iinews – Der mobile Newsdienst



« | »

Neue Folgen des Geschichtsformats \“Triff…\“ und \“Triff berühmte Künstlerinnen\“ / Premiere ab 13. Januar bei KiKA und im KiKA-Player

Promireporterin Clarissa reist mit ihrer Zeitmaschine in die jeweilige Epoche von großen Persönlichkeiten der Weltgeschichte und begibt sich in der Gegenwart auf Spurensuche nach deren Wirkung. In der dritten Staffel widmet sich das mehrfach preisgekrönte Geschichtsformat \“Triff…\“ (KiKA/WDR/HR) der Schriftstellerin Astrid Lindgren, den beiden Kaisern Napoleon und Karl dem Großen sowie dem Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe. Die neuen Porträts zeigt KiKA ab 13. Januar 2021 immer mittwochs in der Wissens-Primetime um 19:25 Uhr. Die Folgen sind online mit Untertiteln, Audiodeskription und Gebärdensprache verfügbar. Neue Kurzclips zu \“Triff berühmte Künstlerinnen\“ über die Malerin Frieda Kahlo oder Pianistin Clara Schumann sind seit 6. Januar im KiKA-Player und auf kika.de abrufbereit.

\“Triff Napoleon\“ (KiKA) am 13. Januar 2021 um 19:25 Uhr

Clarissa platzt in die Krönungs-Zeremonie Napoleons (Stefko Hanushevsky) und sorgt für Verwirrung, als er sich selbst zum Kaiser erklärt. Sie lernt Napoleon ganz persönlich kennen, mit der Hand in der Weste und seinen Dreispitz tragend. Clarissa ist dabei, als aus dem korsischen Außenseiter das militärische Genie und dann ein Diktator wird, der sich im Exil selbst verklärt. In der Gegenwart erlebt sie, wie der belgische Comic-Zeichner \“Stedo\“ sich dem einstigen Herrscher nähert.

\“Triff Karl den Großen\“ (WDR) am 20. Januar 2021 um 19:25 Uhr

Das erste Treffen mit Karl dem Großen (Markus Gertken) läuft nicht so gut: Clarissa entkommt nur knapp der eigenen Enthauptung. Eine angenehmere Seite des strengen Herrschers entdeckt sie in Karls Familienkreis und ist live bei seiner Krönung in Rom dabei. In der Gegenwart verschlägt es Clarissa nach Aachen in den berühmten Dom und die nahe Schatzkammer, wo sie entdeckt, was vom einstigen Herrscher noch übrig ist. Über den Alltag der Menschen zu Lebzeiten von Karl dem Großen erfährt sie mehr im Freilichtlabor Lauresham.

\“Triff Johann Wolfgang von Goethe\“ (KiKA/HR) am 3. Februar 2021 um 19:25 Uhr

Am Schreibtisch mit Federkiel und Tinte sitzend, trifft Clarissa einen der größten Dichter Deutschlands. Sie erlebt Goethe (Philipp Hagmann) als Lebemann, spießigen Beamten und rastlosen Geist. Sie ist dabei, als er den Teufel für das Drama Faust in Pudelgestalt erfindet und ihm beim Blinde-Kuh-Spiel in seinem Gartenhaus die Idee zum Zauberlehrling kommt. Zurück in der Gegenwart wandelt Clarissa durch Frankfurt und Weimar auf seinen Spuren und erfährt, von welcher Bedeutung seine Werke noch heute sind.

\“Triff Astrid Lindgren\“ (KiKA) (n.n.b.)

Mit ihrer Zeitmaschine besucht Clarissa die 2002 verstorbene Schriftstellerin Astrid Lindgren in ihrer Jugend und ist dabei, als die Geschichten von Pippi Langstrumpf entstehen. In der Gegenwart trifft sie zwei begeisterte Fans in Stockholm, erfährt viel über das Familienleben der Autorin und über ihre Rolle als Kämpferin für Kinderrechte. Clarissas Lieblingsbuch von Astrid Lindgren ist \“Ronja Räubertochter\“. Ähnlich wie die Protagonistin, engagiert sie sich für Naturschutz und besucht deshalb ein schwedisches Kinder- und Jugendprojekt zum Schutz der Umwelt.

\“Triff berühmte Künstlerinnen\“ seit 6. Januar 2021 im KiKA-Player und auf kika.de.

Vorgestellt werden in den neuen Kurzclips auf kika.de historisch und kulturell einflussreiche Künstlerinnen, deren Schaffen bis in die Gegenwart nachwirkt: von Toni Morrison, einer afroamerikanischen Literatur-Nobelpreisträgerin, über die erste Autorin der Weltgeschichte Enheduanna, bis zu berühmten Malerinnen wie Artemisia Gentileschi und Frida Kahlo. Starke Frauen verschiedener Genres von Literatur bis Malerei wurden porträtiert. Neben der Nana-Schöpferin Niki de Saint-Phalle und Pianistin Clara Schumann wird Kindern auch die ägyptische Gesangslegende Umm Kulthumm nähergebracht.

Mehrfach ausgezeichnet:

\“Triff Harriet Tubman\“Die Folge über die Sklavenbefreierin \“Triff Harriet Tubman\“ (KiKA) gewann bereits zwei Goldene Spatzen 2020 und war für den Prix Jeunesse nominiert. Nominiert ist die Folge auch für den Award der Asian Broadcasting Union (ABU), der am 10. Dezember 2020 in Kuala Lumpur verliehen wird. Zu sehen ist die Folge auf kika.de und im KiKA-Player.

Das Geschichtsformat ist eine Produktion von Crossmedia und Ifage im Auftrag von KiKA und WDR, als Koproduzent beteiligt sich erstmals der HR. Verantwortlicher Redakteur bei KiKA ist Dr. Matthias Huff; beim WDR zeichnen Manuela Kalupke verantwortlich und Tanja Nadig beim HR. Weitere Informationen und Bilder finden Sie jederzeit aktuell auf kommunikation.kika.de.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Unternehmenskommunikation
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt
Telefon: +49 361.218-1827
E-Mail: mailto:kommunikation@kika.de
kommunikation.kika.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6535/4808811
OTS: KiKA – Der Kinderkanal ARD/ZDF

Original-Content von: KiKA – Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 11. Januar 2021.

Tags: ,

Categories: Vermischtes

0 Responses

You must be logged in to post a comment.

« | »




Neueste Beiträge


Seiten