iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Online-Seminar?Brexit ? Der Tag danach?

Die Zeit zerrinnt den Verhandlungsführern der EU und des Vereinigten Königreichs ohne nennenswerte Fortschritte, die zu dem Abschluss eines umfassenden Abkommens zwischen den beiden Parteien Hoffnung geben würden. Alles deutet auf einen ?No-Deal? hin.

Unter welchen Voraussetzungen können dann mit UK Waren gehandelt und wie Marken geschützt werden? Welche Bedeutung hat die DSGVO in UK und auf welche rechtlichen und steuerlichen Implikationen gilt es zu achten? Diese und weitere Fragen werden von Experten der dhpg und GTAI in Online-Seminaren erläutert, mit denen sich die Unternehmen auf ?den Tag danach? einstellen können ? denn trotz Brexit sollen die Geschäfte möglichst reibungslos weitergeführt werden.

Zusammen mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg lädt das Beratungsunternehmen dhpg zu zwei Veranstaltungen zum Thema Brexit ein. Im ersten Online-Seminar am Donnerstag, den 1. Oktober 2020, werden die Themen Datenschutz, Markenrecht, Zoll und Warenverkehr behandelt. Neben der DSGVO und dem UK Data Protection Act werden Möglichkeiten zum Markenschutz erläutert. Zudem gibt es einen Überblick über den aktuellen Stand des internationalen Warenhandels. Am Mittwoch, den 7. Oktober 2020, geht es dann um die Themen Steuern und Entsendungen. Der Wegfall steuerlicher Privilegien, die Arbeitnehmerentsendung und zu beachtende Punkte im Gesellschaftsrecht werden erläutert. Beide Veranstaltungen finden um 10.00 Uhr statt.

Dr. Christian Lenz ist Rechtsanwalt bei der dhpg. Der Fokus seiner Tätigkeit liegt in der IT- und datenschutzrechtlichen Beratung nationaler wie internationaler mittelständischer Unternehmen.

Stefanie Eich ist Deputy Director Zoll bei Germany Trade & Invest in Bonn und dort u.a. für die EU zuständig. Ihr Fokus liegt seit Beginn der Austrittsverhandlungen auf dem Vereinten Königreich.

Marko Müller ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bei der dhpg. Im Schwerpunkt betreut er mittelständische Unternehmen in allen Fragen der internationalen Arbeitnehmerentsendung.

Dr. Olaf Lüke ist Rechtsanwalt bei der dhpg. Er berät mittelständische Unternehmen und ihre Gesellschafter im Handels- und Gesellschaftsrecht sowie im Transaktionsgeschäft.

Vertreter interessierter Unternehmen und Medien können sich unter folgenden Links zu den kostenpflichtigen Online-Seminaren anmelden: 1. Oktober und 7. Oktober.

Die dhpg ist eines der führenden, mittelständischen Beratungsunternehmen in Deutschland, das sich auf die Kernbereiche Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Rechtsberatung sowie Insolvenzverwaltung und Sanierungsberatung spezialisiert hat. Das inhabergeführte Unternehmen gehört mit mehr als 600 Mitarbeitern an elf Standorten zu den 15 größten seiner Branche. Die dhpg ist Teil des Nexia-Netzwerks, das mit über 36.000 Mitarbeitern in 120 Ländern und einem Umsatzvolumen von 4,3 Milliarden US-Dollar zu den Top 10 der internationalen Beratungs-Netzwerke zählt.

Posted by on 28. September 2020.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten