iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

PlusServer GmbH launcht Marke Nimblu neu und ebnet KMU den Weg in die Cloud

Die PlusServer GmbH legt ihre Marke Nimblu neu auf und bietet unter dieser ab sofort Managed-Cloud–Pakete auf Basis von Best Practices für kleinere und mittlere Unternehmen sowie Agenturen. Dabei stehen drei Paketgrößen zur Verfügung: „Basic“ als Einstiegslösung oder Staging-Umgebung, „Pro“ für den Produktiveinsatz sowie „Premium“ für High Performance Setups im E-Commerce-Umfeld.

Die Pakete sind bereits für die Anwendungsfälle der Zielgruppe vorkonfiguriert und direkt über www.nimblu.com bestellbar. So können die Kunden ihre digitalen Projekte zügig starten. Bei jedem Paket sind wesentliche Managed Services inklusive. Sie entlasten die Kunden von Infrastrukturaufgaben, so dass sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Zur Wahl stehen Ressourcen aus der Managed AWS Cloud ab 374 Euro monatlich, der Managed Nimblu Cloud in zertifizierten deutschen Rechenzentren ab 339 Euro monatlich sowie Managed Dedicated Server ab 189 Euro pro Monat. Weitere Pakete, die für das Shopsystem Magento bzw. das Management-Tool Plesk optimiert sind, runden das neue Angebot von Nimblu ab. Wer sich bei der Auswahl seines Paketes unsicher ist, kann eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Zudem sind auf Anfrage auch individuelle Anpassungen der Pakete möglich.

„Die Marke Nimblu und ihre Lösungen sind auf die komplexen und vielfältigen Anforderungen unserer Kunden optimal zugeschnitten und dabei einfach, verständlich, fair und transparent gestaltet“, erklärt Chief Nimblu Officer Maximilian Hoff. Denn während die Cloud-Nutzung in deutschen Unternehmen stetig zunimmt, erhöht sich auch die Komplexität der Angebote und der Überblick über den Cloud-Markt fällt zunehmend schwerer. Hinzu kommt, dass die internen Mitarbeiter kleiner und mittlerer Unternehmen häufig bereits mit dem Tagesgeschäft ausgelastet sind. Kapazitäten sowie das benötigte Expertenwissen für den Betrieb einer Cloud-Lösung müssten zunächst intern aufgebaut werden. Nimblu schließt diese Lücke durch Best-Practice-Pakete ergänzt durch Managed Services wie Backups und Firewall-Management oder im höheren Service-Level auch Monitoring oder proaktive Störungsbearbeitung. Der 24/7-Support der PlusServer-Gruppe in Dresden steht den Nimblu-Kunden mit zertifizierten Systemadministratoren und Cloud-Spezialisten zur Verfügung.

„Durch die Neuausrichtung von Nimblu werden wir unter dem Dach der PlusServer-Gruppe allen Kundenanforderungen gerecht. Individuelle, komplexe Enterprise Solutions mit umfassender Beratung auf der einen, vorkonfigurierte Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen auf der anderen Seite“, fasst Dr. Oliver Mauss, CEO der PlusServer GmbH, zusammen.

Posted by on 28. Mai 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten