iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Premiere für B2B-Zahlungen von Masterpass und Coca-Cola-Icecek

Mastercard hat seine
B2B-Handelslösung erstmals in der Türkei mit Coca-Cola-Icecek
eingeführt. Zusammen mit dem Pilot in Izmir können die
Vertriebsmitarbeiter jetzt nicht nur Aufträge durch ihre vernetzten
Geräte entgegennehmen, sondern auch rund 450.000 Anbieter,
Lebensmittelgeschäfte, Märkte und Supermärkte in der Türkei sind in
der Lage, ihre Zahlungen einfach mit Masterpass abzuwickeln.

Wie funktioniert die B2B-Zahlung von Coca-Cola-Içecek mit
Masterpass?

Vertriebsmitarbeiter von Coca-Cola-Içecek können mithilfe der
Mobilanwendungen, die sie derzeit benutzen, um eine Bestellung
während eines Kundenbesuchs entgegenzunehmen, nun auch Aufträge von
den Geschäftsstellen entgegennehmen, die sie besuchen. Der
Zahlungsprozess kann zum Zeitpunkt der

Auftragserteilung durch den Kunden abgeschlossen werden, indem er
das Passwort von der Kredit-/Debitkarten-Bank, die bei Masterpass
registriert ist, bestätigt. Durch die Beseitigung des Kassiervorgangs
bei der Produktlieferung vermeidet man auch die Prozesse, die den
Herstellern zusätzliche Kosten verursachen, wie etwa die
Notwendigkeit, denselben Ort mehrfach aufsuchen zu müssen, wenn kein
Verantwortlicher zu finden ist, und trägt so dank des Zeitgewinns zu
weiterem Umsatz und höherer Profitabilität bei.

Wer profitiert und auf welche Weise?

Die Masterpass-B2B-Anwendung reduziert die Bargeldkosten und das
Risiko des Bargeldverlustes, während der Abrechnungsprozess bei den
Bezahlungen automatisiert wird. Wenn man Geschäfte mit Bargeld
tätigt, besteht immer ein Sicherheitsrisiko, da Bargeld finanziell
nicht erfasst wird und die Transaktionsverfolgung für jede Partei
komplizierter ist. Kartenzahlungen sind jedoch immer gewährleistet.
Mithilfe dieser Anwendung werden Liefer- und Zahlungsprozesse
gleichzeitig abgeschlossen. Dadurch müssen Vertreter wegen des
Abgleichs oder des Inkassoprozesses nicht immer wieder bei ihren
Kunden vorbeikommen (wie dem Lebensmittel- oder Supermarkt usw.).
Dies fördert die Effizienz im Außendienst. Da Vertriebsmitarbeiter
keine Verkaufsstellengeräte brauchen und alle ihre Betriebsabläufe
über ihre vernetzbaren Geräte verbunden werden können, sinkt darüber
hinaus der Preis für Verkaufsstellengeräte und erhöht die
Betriebseffizienz.

Pressekontakt:
Aysegül Sak?c?,aysegul.sakici@unite.com.tr
Logo – https://mma.prnewswire.com/media/927696/Mastercard_Logo.jpg
Logo –
https://mma.prnewswire.com/media/927704/Coca_Cola_Icecek_Logo.jpg

Original-Content von: Mastercard Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. Juni 2019.

Tags: , ,

Categories: Computer, Essen & Trinken

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten