iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Präzise Spleiße bei Großkernfasern bis 800 µm

Mit den Modellen FITEL S185ROF und S185PMROF vervollständigt Furukawa seine neue Serie von kostengünstigen, bedienerfreundlichen Spleißgeräten für Labor und Fertigung. Beide Neulinge nutzen die Ring-of-Fire-Technologie und sind vor allem auf die Bearbeitung von großen Faserdurchmessern zwischen 500 µm und 800 µm ausgerichtet. Die PMROF-Variante unterstützt mit ihrer integrierten Drehvorrichtung auch nicht rotationssymmetrische Spezialprodukte wie polarisationserhaltende PANDA-Fasern oder D-Shaped-Fasern.

Beim Ring-of-Fire-Verfahren kommen drei Elektroden zum Einsatz, statt der üblichen zwei. Sie erzeugen rund um die Faser einen ?Feuerring? aus Plasma, sodass auch Lichtwellenleiter mit großen Cladding-Durchmessern berührungsfrei, schnell und kontrolliert erhitzt werden ? eine Grundvoraussetzung für präzise, dauerhafte Spleiße.

Alle Modelle der S185-Serie sind in Deutschland und Österreich über LASER COMPONENTS erhältlich.

LASER COMPONENTS hat sich auf die Entwicklung, Herstellung sowie den Vertrieb von Komponenten und Dienstleistungen für die Lasertechnik und Optoelektronik spezialisiert.

Seit 1982 steht das Unternehmen seinen Kunden mit Verkaufsniederlassungen in fünf ­Ländern zur Verfügung. Die Eigenproduktion an verschiedenen Standorten in Deutschland, Kanada und den USA wird seit 1986 verfolgt und macht etwa die Hälfte des Umsatzes aus. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen weltweit über 230 Mitarbeiter.

Posted by on 16. Februar 2021.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten