iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Präsident Bio, Präsident Macron und Premierministerin Solberg begleiteten Bill und Melinda Gates auf dem Goalkeepers Event 2018 in New York City

Bill und Melinda Gates, Mitvorsitzende
der Bill & Melinda Gates Foundation, veranstalteten das zweite
jährliche Goalkeepers Event am 25. und 26. September mit, um den
bemerkenswerten Fortschritt in Richtung der Verringerung der extremen
Armut und die Notwendigkeit, die Anstrengungen für das Erreichen der
Ziele für nachhaltige Entwicklung (auch: Nachhaltigkeitsziele/Global
Goals/Globale Ziele) zu beschleunigen, hervorzuheben. Begleitet
wurden sie von H. E. Julius Maada Bio, Präsident von Sierra Leone,
dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron, der norwegischen
Premierministerin Erna Solberg, der stellvertretenden
Generalsekretärin der Vereinten Nationen Amina J. Mohammed und vielen
etablierten und aufstrebenden Führungspersönlichkeiten aus der ganzen
Welt.

Das Goalkeepers Event 2018 konzentrierte sich auf das Potenzial
junger Menschen, den globalen Fortschritt voranzutreiben, und hob
Themen aus dem 2018 Goalkeepers Data Report
(https://www.gatesfoundation.org/goalkeepers/report) von Bill und
Melinda Gates hervor. Der am 18. September herausgegebene Bericht
zeigt, wie die Investition in \“menschliches Kapital\“ – die Gesundheit
und Ausbildung junger Menschen – Produktivität und Innovation die
Türen öffnet, die Armut verringert und Wohlstand erzeugt.

Drei neue hochrangige Partnerschaften, \“Accelerators\“
(Beschleuniger) genannt, wurden am 26. September auf dem Goalkeepers
Event bekannt gegeben. Diese Accelerators werden den Fortschritt in
Richtung der Global Goals katalysieren, indem sie Finanzierung und
programmatische Unterstützung für die Erhöhung der frühen
Alphabetisierung, die Eliminierung der Kinderehe und die Ermächtigung
junger Menschen zur Nutzung von Daten für das Vorantreiben des
Fortschritts in Richtung der Global Goals bereitstellen.

Goalkeepers Youth Action Accelerator
(https://www.civicus.org/index.php/accelerator): Dieser Accelerator
wird junge Menschen (zwischen 18 und 35 Jahren) befähigen, Daten zu
beschaffen und zu nutzen, um öffentliche, private und
Regierungsverantwortliche für das Erreichen der Global Goals in
Verantwortung zu nehmen. Geleitet von CIVICUS und der Gates
Foundation, mit einem Beratungsausschuss aus Vertretern der Obama
Foundation, des George W. Bush Institute, von Restless Development
und Action for Sustainable Development, wird dieser Accelerator bis
zu 30 jungen Führungspersönlichkeiten praktische und technische
Unterstützung, Mentorschaft und direkte Finanzierung bis zu je 30.000
US-Dollar bieten. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Oktober 2019,
und die Programmteilnehmer werden Ende November bekannt gegeben.

Skalierung der frühen Alphabetisierung: Dieser Accelerator bringt
Room to Read (http://www.roomtoread.org/) – eine gemeinnützige
Organisation, die sich auf die Ausbildung von Mädchen und die
Alphabetisierung von Kindern in Asien und Afrika konzentriert – mit
einer Vielfalt von Partnern zusammen, um den Ansatz der Organisation,
die Alphabetisierung zu erhöhen und Kinder dabei zu unterstützen, die
Gewohnheit zu entwickeln, ab früher Kindheit zu lesen, zu skalieren.
Dieser Accelerator wird die länderspezifischen Programme von Room to
Read in Indien, Vietnam und Südafrika mit 3,5 Millionen US-Dollar an
neuen Finanzierungsmitteln von Credit Suisse, Dubai Cares und Four
Acre Trust erweitern, was das Ziel von Room to Read vorantreiben
wird, in den nächsten drei Jahren mehr als 1,1 Millionen zusätzliche
Kinder in diesen Ländern zu erreichen.

Girls First Fund (http://www.girlsfirstfund.org/): Dieser
Accelerator wird den Girls First Fund starten, eine kollaborative
neue Partnerschaft zur Beendigung der Kinderehe. Zu den
Gründungsspendern und Umsetzern gehören Girls Not Brides, die
Children\’\’\’\’s Investment Fund Foundation (CIFF), die Ford Foundation,
die David & Lucile Packard Foundation, die Dutch Postcode Lottery,
der Kendeda Fund, die NoVo Foundation, Capital for Good USA und
Geneva Global. Der Girls First Fund wird die vielversprechendsten
Gemeinde-basierten Organisationen identifizieren, insbesondere
solche, die von Mädchen, Frauen und Jugendlichen geleitet werden, und
ihnen eine mehrjährige Finanzierung bieten, um lokale Lösungen zur
Beendigung der Kinderehe zu entwickeln und zu verfolgen.

Die Goalkeepers Global Goals Awards wurden am 25. September
präsentiert. Zu den Teilnehmern gehörten u. a. die Premierministerin
Solberg, die stellvertretende Generalsekretärin der Vereinten
Nationen Mohammed, UNICEFs Exekutivdirektorin Henrietta H. Fore und
der britische Sänger und Songwriter Ed Sheeran. In Partnerschaft mit
der Bill & Melinda Gates Foundation und UNICEF feierte das Event die
herausragende jugendorientierte Arbeit in der ganzen Welt, die direkt
mit den 17 Global Goals verbunden ist. Den Campaign Award erhielt
Amika George, Gründerin von #FreePeriods, einer Kampagne, die
bestrebt ist sicherzustellen, dass kein Mädchen im Vereinigten
Königreich unter \“Perioden-Armut\“ (der Unfähigkeit, Tampons und
Binden zu kaufen) leiden muss. Den Progress Award erhielt Dysmus
Kisilu, Gründer des Unternehmens Solar Freeze, das erneuerbare
Energie-Lösungen für Kleinbauern in Kenia bietet, um die
landwirtschaftliche Produktivität zu erhöhen. Und den Changemaker
Award erhielt Nadia Murad, eine Jesidin, die sich für ihre
Gemeinschaft und die Überlebenden des Genozids einsetzt. Loyiso
Madinga, Stand-up-Comedian und Afrikakorrespondent in \“The Daily Show
with Trevor Noah\“, war Gastgeber der Preisverleihung.

Während des Goalkeepers
(https://www.gatesfoundation.org/goalkeepers/index.html) Event am 26.
September führten Präsident Macron und Bill und Melinda Gates auf der
Bühne ein Gespräch über globalen Fortschritt. Weitere Redner und
Teilnehmer waren Präsident Bio von Sierra Leone, der die Vision
seines Landes für die Entwicklung menschlichen Kapitals teilte;
Richard Curtis, Autor, Aktivist und Mitbegründer von Project
Everyone; Stephen Fry, Schauspieler, Schriftsteller und Moderator;
Graça Machel, internationale Frauen- und Kinderrechtsaktivistin und
Mitbegründerin des Graça Machel Trust; David Miliband, Präsident und
CEO des International Rescue Committee; Kailash Satyarthi,
Nobelpreisträger und Kinderrechtsaktivist; David Sengeh, Chief
Innovation Officer für die Regierung von Sierra Leone und Trisha
Shetty, Rechtsanwältin, soziale Aktivistin und Gründerin von SheSays.
Gastgeberinnen des Events waren Nancy Kacungira, die preisgekrönte
Moderatorin der BBC World News, und Savannah Sellers, Gastgeberin der
NBC News.

Die am 24. September veröffentlichte Umfrage Goalkeepers Global
Youth Poll (https://www.ipsos.com/en-us/news-polls/Gates-goalkeepers-
youth-optimism) befand, dass junge Menschen in Bezug auf ihre
Zukunft, die Zukunft ihres Landes und die Zukunft der Welt
optimistischer sind als ältere Menschen. Der Optimismus ist in
Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen am höchsten, wo junge
Menschen (zwischen 12 und 24 Jahren) überall die optimistischste
Gruppe darstellen. Die Umfrage befand außerdem, dass junge Menschen
in diesen Ländern tendenziell eher daran glauben, dass sie die
Politik ihres Landes mitbestimmen können, und dass ihre Generation
einen positiveren Einfluss auf die Welt haben wird als die Generation
ihrer Eltern.

Die Goalkeepers-Kampagne startete mit der Veröffentlichung von \“We
the Goalkeepers (https://www.youtube.com/watch?v=E2TZSPNsXiY)\“, einem
Kurzfilm basierend auf einem Originalstück der Poetry-Slam-Künstlerin
und Jugendaktivistin Aranya Johar, die ebenfalls am Goalkeepers Event
teilnahm. Der Film wurde von dem preisgekrönten Regisseur Joyeeta
Patpatia inszeniert und stellt die jungen \“Goalkeepers\“ in den
Mittelpunkt, die sich auf der ganzen Welt für die Förderung der
Global Goals einsetzen.

Goalkeepers 2018-Livestream über den Facebook-Kanal der Bill &
Melinda Gates Foundation: www.facebook.com/gatesfoundation.

Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.gatesfoundation.org/goalkeepers.

Hinweise an Redakteure

Medienanfragen richten Sie bitte an media@gatesfoundation.org.

Informationen zur Bill & Melinda Gates Foundation

Geleitet von der Überzeugung, dass jedes Leben gleichwertig ist,
setzt sich die Bill & Melinda Gates Foundation mit ihrer Arbeit dafür
ein, allen Menschen ein gesundes und produktives Leben zu
ermöglichen. In Entwicklungsländern konzentriert sich die Stiftung
auf die Verbesserung der Gesundheit der Menschen und darauf, Ihnen
die Chance zu geben, sich selbst aus Hunger und extremer Armut zu
befreien. In den Vereinigten Staaten setzt sich die Stiftung dafür
ein, dass alle Menschen – insbesondere diejenigen mit den geringsten
Mitteln – Zugang zu den notwendigen Möglichkeiten und Chancen
erhalten, um in der Schule und im Leben erfolgreich zu sein. Die
Stiftung mit Sitz in Seattle, Washington, wird von CEO Sue
Desmond-Hellmann und dem Mitvorsitzenden William H. Gates Sr. geführt
und untersteht der Leitung von Bill und Melinda Gates und Warren
Buffett.

Informationen zu Goalkeepers

Goalkeepers ist die Kampagne der Stiftung, um den Fortschritt in
Richtung auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung (auch:
Nachhaltigkeitsziele/Global Goals) zu beschleunigen. Durch den
Austausch von Geschichten und Daten hinter den Global Goals bei
Veranstaltungen und durch einen jährlichen Bericht hoffen wir, eine
neue Generation von Führungspersönlichkeiten – sogenannte Goalkeepers
– inspirieren zu können, die das Bewusstsein für den Fortschritt
erhöhen, Rechenschaft von ihren politischen Anführern fordern und die
Maßnahmen zur Erreichung der Global Goals voranbringen.

Informationen zu den Global Goals

Am 25. September 2015 verpflichteten sich 193 Staats- und
Regierungschefs am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York zur
Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (auch:
Nachhaltigkeitsziele/Global Goals). Es handelt sich dabei um eine
Reihe ehrgeiziger Ziele und Vorgaben, mit denen bis zum Jahr 2030
drei außerordentliche Dinge erreicht werden sollen: Beendigung der
Armut, Verringerung der Ungleichheit und Aufhalten des Klimawandels.

Project Everyone, Mitbegründer von Goalkeepers, wurde vom Autor,
Filmemacher und SDG-Unterstützer Richard Curtis ins Leben gerufen, um
einen Beitrag zur Verwirklichung der Global Goals zu leisten, indem
eine stärkere Wahrnehmung der Ziele gefördert wird, führende globale
Akteure in die Verantwortung genommen und gezielte Maßnahmen
vorangetrieben werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.project-everyone.org.

Original-Content von: Bill & Melinda Gates Foundation, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 27. September 2018.

Tags:

Categories: Bildung & Beruf

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten