iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Neuer CTO: Keeeb holt Co-Founder und früheren CTO von Attivio sowie VP Technology von FAST Search & Transfer

 

Das New Yorker Enterprise-Intelligence-Unternehmen Keeeb stärkt seine technische Führungsriege: Sid Probstein, Co-Founder und ehemaliger CTO des führenden Cognitive-Search-Anbieters Attivio sowie früherer VP Technology von FAST Search & Transfer (2017 von Microsoft übernommen), wird als neuer CTO das globale Softwareentwicklungsteam von Keeeb leiten und die nächsten Generationen der einzigartigen Plattform hervorbringen, die die Intelligenz von Enterprise-Unternehmen entfesselt.

Unter Probsteins Führung wurden die ersten vier Generationen der preisgekrönten „Active Intelligence Engine“ mit ihrer patentierten Kerntechnologie aus Search, SQL, Graph und Text Analytics entwickelt, welche den Leadership-Status in Gartners Magic Quadrant erreichte. Darüber hinaus leitete er zahlreiche große Implementierungen, darunter eines der größten Intranets der Welt, eine Sales-Enablement-Anwendung mit mehr als 100.000 Nutzern und eine Core Search für die höchstbewertete Cross-Asset-Investment-Banking-Plattform.

Paul Maguire, Chief Executive Officer von Keeeb, erläutert: „Mit Sid bekommen wir einen erfahrenen CTO, der über die notwendige Expertise verfügt, um die Anforderungen von großen Enterprise-Unternehmen zu erfüllen. Sowohl seine Fähigkeit, komplexe Technologieprojekte zu managen, als auch seine umfassenden Kenntnisse in den Bereichen Text Analytics, Machine Learning und Artificial Intelligence sowie im Design und der Implementierung von Enterprise-Search-Lösungen, machen ihn zum perfekten Leiter des globalen Softwareentwicklungsteams von Keeeb.“ 

Keeeb Enterprise Intelligence Plattform

Mit der Keeeb Enterprise Intelligence Plattform (IP) können Unternehmen erstmals einen kontinuierlichen Prozess für das Finden, Kuratieren, Erstellen und Kollaborieren von Wissen etablieren:

• Datensilos in einer Plattform bündeln (z.B. Daten aus Salesforce, SharePoint, OneDrive, Box, Office 365, Confluence, individuellen Systemen oder Informationen von professionellen Wissensanbietern): Zum ersten Mal können Unternehmen eine einfache Google-Suche in eine komplexe, universelle Suche verwandeln, die nicht nur öffentlich zugängliches Wissen beinhaltet sondern auch Wissen aus unternehmensinternen und professionellen Drittanbieter-Quellen.
• Wissen intuitiv entdecken: Unternehmen sind in der Lage den aufwendigen Suchprozess in ein intuitives, automatisiertes Entdecken von Wissen umzuwandeln, indem Informationen genau dort zur Verfügung stehen, wo man sie braucht und sucht.
• Wissen effizient sammeln, kuratieren und erstellen: Jegliche Arten von Informationen können einfach gesammelt, kuratiert und zu dynamischen, ansprechenden Inhalten und Informationspaketen zusammengestellt werden, welche direkt in den alltäglichen Produktivitätsprogrammen verfügbar sind.
• Wissen ohne Umwege teilen und kollaborieren: Indem das Teilen von Wissen und die wissensbezogene Kollaboration einfacher und schneller möglich ist als je zuvor, sind Unternehmen in der Lage, ihre Produktivität und Profitabilität erheblich zu erhöhen.

Posted by on 20. Juni 2019.

Tags: , , , , , , , , , ,

Categories: Bilder, Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neue Beiträge


Seiten