iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

OMKO der Onlinemarketingkongress startet

 

Wenn Joschi Haunsperger von \“seinem\“ OMKO redet merkt man, dass der ausgewiesene Medienfachmann mit der Organisation des Onlinemarketingkongresses einer Herzensangelegenheit nachgeht.

\“Als ich mich zum ersten Mal mit dem OMKO beschäftigt habe, geht das auf ein Gespräch mit meinem guten Freund Ralf Schmitz zurück.\“ Ralf Schmitz, Internetmarketer der ersten Stunde und vielen online tätigen Marketern als der \“Affiliatekönig\“ bekannt, hat selbst einen Kongress, den er bislang alle zwei Jahre veranstaltete, organisiert und weiß, wie viel Arbeit dahintersteckt. \“Dennoch habe ich dem Joschi geraten, sowas in Süddeutschland zu organisieren. Das gab es in diesem Raum, mit dem Einzugsbereich Bayern, Baden Würtenberg, Hessen, Österreich und der Schweiz noch nicht. Joschi hat sich dahintergeklemmt und einen Kongress aufgezogen, der seinesgleichen sucht.\“ Man merkt, dass die \“Chemie\“ zwischen den beiden Onlinemarketern mehr als stimmt und darum kommt Ralf Schmitz auch gerne nach Ingolstadt, wo der OMKO stattfindet. Nächstes Jahr ist es von 8. bis zum 10.November 2019 soweit. Begonnen wird am Freitag, mit Speakern und Ultra-VIP-Teilnehmern.

Zuerst gibt es eine Führung durch die historische Altstadt der eigentlich modernen Industriestadt, die überregional eigentlich oftmals als Sitz von Audi bekannt ist. Aber in diesem Jahr gibt es ein besonderes Jubiläum: 200 Jahre Frankenstein. Was das mit Ingolstadt zu tun hat? Mary Shelley, die Autorin, die den Bestseller vor zwei Jahrhunderten schrieb, ließ ihren Dr. Viktor Frankenstein eben in Ingolstadt seine Kreatur schaffen. Ergo die historische Frankensteinführung. Danach geht es in eine bayerische Traditionswirtschaft zu einem guten bayerischen Abendessen. Getränke und Speisen sind natürlich im Preis dabei. Während des gemütlichen Teils wird es wieder zu zahlreichen Gesprächen zwischen den Speakern und den Teilnehmern kommen. Apropos Speaker: Joschi haunsperger hat es wieder mal geschaft die Crème de la Crème im Onlinemarketing nach Ingolstadt zu holen. Neben seinem eigenen Vortrag, in dem es natürlich um effektive Medienarbeit geht, werden auch besagter Ralf Schmitz, Dr. Oliver Pott, Uli Eckardt, Manuel Gonzalez, Daniel Dirks, Matze Brandmüller, Oliver Schmuck, Alex Fischer, Sam Hänni, André Loibl, Torsten Jaeger, Patrick Greiner, Marko Slusarek, Thorsten Wittmann, Uwe Rieder, Mario Schneider, Gunnar Keßler, Eric Promm, Dominik Jansen, Pascal Feyh, Jérémy Feyh, Matthias Krapp, Alireza Zokaifar und Christoph Gruhn, als Moderator, ab Samstag ihre Vorträge halten. Eigentlich wären bereits der eine oder andere Speaker auf dem OMKO alleine den Eintrittspreis wert. Es gibt drei Kategorien an Tickets (Standard, VIP und Ultra-VIP) die sich die über 200 Teilnehmer bestellen können. Die Anzahl ist streng limitiert, das gibt bereits der Hörsaal in der Hochschule Ingolstadt vor. Warum in der Hochschule? Joschi Haunsperger lacht. \“Ja, neben des Frankenstein-Jubiläums und der Audi ist Ingolstadt auch die Stadt, in der die erste Universität Bayerns gegründet wurde. Beim letzten Mal waren wir direkt im Museum, neben dem Oldtimer-Hotel, das auch diesmal das Tagungshotel ist. Die Atmosphäre zwischen den alten hochkarätigen Autos war natürlich gigantisch, allerdings war die Akkustik trotz aller Dämpfungen, die wir anbringen ließen, nicht die 100%ig Beste. Für mich muss beim OMKO allerdings alles passen und da gehört eine absolut tadellose Akkustik dazu. Darum gehen wir diesmal zu den Vorträgen in die Hochschule.\“

Auch dazu hat sich der pfiffige, \“gelernte\“ Journalist auch etwas einfallen lassen. Die Teilnehmer, die im Oldtimer-Hotel untergebracht sind und die anderen, die pünktlich da sind werden von Joschi Haunsperger, Ralf Schmitz und vielen anderen Speakern am Morgen zum und am Abend vom Tagungsort ins Hotel gebracht. Vorher gibt es aber noch das Bayerische Fest am Samstag Abend, das für die VIP- und Ultra-VIP-Teilnehmer ist. \“Mein Herzblut steckt im OMKO, die Teilnehmer sollen je nach Kategorie ihr \“All-Inklusiv-Paket\“ haben und sich um nichts kümmern müssen. Außer natürlich den Fragen, die sie den Speakern stellen möchten und auch das Netzwerken, das muss jeder für sich machen.\“

Joschi Haunsperger, der Organisator des OMKO ist eigentlich Journalist. \“Ich habe eigentlich schon alles gemacht\“, erzählt der Medienprofi. \“Ich war im Laufe meines Lebens schon Bauarbeiter, Landschaftsgärtnerhelfer, Straßenbauer und Lagerarbeiter, habe neben einer begonnenen Lehre zum Groß- und Außenhandelskaufmann, auch noch eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten in meiner Heimatgemeinde gemacht.\“ Dazu kamen anschließend zwei Zusatzstudien, die Joschi Haunsperger in jungen Jahren gemacht hat. Er hat sowohl sein Studium zum Verwaltungsfachwirt als auch sein zweites zum Journalisten abgeschlossen. Und daher musste er sich entscheiden, in welche Richtung sein weiterer beruflicher Lebensweg führen sollte. Für Joschi Haunsperger keine Frage: Er war nie der Bürokrat, der Verwaltungsmann, der Formulare ich achtfacher Ausfertigung zuerst fertigen und dann bearbeiten und auch noch ablegen muss. Nein, das war nicht seine Berufswelt. Und daher war sein weiterer Berufsweg eigentlich schon vorgegeben. Denn neben seiner Verwaltungsarbeit hatte Joschi Haunsperger schon immer mit Medienarbeit zu tun. Das ganze sowohl neben- als auch hauptberuflich. \“Zuerst habe ich als Journalist für diverse Medien gearbeitet. Ich war schon für Tages-, Wochen und Monatszeitungen tätig\“, erinnert sich der OMKO-Organisator. Danach arbeitete der \“Tausendsassa\“ für Monatsmagazine, einen Fernsehsender und eine Radiostation. Auch selber gab er jahrelang eine eigene Zeitung heraus. Irgendwann wechselte er die Seiten und verstärkte sein Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit. Er war sogar über 15 Jahre Pressesprecher eines mittelständischen Unternehmens mit über 3000 Mitarbeitern. Aber letztlich kam es wie es kommen musste. Sein ganzes Herzblut fließt eigentlich für das Onlinemarketing. Irgendwann setzte sich der \“Urbayer\“ mit seinem Kollegen und mittlerweile sehr guten Freund Ralf Schmitz zusammen und beschlossen den OMKO, den Onlinemarketingkongress zu organisieren. \“Als mir Ralf nach den Affilidays 2018 mitteilte, dass er nun diese geniale Veranstaltung zum letzten Mal organisiert hat, war ich zuerst traurig. Schließlich war es echt genial, was Ralf da aufgezogen hat\“, denkt Joschi Haunsperger zurück. Aber nach und nach kamen die beiden Freunde überein, den OMKO ab 2018 jährlich durchzuführen. Für den Ingolstädter war es klar, die Veranstaltung, die Teilnehmer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zusammenholen sollte im Herzen Bayerns stattfinden soll. Und hier kam ihm auch sein Organisationstalent zugute. Mit der Hilfe von Affiliatekönig Ralf Schmitz wurde ein Kongress etabliert, der wohl als einer der besten Onlinemarketingveranstaltungen in den Terminlisten der Top-Größen der Branche auftaucht.

Joschi Haunsperger, der eben gerade sein erstes Buch veröffentlicht hat (Zünde den Medienbooster im Onlinemarketing), das Interessenten gratis erhalten können, weiß wie wichtig das Netzwerken im Onlinemarketing ist. Nachdem er über 30 Jahren als Journalist und in der Öffentlichkeitsarbeit bei verschiedenen Medien und Unternehmen tätig war und damit die Presse- und PR-Arbeit wie kaum ein Zweiter im Internetmarketing kennt, hat diese Fähigkeiten auf seine Leidenschaft Onlinemarketing konzentriert und wendet sie dort an. Ohne Netzwerken kommt man sowohl in der Medienarbeit als auch im Internetmarketing nicht mehr weiter. Daher sieht er den OMKO auch als Chance und Sprungbrett für die vielen Teilnehmer, sich nachhaltige Kontakte aufzubauen und einen Namen zu machen und damit folglich die entsprechende Reputation im Internet zu erhalten. \“Heute bekannte Speaker wie Dirk Kreuter, Said Shiripour und Jakob Hager haben Kongresse, wie z.B. die Affilidays von Ralf Schmitz genutzt, zu sich bekanntzumachen und dann durchzustarten. Ganz ehrlich, wer sich einen Namen in der Onlinemarketingszene machen möchte und Kontakte sammeln will, mit deren Hilfe er seine Produkte oder seine Webinare bewerben kann, hat die geniale Möglichkeit nach seiner Teilnahme auf dem OMKO ganz schnell durchstarten. Dass er oder sie das auch wirklich möchten und den festen Willen haben, das alles umzusetzen, gehört natürlich wie überall dazu\“, weiß der Medienprofi.

Eine gute Gelegenheit ist neben der Abendveranstaltung am Freitag, auch das Bayerische Fest am Samstag-Abend. Natürlich wird hier vielleicht auch das eine oder andere Weißbier getrunken, denn ein weiteres Alleinstellungsmerkmal ist das Reinheitsgebot, das 1516 in Ingolstadt erlassen wurde. Aber darum organisiert der ehemalige Pressesprecher eines großen mittelständischen Unternehmens den OMKO nicht. \“Am liebsten ist es mir natürlich, dass alle Teinehmerinnen und Teilnehmer auch was mitnehmen. Nicht nur den kostenlosen Rucksack mit den vielen Tagungsunterlagen, sondern eben auch das erworbene Wissen.\“

Insgesamt 21 Fachvorträge werden an diesem Wochenende gehalten. Der Ablauf wird wieder ähnlich wie auf den Affilidays von Ralf Schmitz sein. Und hier wird der Ingolstädter etwas wehmütig: \“Ralf hat ja im Mai in Köln gesagt, dass es der letzte Kongress war und es die Affilidays nicht mehr gibt. Das ist schade, da sie die ideale Ergänzung zum OMKO war. Das positive ist, dass Ralf mir jetzt hier auf dem OMKO viel hilft.\“ Die Vorfreude auf den Onlinemarketingkongress Anfang November 2019 ist bei allen schon riesig und mit Sicherheit wird es danach wieder die eine oder andere Überraschung im Internetmarketing geben, die aufgrund des \“Familienkongresses\“ entstehen wird. Denn das ist, wie bereits beim letzten Mal, auch in diesem Jahr wieder, wie Henry Landmann, ein alteingesessener Internetmarketer, gerne sagt: \“Am OMKO trifft man viele alte Bekannte und viele neue Gesichter. Insgesamt kommt es mir immer vor, wie das Treffen einer großen Familie vor.\“

Und eine große Familie sind sie, die Onlinemarketer, die sich in Ingolstadt zum diesjährigen OMKO treffen. Und der Organisator freut sich auch, denn, \“die ganze Aufregung der wochenlangen Vorbereitung fällt in der ersten Minute von mir ab, wenn ich am Samstag um 9 Uhr die Bühne betrete und meine Freunde und zahlreichen guten Bekannten begrüße.\“ Nach den drei Tagen hat nicht nur Joschi Haunsperger wieder mal sein Wissenssektrum erweiter, auch die anderen fast 250 Teilnehmer und Speaker haben sicher wieder viel positives aus diesem Kongress gezogen. Und wie sagt doch OMKO-Speaker und Internet-Urgestein Dr. Oliver Pott: \“Der OMKO ist ein Muss für jeden, der im Internet rasche Erfolge sehen möchte. Die Qualität der Speaker und Vorträge ist ausgezeichnet, außerdem haben die Organisatoren die Veranstaltung mit viel Liebe zum Detail entwickelt, um den größtmöglichen Nutzwert und Netzwerk-Effekt zu erzielen. Den kommenden OMKO 2018 sollte sich daher niemand entgehen lassen, und selbstverständlich habe ich mich sofort bereiterklärt, als Redner auch diesmal wieder mitzuwirken. Der OMKO ist einer der schönsten Kongresse, die ich kenne. Es ist DAS Event des Jahres, das niemand verpassen sollte.\“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Informationen zum OMKO gibt es unter www.omko.biz

Zum OMKO-Organisator:

Joschi Haunsperger ist nicht nur Onlinemarketing-Experte der ersten Stunde, sondern auch ein ausgewiesener PR-Fachmann. Nach seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und dem anschließenden Studium zum Verwaltungsfachwirt merkte er schnell, dass ihm die anvisierte Laufbahn im Verwaltungsdienst zu langweilig werden wird. Also arbeitete er unter anderem als Reporter für eine Wochenzeitung, einen Fernsehsender und eine Rundfunkanstalt. Vor fast 25 Jahren wechselte Joschi Haunsperger die Seiten und ging in die PR- und Öffentlichkeitsarbeit, wo er sich nach einem zusätzlichen Journalismus-Fernstudium als Pressesprecher und Marketingspezialist etablierte. Nebenbei ist er seit 2008 im Onlinemarketing tätig, wo er anfangs den ebook-Shop ebookgigant betrieb und vier Jahre später mit dem plrclub startete. Hier erhalten alle Mitglieder jeden Monat zwei neue PLR-Pakete, die unter anderem zum Listenaufbau genutzt werden können. Wieder vier Jahre später organisierte er den OMKO, den Onlinemarketingkongress mit über 200 Teilnehmern und so bekannten Speakern wie Ralf Schmitz und Dr. Oliver Pott zum ersten Mal. 2018 kam zum OMKO auch noch das Onlinemarketingoktoberfest dazu, das komprimiert an einem Tag sechs Speaker und 100 Teilnehmer zusammenbringt. Für die Bewerbung seiner Projekte nutzt er von Anfang an, neben den verschiedenen bekannten Werbemöglichkeiten des Onlinemarketings, auch die klassischen analogen und digitalen Methoden der Medienarbeit.

Mehr Informationen zu Joschi Haunsperger gibt es unter www.joschihaunsperger.com

Posted by on 19. Juni 2019.

Tags: , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten