iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

NiceLabel präsentiert neue Version seiner Etikettenmanagement-Software

 

Obertshausen/Frankfurt, 16. November 2020 – NiceLabel, ein weltweit führender Entwickler von Etikettendesign-Software und Etikettenmanagement-Systemen, bringt eine neue Version seiner Software auf den Markt. Das Update mit der Version 2019.3 ermöglicht es Unternehmen, Etiketten und Supply-Chain-Dokumente mit einer einzigen Plattform zu designen und zu drucken.

Bislang bot die Software von NiceLabel ein Etikettendesign „out of the box“, mit dem die Anwender ihre Etiketten schnell und einfach designen und drucken konnten. Die neue Version baut auf diesen Funktionen auf und ermöglicht es nun vor allem Nutzern in Fabriken und Warenlagern, auch zugehörige Supply-Chain-Dokumente innerhalb derselben Plattform zu designen und zu drucken. Dazu zählen etwa Lieferscheine, Kommissionierlisten, Packzettel und Rechnungen.

„Wir haben uns auch bei unserer neuen Lösung wieder stark an den Anforderungen und Wünschen unserer Kunden orientiert“, sagt Ken Moir, Vice President of Marketing bei NiceLabel. „Zwar konnte unsere Lösung auch bislang schon für Supply-Chain-Dokumente genutzt werden, allerdings war das eine komplexe Angelegenheit und erforderte ausgefeilte technische Kenntnisse. Die neue Version ermöglicht das nun auf einfache und benutzerfreundliche Weise. Damit haben wir ein echtes Differenzierungsmerkmal geschaffen.“

Zu den weiteren Features von Release 2019.3 zählt ein Konnektor für die Cloud-basierte Software von Workday für Rechnungswesen, Personalverwaltung und Unternehmensplanung. Diese Cloud-zu-Cloud-Integration unterstützt auch das sogenannte IoT-Printing, also Drucker, die mit der Cloud verbunden sind. Dadurch können Unternehmen ohne Treibersoftware drucken, wodurch sie weniger On-Premises-Infrastruktur benötigen und ihre Kosten senken. Sie profitieren von den Vorteilen eines optimierten Etikettendrucks, ohne dass sich dadurch ihre bestehenden Workday-Prozesse ändern.

„Die Integration von Cloud-Systemen in andere Cloud-basierte Anwendungen bietet immer große Vorteile“, so Moir. „Deshalb erwarten auch die Nutzer unserer Label Cloud, dass sie nahtlos mit anderen Cloud-Applikationen interagieren kann. Genau das liefert unser neues Release jetzt mit seinen Konnektoren und seiner Cloud-zu-Cloud-Integration.“

Zudem enthält die neue Version Erweiterungen am Package für die SAP-Programmiersprache ABAP (Advanced Business Application Programming). Durch sie lassen sich Supply-Chain-Dokumente einfacher ausdrucken und Datenquellen für ein optimiertes Design exportieren.

Zu den weiteren Neuerungen von Release 2019.3 zählt außerdem ein webbasierter Manager für das Integrationssystem von NiceLabel. Mit ihm können Nutzer sämtliche Integrationen zentral verwalten.

Gleichzeitig mit dem Start der neuen Softwareversion präsentiert NiceLabel mit Label Cloud Compliance auch eine brandneue Variante von Label Cloud. Label Cloud Compliance richtet sich branchenbasiert an regulierte Unternehmen wie Hersteller von Medizingeräten, Pharmazeutika und Chemikalien. Sie benötigen Etikettierprozesse, die den gesetzlichen Anforderungen der US Food and Drug Administration und der Europäischen Union entsprechen.

Download der neuen NiceLabel-Version: https://www.nicelabel.com/de/downloads/nicelabel?utm_source=pr&utm_medium=link&utm_campaign=20193dach

Detaillierte Informationen über die neue Version werden unter „Release Notes“ gefunden: https://www.nicelabel.com/resources/files/doc/release-notes/Release%20Notes%202019.3.pdf?utm_source=pr&utm_medium=link&utm_campaign=20193dach

Diese Presseinformation und das Bild in höherer Auflösung können unter www.pr-com.de/nicelabel abgerufen werden.

Posted by on 16. November 2020.

Categories: Bilder, Internet

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten