iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Pionier des autonomen Autos wird Juror für Telematik Award

Der Pionier des autonom fahrenden Autos, Ernst Dieter Dickmanns, wird Juror für den Telematik Award, den jährlich von der Mediengruppe Telematik-Markt.de vergebenen Branchenpreis. Dickmanns, geboren 1936 in Nordrhein-Westfalen, hat eines der ersten autonomen Autos der Welt entwickelt und war mehr als 25 Jahre lang Professor für Steuer- und Regelungstechnik am Fachbereich Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität der Bundeswehr in München. Dort begann er vor mehr als 30 Jahren mit seiner Forschung zu autonomen Autos ? das erste fuhr 1987 auf Teststrecken.

In einer Zeit ohne GPS gestaltete Dickmanns den sogenannten 4-D-Ansatz, mit dem er anhand von Bildausschnitten den Verlauf der Strecke vorhersagte. Bei einer Fahrt von München nach Dänemark auf der Autobahn legte das Fahrzeug knapp 1800 Kilometer zurück und erreichte eine Geschwindigkeit von mehr als 175 Stundenkilometern. Auf einer Strecke von 66 Kilometern fuhr das Auto komplett autonom ? nach Angaben der Universität der Bundeswehr ?ein bahnbrechender Rekord, der noch Jahre bestehen sollte?.

Vom Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) mit Sitz in New York, der weltweit größten technischen Berufsorganisation, die sich der Weiterentwicklung der Technologie zum Wohle der Menschheit widmet, erhielt Dickmanns 2016 den Lifetime Achievement Award.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de freut sich außerordentlich über das Engagement von Professor Dickmanns in der Jury für den Telematik Award. Er wird sich in diesem Rahmen um Bewerbungen aus dem Bereich sehender Fahrzeuge für autonomes Fahren und Assistenzsysteme widmen.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de mit Sitz in Ahrensburg bei Hamburg lobt als Veranstalter jährlich den Telematik Award aus: in Partnerschaft mit dem VDA Verband der Automobilindustrie e.V. für den Bereich der FAHRZEUG-Telematik sowie für den Bereich der HUMAN-Telematik. Der Preis, der als höchste Auszeichnung der Telematik-Branche gilt, prämiert herausragende Leistungen und dient dem Zweck, Innovationen und Zukunftstrends anhand von Best- Practice-Beispielen vorzustellen. 2019 wird der Telematik Award für Human-Telematik auf der IFA in Berlin verliehen, der weltweit führenden Messe für Consumer Electronics und Home Appliances. Termin der Preisverleihung ist der 10. September.

Die Unternehmen, Institute und Forschungseinrichtungen im D-A-CH-Raum sollten sich ihre Chance auf diese hohe Auszeichnung nicht entgehen lassen und ihre Lösungen einreichen.

Die Anzahl der Einreichungen steigt stetig, wie auch die Anwendungsgebiete. Und so ist die kompetente Fachjury in jedem Jahr sehr gespannt, welche großartigen Ideen aus den IT-Küchen der Anbieter und Forschungseinrichtungen sie bewerten können. Die komplette Fachjury kann jederzeit online eingesehen werden.

Ebenso wie sich die Telematik-Branche selbst fortwährend weiterentwickelt, passt der Veranstalter die Details zur Ausschreibung des Telematik Awards dem technologischen Fortschritt an. Insbesondere gilt dies für die Kategorien, die auch in diesem Jahr wieder angepasst wurden: Telematik Award 2019 | Kategorien

Die gesuchten Telematik-Lösungen

In diesem Jahr steht primär die Human-Telematik im Fokus der Ausschreibung. Innerhalb dieses umfangreichen Fachgebiets werden Telematik-Lösungen für Bereiche wie Connected Car, Connected Living, Smart City oder beispielsweise auch Verkehrsmanagement gesucht. Zusätzlich zur Hauptkategorie \“HUMAN-Telematik\“ und den einzelnen Kategorien, in denen Bewerbungen eingereicht werden können, vergibt der Veranstalter einen Sonderpreis für die \“Beste Innovation\“.

Die Kategorien:

HUMAN-Telematik

Connected Car

Assistiertes/Autonomes Fahren

Connected Living

Verkehrsmanagement

Smart Insurance

Smart City

Mobile Endgeräte

Telematik-Apps

Seit dem Jahr 2010 lobt die Mediengruppe Telematik-Markt.de gemeinsam mit Partnern und Unterstützern den Telematik Award aus. An der Ausschreibung teilnehmende Unternehmen haben die große Chance für ihre herausragenden Entwicklungsleistungen am Tag der feierlichen Verleihung geehrt zu werden. Diese findet im jährlichen Wechsel für die Bereiche Fahrzeug- und Human-Telematik statt. Mit starken Partnern, wie dem Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA), dem Niedersächsischen Wirtschaftsministerium, dem Berliner Senat u.v.m. wird mit dem Telematik Award die traditionsreichste und prestigeträchtigste Auszeichnung von einer unabhängigen und hochkompetenten Fachjury vergeben.

Das Wichtigste in Kürze:

Einreichungsfrist: endet am 15.07.2019

Einreichungen nur nach vorheriger Registrierung möglich

Teilnahme ist kostenlos / teilnahmeberechtigt sind Unternehmen mit Sitz im DACH-Raum

Feierliche Verleihung am 10.09.2019 auf der IFA in Berlin | TICKETS

Ausgeschriebene Kategorien

Bekanntgabe der Nominierten: 28.08.2019 / Bekanntgabe der Gewinner: 10.09.2019

Ausschreibungsunterlagen können hier angefordert werden

Alle weiteren Informationen auf der offiziellen Event-Seite

Der Zeitraum, in dem Bewerber ihre Lösungen einreichen können endet am 15.07.2019. Wie immer wird das Online-Formular genau um Mitternacht geschlossen, und – ACHTUNG! – Die Frist wird auch in diesem Jahr keinesfalls verlängert. Sofern Einreichung relativ umfangreich sind und gut vorbereitet werden müssen, empfiehlt der Veranstalter, früh die Teilnahme zu sichern und nach einer kurzen Registrierung die geforderten Informationen im Online-Formular einzusehen. In der Folge können alle Bewerber während der Ausschreibungsfrist an ihren Einreichungen arbeiten.

Eine immer wiederkehrende Frage sei auch hier noch einmal beantwortet. Mit welchen Kosten ist die Teilnahme am Telematik Award verbunden? Die kurze Antwort lautet: mit keinen. Seit jeher ist die Teilnahme an diesem Wettbewerb komplett kostenlos und lediglich mit einem gewissen Zeitaufwand für die Einreichung verbunden. Auch bei einer erfolgreichen Nominierung oder gar einem Gewinn, werden keinerlei Gebühren fällig.

Die MKK ist Herausgeberin des führenden und unabhängigen Fachmediums Mediengruppe Telematik-Markt.de http://www.Telematik-Markt.de, die medial print, online und TV umfassende Informationen zur Branche veröffentlicht und sendet.

Telematik ist eine Querschnitttechnologie, die die Bereiche Navigation, Ortung, Kommunikation und Informatik miteinander vernetzen. Sie umfasst alle Anwendungen, die auf drahtloser Übertragung von Informationen jeder Art und deren anschließender Weiterverarbeitung beruhen. Die Fachzeitschrift Telematik-Markt.de verfolgt das Ziel, für diese Technologie und Forschung einen allumfassenden \“Markt- und Informationsplatz\“ zwischen Herstellern und Anwendern zu schaffen, um die noch recht junge und innovative Telematik-Branche näher in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken.

Die Mediengruppe Telematik-Markt.de stützt sich dabei auf kompetente Fachjournalisten Wissenschaftler, Institutionen, Universitäten, Verbände und Vereinigungen, mit denen sie permanent kommuniziert. Telematik-Markt.de bündelt so die Interessen und Ideen aus Forschung & Entwicklung, Wirtschaft, Interessensgemeinschaften sowie von Anbietern, Herstellern und Anwendern und vereint alle beteiligten Stellen auf dieser \“öffentlichen Kommunikationsplattform\“.

Posted by on 28. Mai 2019.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten