iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Neuer ELA Standort in Russland realisiert ersten Auftrag

Bereits im April 2017 hatte ELA die Tochtergesellschaft „OOO ELA Container RU“ in Russland im Industriegebiet Vorsino rund 80 Kilometer südlich von Moskau gegründet. Auf einem sieben Hektar großen Grundstück soll bis Ende 2019 alles bereitstehen, um Containerräume zum Wohnen, Leben und Arbeiten in ELA Qualität herzustellen, zu vermieten und zu verkaufen. „Der russische Markt rund um Moskau und St. Petersburg bietet viel Potenzial“, so ELA Geschäftsführer Günter Albers. „Das Motto ‚Im Markt für den Markt‘ bedeutet für uns: Raumlösungen zu wettbewerbsfähigen Preisen, mit kurzen Lieferzeiten und einem hervorragenden Service bereitzustellen.“

Auch wenn der Aufbau des russischen ELA Standorts noch nicht gänzlich abgeschlossen ist, erhielt die Tochtergesellschaft bereits einen ersten Auftrag. Eine Nachbarfirma im Industriegebiet war von den Raumlösungen sofort überzeugt und entschied sich, ein Logistikbüro aus ELA Modulen zu errichten. Unter Einbeziehung der europäischen Stützpunkte konnte der Auftrag innerhalb kürzester Zeit realisiert werden. Dazu lieferte ELA vier längsseitig kombinierbare Qualitätsallrounder nach Russland.

„Der Aufbau der Anlage fand im Februar statt – der kälteste Monat in Russland “, so Dr. Stefan Leopold, Geschäftsführer der OOO ELA Container RU. Zu dieser Zeit herrschen in Russland Temperaturen um die minus 20 Grad, Schnee und Eis. „Doch selbst unter diesen widrigen klimatischen Bedingungen konnten wir unserem Kunden sein Logistikbüro zum gewünschten Zeitpunkt schlüsselfertig übergeben“, so Leopold.

Das Büro dient in erster Linie Lkw-Fahrern zur Anmeldung. Die insgesamt 60 Quadratmeter großen ELA Module beherbergen daher ein Pförtnerbüro, einen Aufenthaltsraum sowie Sanitärbereiche für Mitarbeiter und Fahrer. Die Dämmung der Außenwände aus Mineralwolle sorgt für eine angenehme Atmosphäre im Inneren trotz der niedrigen Außentemperaturen. Gegen die Schneelast stattete ELA die Anlage zusätzlich mit einem Trapezblechdach mit erhöhter Tragfähigkeit aus. Die Außenlackierung wurde wunschgemäß den Firmenfarben des Kunden angepasst. Zur Ausstattung gehören zudem ein Schiebefenster für die Annahme und Ausgabe von Unterlagen, Kabelkanäle für Internetleitungen und zusätzliche, längsseitige Fenster für einen guten Blick auf die Umgebung.

„Mit diesem ersten Auftrag am russischen Standort wurde hervorragende Basisarbeit auf dem Weg hin zur operativen Einsatzfähigkeit geleistet“, resümiert Leopold das Projekt. „Wir haben gezeigt, dass die Strategie ‚Im Markt für den Markt‘ funktioniert und gleich beim ersten Auftrag unsere Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.“ Für weitere Aufträge will ELA das Marketing weiter vorantreiben: Im Juni nimmt OOO ELA Container RU mit einem zweistöckigen Messestand an der BAUMA in Moskau teil. „Hier erwarten wir weitere interessante Kontakte“, so Leopold.

Posted by on 30. Mai 2018.

Tags: , , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten