iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Neue Studie von Fujitsu unterstreicht: Vertrauen ist die Basis für KI-basierte Entscheidungsfindung

Auf einen Blick:
– Eine Befragung unter 900 globalen Führungskräften zeigt eine eindeutige Verbindung zwischen langfristigem Unternehmenserfolg und Maßnahmen zur Vertrauensbildung – nur so kann eine KI-basierte Entscheidungsfindung funktionieren
– Zwei Drittel der Befragten gaben an, dass sie Entscheidungen, die mithilfe von KI getroffen wurden, vertrauen, vorausgesetzt sie sind nachvollziehbar
– Vertrauen bleibt eine der größten Herausforderungen für Unternehmen, die persönliche Daten verarbeiten; 72 Prozent der Befragten befürchten, dass ihre Daten missbraucht werden könnten

München, 30. Juli 2019 – Fujitsu hat eine neue Studie veröffentlicht, die verdeutlicht, dass Vertrauen – speziell, wenn es darum geht, Entscheidungen auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) zu treffen – für einen langfristigen Geschäftserfolg notwendig ist. Die Ergebnisse zeigen, dass die digitale Transformation bei Unternehmen eher erfolgreich ist, wenn ihre Unternehmensstrategie auf vertrauensbildenden Maßnahmen fußt. Dazu gehören beispielsweise langfristige Perspektiven, ein empathischer Führungsstil sowie Maßnahmen, die zu einer erhöhten Entscheidungsbefugnis der Mitarbeiter beitragen.

Der Befragung des Fujitsu Future Insights Global Digital Transformation Survey Report 2019 wurde unter 900 Führungskräften und Entscheidungsträgern aus großen und mittelständischen Unternehmen aus Australien, China, Frankreich, Deutschland, Japan, Singapur, Spanien, Großbritannien und den USA durchgeführt. Drei von fünf Führungskräften (63 Prozent) sagen darin, dass sie Entscheidungen, die mithilfe von KI gefällt werden, vertrauen, wenn diese sichtlich nachvollziehbar sind. Darüber hinaus tendieren zwei Drittel (66 Prozent) der Befragten dazu, Unternehmen zu vertrauen, die einen Ethikkodex für die Verwendung von KI veröffentlicht haben.

David Gentle, Director of Strategy and Foresight bei Fujitsu, kommentiert dies: \“Führungskräfte scheinen bereits ein überraschend hohes Vertrauen in KI-gestützte Entscheidungsfindung zu setzen. So lassen drei von fünf Befragten KI Entscheidungen im Rahmen der Qualitätskontrolle in der Produktion treffen und 56 Prozent befürworten den Einsatz von KI als Entscheidungshilfe im Sport.\“

Obwohl bei 87 Prozent der befragten Unternehmen die digitale Transformation in vollem Gang oder bereits abgeschlossen ist, bleibt das Thema Vertrauen problematisch – vor allem im Hinblick darauf, wie Unternehmen mit Daten umgehen. 72 Prozent der Führungskräfte und Entscheidungsträger sind besorgt, dass ihre persönlichen Daten von Unternehmen ohne Genehmigung verwendet werden könnten, während 69 Prozent der Befragten bereit sind, ihre persönliche Daten an Unternehmen weiterzugeben, die ihnen vertrauenswürdig erscheinen. Und 67 Prozent vertreten denselben Standpunkt für Situationen, in denen ihre persönlichen Daten dazu beitragen, Produkte und Services zu verbessern.

David Gentle ergänzt: \“Die Vorteile, die durch den Einsatz von digitalen Technologien entstanden sind, erscheinen offensichtlich und omnipräsent. Dennoch bereiten vielen Menschen Themen wie die Kontrolle über die persönlichen Daten und Entscheidungen, die mittels KI getroffen werden, Sorgen. Die neue Untersuchung von Fujitsu zeigt, dass Unternehmen hart daran arbeiten müssen, um das Vertrauen ihrer Stakeholder zu gewinnen und aufrecht zu erhalten. Diejenigen, die das tun, werden erfolgreich sein. Dass dieser Umstand Führungskräfte auf der ganzen Welt beschäftigt, ist aber auch ein positives Zeichen: Das bedeutet, dass die Menschen die Notwendigkeit, etwas zu ändern, verstanden haben und nun in einer Position sind, die zukünftige Agenda ihrer Unternehmen entsprechend zu gestalten.\“

Weitere Informationen erhalten Sie über https://www.fujitsu.com/global/vision/insights/survey3/

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über
– Fujitsu Aktuell: http://www.fujitsu.com/de/fujitsuaktuell
– Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
– LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/Fujitsu
– Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE
– Fujitsu Bildmaterial und Media Server: https://mediaportal.ts.fujitsu.com/pages/dk_home.php?login=true
– Fujitsu Newsroom: http://de.Fujitsu.com/newsroom

Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -dienstleistungen. Mit rund 132.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2018 (zum 31. März 2019) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4 Billionen Yen (36 Milliarden US-Dollar). http://www.fujitsu.com

Über Fujitsu Central Europe (CE)
Fujitsu unterstützt als führender Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter seine Kunden bei allen Aspekten der digitalen Transformation. Dafür kombiniert das Unternehmen IT-Dienstleistungen und Produkte mit zukunftsweisenden digitalen Technologien – wie Künstlicher Intelligenz (KI), dem Internet der Dinge (IoT), Blockchain, Analytics, Digital Annealing sowie Cloud- und Sicherheitslösungen – und schafft zusammen mit seinen Kunden und Partnern neue Werte. Das Produkt- und Service-Angebot kann passgenau auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten werden – von der Konzeption bis hin zur Implementierung, dem Betrieb und der Orchestrierung von digitalen Ökosystemen. In der Region Central Europe (Deutschland, Österreich, Schweiz) erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Central Europe verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA
In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien, Afrika)arbeitet Fujitsu mit einer Vielzahl an Partnern, Kunden und Verbänden zusammen, um eine \“Human CentricIntelligent Society\“ zu schaffen, die ganzheitlich, nachhaltig und vertrauenswürdig ist. Unsere 28.000 Beschäftigten in Europa entwickeln und vermarkten hochmoderne digitale Lösungen, die auf die globalen geschäftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen eingehen und gleichzeitig Mehrwert für die Kunden schaffen. Sie helfen, die digitale Transformation zu beschleunigen, indem sie unsere einzigartige Human Centric Experience Design (HXD)-Methode anwenden und so die Möglichkeiten der Co-creation nutzen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/fts/about/

Posted by on 30. Juli 2019.

Tags: , , , , , , , ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten