iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

pirobase imperia rückt auf der DMEXCO Verbesserung der Customer Experience mit PXM ins Rampenlicht

 

Niko Henschen, CEO der pirobase imperia GmbH, erläutert: „Angebote miteinander vergleichen, Produktbewertungen studieren, einkaufen von unterwegs oder auf dem Sofa: Die Kundenansprüche speziell an die Produktdaten sind durch das transparente Online-Shoppen stark gestiegen. Anbieter, die weiterhin erfolgreich sein wollen, sind gefordert, sich von der Konkurrenz abzuheben und eine emotionale Verbindung zwischen Kunde und Produkt herzustellen.“ Dies gelingt zum Beispiel, indem sie ihren Kunden eine ansprechende ganzheitliche Erfahrung mit aktuellen Produktdaten an allen Touchpoints bieten. Das ist der Kern von PXM.

Inhalte auf unterschiedlichen Kanälen zu präsentieren und aktuell zu halten ist dabei eine Herausforderung. Denn der Content muss für jede Erwartung, jede Sprache, jeden Markt und jede Kultur angepasst, suchmaschinenoptimiert und visuell ansprechend abgebildet werden. Dafür sind valide, attraktive Produktdaten der Schlüssel. Werden Produktdaten manuell in unterschiedlichen Anwendungen gepflegt, besteht jedoch eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass durch die Übertragung, beispielsweise in ein CMS, Fehler entstehen. Außerdem werden viel Zeit und Ressourcen verbraucht, wenn Informationen an mehreren Stellen vorgehalten werden.

Dem können Unternehmen mit einer zentralen Quelle validierter Daten begegnen. „Für einen solchen Single Point of Truth bildet ein PIM die perfekte Grundlage“, sagt Niko Henschen und ergänzt: „Ist dieses mit einem CMS in einem Produkt integriert, lassen sich Produktdaten für unterschiedliche Kanäle nahtlos und medienbruchfrei ausspielen.“ Das von pirobase imperia auf der DMEXCO vorgestellte Produkt ist eine solche Lösung. Sie kombiniert pirobase CMS und pirobase imperia PIM und stellt eine zentrale Content-Plattform dar. Damit können Anwender per Drag-and-drop in kürzester Zeit emotionale Marketinginhalte und validierte Produktdaten in Websites, Shops oder Apps einfügen. Der entstehende personalisierte Content schafft Kaufanreize und sorgt für eine bessere Customer Experience. Außerdem verfügt pirobase imperia PIM über Schnittstellen zu Publishing-Lösungen wie Inbetween. Dies ist zum Beispiel für Unternehmen interessant, die Print-Kataloge erstellen. Dadurch können sie Daten einfach aus dem PIM-System zur Katalogproduktion übertragen und sich die manuellen Tätigkeiten sparen.
Terminvereinbarungen mit den PXM-Experten von pirobase imperia auf der DMEXCO sind unter folgendem Link möglich: https://www.pirobase-imperia.com/de/dmexco-2019-

Posted by on 22. August 2019.

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten