iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ostbeauftragter Marco Wanderwitz (CDU): Frankfurt (Oder) passt gut zu Kriterien für Standortbewerbung für Zukunftszentrum

Frankfurt/Oder hat gute Chancen, Standort für das geplante Zukunftszentrum für Transformation und Deutsche Einheit zu werden.

Der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Marco Wanderwitz (CDU), sagte am Mittwoch im Inforadio vom rbb, es werde einen Wettbewerb geben. \“Für den Wettbewerb sind Kriterien festgelegt worden. Und nach summarischer Übersicht, würde ich mal sagen, da passt Frankfurt (Oder) jedenfalls ziemlich gut rein – aber andere eben auch.\“ Daher komme es jetzt darauf an, dass vor Ort die Verantwortlichen gute Bewerbungen auf die Beine stellen, so Wanderwitz.

Das Zukunftszentrum solle dabei den Blick vor allem nach vorn richten. Das Gremium hat sich laut Wanderwitz insbesondere Gedanken darüber gemacht, welchen Nutzen man aus dem Transformationsprozess der Deutschen Einheit für die Zukunft ziehen könne: \“Das wird ja nicht der letzte Transformationsprozess sein. Ich sag mal Stichwort beispielsweise Kohleausstieg.\“ Damit verbunden sei auch, noch mal zu benennen, \“wo sind die Dinge, die nicht so richtig funktioniert haben? […] Und das eine oder andere auf diese Weise noch einmal aufzuarbeiten.\“

Der Ostbeauftragte der Bundesregierung rechnet im zweiten Quartal 2022 mit einer Entscheidung darüber, wohin es geht: \“Wir haben ja so eine Mischung aus einem Standort- und Architekturwettbewerb\“, sagte Wanderwitz.

***

Das komplette Interview zum Nachhören: https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/202107/07/584392.html

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de

Original-Content von: rbb – Rundfunk Berlin-Brandenburg, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 7. Juli 2021.

Tags:

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten