iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Ole Eilers neuer Präsident des Automobilclub KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der neue Präsident des drittgrößten deutschen Automobilclub KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS) heißt seit Anfang Juli Ole Eilers. Der 54-Jährige löst damit Peter Dietrich Rath in seinem Amt als Präsident ab. Ole Eilers verantwortete zuvor seit 13 Jahren den Vertrieb des Automobilclubs sowie der beiden Tochtergesellschaften AUXILIA Rechtsschutz-Versicherungs-AG und KS Versicherungs-AG.

Mit Ole Eilers hat der Automobilclub KRAFTFAHRERSCHUTZ e.V. (KS) jetzt einen Generationswechsel vollzogen. So löst Eilers den bisherigen langjährigen Präsidenten Peter Dietrich Rath als Steuermann des traditionsreichen Automobilclubs ab. Rath bleibt Mitglied des Präsidiums.

Der bisherige Geschäftsführer des Automobilclub KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS), Ole Eilers, wurde zum 1. Juli neben seiner Funktion als neuer Präsident des Automobilclubs zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats der AUXILIA Rechtsschutz-Versicherungs-AG sowie der KS Versicherungs-AG gewählt. Eilers, der den Vertrieb des Automobilclubs sowie der AUXILIA Rechtsschutz-Versicherungs-AG und der KS Versicherungs-AG mehr als 13 Jahren verantwortet hat, ist es gelungen, in dieser Zeit die Zahl der Clubmitglieder um rund 50 Prozent zu steigern und gleichzeitig die Beitragseinnahmen der KS-Gruppe auf heute rund 140 Millionen Euro annähernd zu verdoppeln.

Für den frisch gekürten Präsidenten des Automobilclubs steht fest: ?In meiner neuen Funktion werde ich auch künftig an der von unseren Mitgliedern geschätzten Kontinuität und Verlässlichkeit unseres Hauses festhalten.? Darüber hinaus will Eilers alles daransetzen, seine Mitglieder weiter konsequent rund um sämtliche Themen zur Verkehrssicherheit, aber auch zu einer sich weiter verändernden Welt der Mobilität zu informieren und zu beraten. ?Entsprechend der Vision Zero mit null Verkehrstoten und Schwerverletzten im Straßenverkehr werden wir uns mehr denn je für die Verbesserung der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer einsetzen und dafür sorgen, Leben zu retten und Verletzungen im Straßenverkehr zu vermeiden. Da für uns zudem nachhaltige Mobilitätslösungen im Fokus stehen, werden wir alles dafür tun, dass Gesellschaft und Politik gemeinsam Verantwortung für einen gesundheits- und ressourcenschonenden Straßenverkehr übernehmen?, resümiert der neue Präsident des drittgrößten deutschen Automobilclub KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS), Ole Eilers.

Der KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V. (KS) ist mit rund 680.000 Mitgliedern der drittgrößte Automobilclub in Deutschland. Er ist seit Jahrzehnten Mitglied der Deutschen Verkehrswacht (DVW) und zählt zu den Gründungsmitgliedern des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). Auf europäischer Ebene ist der KS zudem Gründungsmitglied des EAC (European Automobile Clubs). Das Ziel ist eine europaweit sichere und nachhaltige Verkehrspolitik. Mit seinen Töchtern AUXILIA Rechtsschutz-Versicherungs-AG und KS Versicherungs-AG bietet er eine umfassende Palette an Club- und Versicherungsleistungen – von der Wildschadenbeihilfe über den KS-Notfall-Service bis hin zu preiswerten Rechtsschutz- und Schutzbriefversicherungen -, die aufgrund von Leistung und Preis in den vergangenen Jahren viele Rankings gewonnen haben. In der Münchner Zentrale und in acht Bezirksgeschäftsstellen sind rund 180 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz der KS-Gruppe liegt bei rund 140 Millionen Euro. Der Vertrieb erfolgt über 10.000 unabhängige Makler und Mehrfachagenten.

Mehr Infos: www.ks-auxilia.de/automobilclub

Posted by on 8. Juli 2021.

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten