iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

phoenix persönlich: Ferdinand von Schirach zu Gast bei Alfred Schier – Freitag, 01. März 2019, 18.00 Uhr

Der Schriftsteller und Bestseller-Autor Ferdinand von
Schirach hat lange Jahre als Strafverteidiger gearbeitet, \“Mörder und
Totschläger\“ verteidigt, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete:
\“Und nach all den Jahren habe ich begriffen, dass die Frage, ob der
Mensch gut oder böse ist, eine ganz und gar sinnlose Frage ist. Der
Mensch kann ja alles sein, er kann Figaros Hochzeit komponieren, die
Sixtinische Kapelle erschaffen und das Penicillin erfinden. Oder er
kann Kriege führen, vergewaltigen und morden. Es ist immer der
gleiche Mensch, dieser strahlende, verzweifelte, geschundene Mensch.\“
So schreibt es von Schirach in seinem neuen Buch \“Kaffee und
Zigaretten\“.

In der Sendung \“phoenix persönlich\“ spricht Alfred Schier mit dem
Schriftsteller Ferdinand von Schirach über seine Herkunft, seine
Erfahrungen als Strafverteidiger und seinen Blick auf unsere moderne
Gesellschaft.

Schuld und Sühne, Gerechtigkeit und Wahrheit, die Würde des
Menschen, die Einsamkeit und Heimatlosigkeit des modernen Menschen –
das sind die zentralen Themen Ferdinand von Schirachs. \“Wir müssen
verstehen, wie wir wurden, wer wir sind. Und was wir wieder verlieren
können. (…) Wir gaben uns selbst Gesetze, wir erschufen eine Ethik,
die nicht den Stärkeren bevorzugt, sondern den Schwächeren schützt.
Das ist es, was uns im höchsten Sinn menschlich macht: die Achtung
vor unserem Nebenmenschen.\“

Pressekontakt:
phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. Februar 2019.

Tags: , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten