iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Per Speeddating zum Ausbildungsplatz / 2. Azubi-Speed-Dating der Handwerkskammer Potsdam

Eigentlich ist bei einem Speeddating Flirten angesagt. In wenigen Minuten soll so herausgefunden werden, ob man zueinanderpasst. Aber auch wenn Schüler auf Ausbildungsstellensuche gehen und Handwerksbetriebe Azubis suchen, ist die Sache mit dem Flirten gar nicht so weit weg, will man doch hier genauso herausfinden, ob es beruflich und zwischenmenschlich passen könnte.

?Geflirtet? wird deshalb hoffentlich ganz kräftig am kommenden Dienstag, den 20. Februar, von 13 bis 17 Uhr in der Friedrich-Wilhelm-von-Steuben Gesamtschule in Potsdam. Dann nämlich sollen sich im 10-Minuten-Takt möglichst viele Schülerinnen und Schüler mit oder ohne ihre Eltern und rund 25 Handwerksbetriebe kennenlernen und beschnuppern dürfen. Rund 20 Ausbildungsberufe haben die Handwerksbetriebe mit im Gepäck. Aus sechs Themenbereichen ? Motor & Karosserien, Metall & Maschinen, IT & Elektro, Bau, Ausbau & Holz, Büro & Dienstleistungen sowie Wasser, Wärme & Kälte ? können die jungen Leute wählen und mit ihren potenziellen künftigen Ausbildungsbetrieben ins Gespräch kommen. Auch Studienabbrecher/innen können die Veranstaltung für eine Neuorientierung nutzen.

Aktuell ist die Ausbildungsbörse der Handwerkskammer Potsdam gut gefüllt: Knapp 600 freie Ausbildungsplätze in 54 verschiedenen Ausbildungsberufen und über 40 Praktikumsplätze stehen zur Wahl. Die meisten Angebote gibt es dabei für angehende Kraftfahrzeugmechatroniker/innen, Elektroniker/innen, Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Friseur/innen und Metallbauer/innen. Allein auf den Landkreis Potsdam-Mittelmark entfallen dabei 134 freie Ausbildungsstellen, auf die Stadt Potsdam noch einmal 85.

Während des Azubi-Speed-Datings lernen die Jugendlichen nicht nur die Betriebe kennen. Sie erhalten kompakte Informationen über betriebliche Anforderungen, können ihre Kurzbewerbung oder ihren Lebenslauf gleich mitbringen und mit Experten besprechen, erhalten professionelle Bewerbungsfotos und können so wichtige Fragen zu den Zukunftsaussichten des Berufs, zu Übernahmeaussichten nach der Ausbildung und weiteren Karrieremöglichkeiten nach einer erfolgreichen Ausbildung im Handwerk stellen.

Zu den teilnehmenden Handwerksbetrieben, die sich an diesem Tag dem Nachwuchs stellen, gehören unter anderem:

Andreas Ehrl Potsdam GmbH & Co. KG, Potsdam

Breman Havelland Installationstechnik GmbH, Werder (Havel)

Cut + Care family Genossenschaft des Friseurhandwerks eG, Potsdam

Elektro-Anlagenbau Kleinmachnow GmbH, Kleinmachnow

Elektro Brandenburg Havel GmbH, Brandenburg an der Havel

Elektro-Haase GmbH, Stahnsdorf

En.Plus GmbH, Potsdam

Ingo Reischuck Stuckateurmeister GmbH, Großbeeren

Isensee ? Bad Raum Spa, Potsdam

Karstedt & Hahn GmbH Gebäudereinigung Service Potsdam, Potsdam

Laabs GmbH für Heizung, Sanitär und Fliesen, Potsdam

Marion Ganse Haare-Kosmetik-Make Up, Potsdam

M.C.F. Motor Company Fahrzeugvertriebsgesellschaft mbH, Potsdam

Mechanische Werkstatt & Vorrichtungsbau Scharfschleiferei M. Reinke GmbH & Co.KG, Ludwigsfelde

Metallbau Windeck GmbH, Kloster Lehnin

MTS ? Brandschutzsysteme GmbH, Groß Kreutz/OT Bochow

Temps GmbH, Brandenburg an der Havel

Wegener Automobile GmbH, Potsdam

Eine Anmeldung für Schülerinnen und Schüler ist noch möglich unter: www.erfolg-im-beruf.de/speed-dating

Wann: Dienstag, 20. Februar 2018, 13:00 ? 17:00 Uhr

Wo: Friedrich-Wilhelm-von-Steuben Gesamtschule, Ricarda-Huch-Straße 23 ? 27, 14480 Potsdam

Die Veranstaltung ist presseöffentlich.

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.390 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten in über 150 Gewerken.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und

Gemeinsamkeiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unterstützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen.

Zu den Mitgliedsunternehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

Posted by on 13. Februar 2018.

Categories: Bildung & Beruf

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten