iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

neues deutschland: BesD-Sprecherin zieht Bilanz nach zwei Jahren Prostituiertenschutzgesetz: Sondergesetze schaden Sexarbeiterinnen

Die Sexarbeiterin und Sprecherin des
Berufsverbandes Sexarbeit (BesD) Charly Hansen fordert die Politik
auf, das Prostituiertenschutzgesetz wieder abzuschaffen. Es war am 1.
Juli 2017 in Kraft getreten. \“Das Gesetz ist komplett gescheitert\“,
sagte Hansen im Interview mit der in Berlin erscheinenden
Tageszeitung \“neues deutschland\“ (Montagausgabe). \“Die meisten Länder
haben die Bestimmungen nicht fristgerecht umgesetzt, was für viele
Kolleginnen Arbeitsausfälle und Stress bedeutet hat.\“ Zahlreiche
Kleinstbetriebe hätten in den letzten zwei Jahren schließen müssen.
\“Behördenmitarbeiter gucken mit der Taschenlampe, ob ein Kondom auf
dem Penis ist\“, kritisiert Hansen die mit dem Gesetz einhergehenden
Kontrollen. Sämtliche Sonderregeln schadeten Sexworkern in der Regel
eher. \“Gegen Arbeitsausbeutung, Vergewaltigung und alle anderen
Missstände in unserer Gesellschaft gibt es bereits Gesetze\“, so
Hansen.

Pressekontakt:
neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 30. Juni 2019.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten