zhao Deming sprach am Montag, 25. Februar, auf einer
Pressekonferenz in Beijing, um die Veranstaltung dieses Jahres, die
in vom 26. bis zum 29. Mai in der Provinzhauptstadt von Guizhou
stattfindet, zu skizzieren und zu bewerben. \“Unsere Ausstellung
widmet sich modernster Technik und Innovation und ihrer Übernahme in
Handel und Industrie\“, sagte er. \“Es wird zahlreiche Veranstaltungen
und Aktivitäten geben. Die Organisation kommt flüssig voran.\“

Paul Romer, Nobelpreisträger des letzten Jahres in Ökonomie und
zuvor leitender Ökonom der Weltbank, gehört zu den prominenten
Intellektuellen, die eine programmatische Ansprache halten werden.
Ein weiterer Redner ist Whitfield Diffie, Vorreiter im Bereich der
Public-Key-Verschlüsselung, der im Jahr 2015 den prestigereichen
Turing Award erhielt, welcher auch als Nobelpreis der Informatik
gilt.

Während der gesamten Messe finden Foren und Podiumsdiskussionen
über entscheidende Themen im Bereich Big Data statt, darunter in den
Feldern 5G-Telekommunikation, Blockchain, industrielles Internet,
künstliche Intelligenz, Stadt der Zukunft, E-Commerce und Kampf gegen
die Armut.

Xu Hao, erster stellvertretender Bürgermeister der Stadt Guiyang
und Leiter der Pressekonferenz in Beijing sagte, die
Großveranstaltung dieses Jahres werde gegenüber den Vorjahren
\“reicher in den Inhalten und vielfältiger in der Form sein\“. Er
setzte hinzu, dass das Thema für das Jahr 2019 laute: Innovation und
die Zukunft.

\“Das Internet und Big Data ändern das Leben der Menschen schneller
als je zuvor\“, sagte Xu Hao. \“Deswegen konzentrieren wir uns in
diesem Jahr auf den Menschen in der Mitte der fortschreitenden
Digitalisierung und künstlichen Intelligenz und darauf, wie das Leben
in der Welt von Morgen aussieht.\“

40 % der über 400 Aussteller dieses Jahres kommen aus dem Ausland.
Zu den inländischen Ausstellern gehören wichtige Firmen wie Alibaba,
Tencent, Huawei und Qihoo 360. Zu den Ausstellern aus dem Ausland
gehören Google, Qualcomm, NTT Data und Seagate Technology. Die
Veranstalter erwarten für die vier Tage der Messe mehr als 100.000
Besucher.

Neben den Ausstellungen und Ansprachen werden vier oder fünf
Wettbewerbe eine dritte Attraktion der Expo von Guiyang darstellen.
Laut Xu Hao wird einer der Wettbewerbe ein Rennen für autonome
Fahrzeuge sein. Ein weiterer Wettbewerb widmet sich dem Thema der
Sicherheit im Internet. Hacker treten gegeneinander an, um Lücken
eines Sicherheitssystems im Netz zu finden.

Die jährliche International Big Data Industry Expo in Guiyang war
bei ihrer Premiere im Jahr 2015 die erste ihrer Art in China. Neben
der Volksregierung der Provinz Guizhou treten zudem Ministerien der
nationalen Regierung als Veranstalter auf: die nationale Kommission
für Entwicklung und Reform, das Ministerium für Industrie und
Informationstechnik und das staatliche Informationsbüro für das
Internet. 2016, im zweiten Jahr, erfolgte die Hochstufung zur
Veranstaltung nationalen Ranges.

Guiyang selbst erlebt derweil einen Boom als die nationale
Pilotzone für Big Data und zieht Nutzen aus dem dem kühlen
Gebirgsklima, reich verfügbarer Wasserkraft und guter
Netzwerkinfrastruktur. Apple, Qualcomm, Huawei, Tencent, Alibaba und
Foxconn haben hier Zentren für Cloud-Computing und Big Data gebaut.

\“Big Data\“ bezieht sich auf die Verwendung von Algorithmen und
künstlicher Intelligenz, um nützliche Muster in der stetig steigenden
Datenmengen zu finden, die aus Quellen wie Suchvorgängen im Internet,
Mobiltelefonen, E-Commerce und seit kurzem dem Internet der Dinge
anfallen.

Wie Xu Hao herausstellt, besteht der Wettbewerbsvorteil von China
im Bereich Big Data in seiner schieren Größe: Mehr als 1,4 Milliarden
Menschen nutzen über dreimal so viele Smartphones wie die 330
Millionen US-Amerikaner. Plattformen für Zahlungen mit Mobilgeräten
wie Alipay und WeChat sind so fortgeschritten, dass viele Bürger
praktisch ohne Bargeld leben.

Xu Hao sagt, dass der Beitrag Chinas zu dieser schnell wachsenden
Zukunftsbranche drei Aspekte besitzt: \“Teilhabe am Aufbau einer neuen
digitalen Heimstatt auf der Erde; Teilhabe an der Schaffung der neuen
Ära digitaler Zivilisation; Teilhabe am Genuss des digitalen Lebens
von morgen.\“

Pressekontakt:
Frau Zhang
Tel.: 86 10 63074101

Original-Content von: 2019 International Big Data Industry Expo Organizing Committee, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. Februar 2019.

Tags:

Categories: Computer, Telekommunikation

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten