iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

ODEM präsentiert auf exklusiver EC-Blockchain-Konferenz

ODEM, Entwickler des weltweit
ersten persönlichen, on-Demand Marktplatzes für Bildung, wurde
eingeladen, bei der Blockchain in der Bildung an der CONNECT
University
(https://ec.europa.eu/futurium/en/connect-university)-Konferenz der
Europäischen Kommission zu präsentieren.

ODEM wurde von der CONNECT University
(https://ec.europa.eu/futurium/en/connect-university) eingeladen,
eine Präsentation zum Thema Blockchain in der Bildung zu halten. Die
Connect University ist eine Initiative der Generaldirektion
Kommunikationsnetze, Inhalte und Technologien der Europäischen
Kommission mit der Aufgabe, die Zukunft digitaler und aktueller
Strategieentwicklung in allen digitalen Bereichen zu erforschen. Als
Teil eines Panels politischer Entscheidungsträger und Forscher wird
ODEM verdeutlichen, wie Blockchain es Schülern und Studenten
ermöglichen kann, sich mit Top-Wissenschaftlern und -Dozenten
weltweit auszutauschen, um hochwertige Bildungserlebnisse zu einem
angemessenen Preis zu schaffen.

\“Wir freuen uns sehr, als einziges Privatunternehmen für
Blockchain in der Bildung eingeladen zu sein, zum Thema
Blockchain-Technologie und Bildungstechnologie zu präsentieren\“, so
Richard Maaghul, Chief Executive Officer von ODEM. \“Europa ergründet
vorsichtig das Potenzial von Blockchain, und wir freuen uns, Teil
dieses Prozesses sein zu dürfen.\“

ODEM leitet die Entwicklung einer kollaborativen,
Blockchain-basierten Plattform für Schüler und Studenten, um deren
Ausbildung individuell zu gestalten. Anders als bei
Online-Bildungs-Anbietern richtet sich der Fokus der ODEM Plattform
darauf, persönliche Bildungs-Kurse und -programme in Echtzeit zu
schaffen. Ziel von ODEM ist es, das Airbnb der internationalen
Bildung zu werden.

CEO Rich Maaghul, Dr. Adel El Messiry, technologischer Leiter von
ODEM, und Larry Bridgesmith werden an den EC-Veranstaltungen in
Brüssel teilnehmen.

Blockchain-Technologie, die Verschlüsselungs-Software, die
Ethereum und andere digitale Währungen möglich macht, \“wird so
wahrgenommen, dass es signifikante Möglichkeiten bietet,
traditionelle Produkte und Services zu stören aufgrund der
verteilten, dezentralisierten Natur von Blockchains und Funktionen
wie etwa der Dauerhaftigkeit des Blockchain-Datensatzes und der
Möglichkeit, Smart Contracts auszuführen\“, so der Bericht des JRC
(Joint Research Centre, die Gemeinsame Forschungsstelle der
Europäischen Kommission) mit dem Titel Blockchain in Education. (http
://publications.jrc.ec.europa.eu/repository/bitstream/JRC108255/jrc10
8255_blockchain_in_education(1).pdf)

Die ODEM-Plattform, die mit dem ODEM-Token betrieben wird,
optimiert die Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen.
Der Token erleichtert grenzüberschreitende Zahlungen und animiert
Top-Dozenten dazu, ihr Kursangebot an die wechselnden Bedürfnissen
der Schüler und Studenten anzupassen.

Mehr Informationen erhalten Sie unter: ODEM (https://odem.io/).
Oder schließen Sie sich der ODEM-Diskussion an bei Telegram
(https://t.me/odem_io).

Alexa Narma
Sr. Director, Product and Marketing
alexa@odem.io
press@odem.io
Tel: +1 (424) 327-5682
Via Balestra 6
6830 Chiasso, Schweiz
Schließen Sie sich der ODEM.IO-Diskussion an bei Telegram (https://t.me/odem_io).

https://www.linkedin.com/company/odem-io/
https://www.facebook.com/odemio/
https://twitter.com/ODEM_IO

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/639718/ODEM_IO_Logo.jpg

Original-Content von: ODEM.IO, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 28. Juni 2018.

Tags:

Categories: Bildung & Beruf, Computer

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten